Zuständiges Wohnsitz-Finanzamt

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012
  • Tipp: Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der Finanzamt-Finder zeigt Ihnen nach Eingabe des Wohnortes oder der Postleitzahl das zuständige Finanzamt (Wohnsitzfinanzamt) an. Als Ergebnis werden unter anderem angezeigt: postalische Anschrift (komplette Adresse), Telefonummer, Mailadresse, Website, Bankverbindung und ganz wichtig die Öffnungszeiten. Denn wer will schon vor geschlossenen Türen beim Finanzamt stehen.

Finanztip.de greift hierzu auf ein Webprojekt der netTraders GmbH zu. Zwar kann sich nahezu jeder beim Bundeszentralamt für Steuern die Finanzamtdaten und bei den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder auch statistische Daten zu Orten in der Bundesrepublik besorgen. Mit etwas Arbeit ist daher der Aufbau einer Finanzamtsuche nicht besonders schwierig. Die Darstellung bei finanzamt24 gefällt uns aber besonders gut.

Ausflug zur Steuerpflicht und Wohnsitz

Wer ist eigentlich unbeschränkt einkommensteuerpflichtig? § 1 Abs. 1 EStG sagt dazu: Natürliche Personen, die im Inland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Es kommt also auch auf den Wohnsitz an. Was ist ein Wohnsitz? § 8 AO sagt dazu: Einen Wohnsitz hat jemand dort, wo er eine Wohnung unter Umständen innehat, die darauf schließen lassen, dass er die Wohnung beibehalten und benutzen wird.. Und hier schließt sich der Kreis: "Denn für einen Wohnsitz gibt es auch ein zuständiges Wohnsitzfinanzamt".

Einer der bekanntesten Deutschen, nämlich Boris Becker, musste auch erfahren, dass die Frage des Wohnsitzes nicht unwichtig ist. Es ist zwar Schnee von gestern, verdeutlicht aber, was das zuständige Finanzamt bewirken kann. Offiziell lebte Boris Becker zwar schon seit 1984 in Monaco. Aber es gab anscheinend noch einen "steuerlichen Wohnsitz" in München. Im Oktober 2002 hatte das Landgericht München Boris Becker wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und eine Geldstrafe von 500.000 Euro verurteilt. Das Gericht hatte es als erwiesen angesehen, dass Becker dem Fiskus jahrelang einen Wohnsitz im Münchener Nobelstadtteil Bogenhausen verschwiegen und so 1,7 Millionen Euro vorenthalten hatte (Quelle: Spiegel Online).

Sollen wir Sie
zu wichtigen Steuerfragen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter