Kompliziert
Foto: selimaksan, iStock.com

Lebensversicherungen mit Garantiezins sind seit einigen Jahren schwer verkäuflich. Mit einem Garantiezins von 0,9 Prozent lässt sich kein Kunde mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Versicherungsvertreter haben deshalb jetzt andere Verträge in der Tasche: Bei der Allianz-Lebensversicherung gibt es beispielsweise die Rentenversicherung „Index Select“.

Wer einen solchen Vertrag abschließt, nimmt an der Wertentwicklung des Aktienindex Euro Stoxx 50 teil, und zwar „nach einem vertraglich festgelegten Verfahren“. So beschreibt es der Versicherer. Man kann aber auch eine sichere Verzinsung wählen. Mehr als 500.000 Kunden haben unterschrieben.

Alles in Butter also mit der Index Select? Die Verbraucherzentrale Hamburg fand das nicht. Die Internet-Werbung der Allianz für dieses Konzept sei irreführend, relevante Informationen fehlten. „Passt scho’!“ urteilte allerdings das Oberlandesgericht München und wies die Klage im April ab.

Wissen die Kunden also nun, was sie abschließen? Wir haben uns das Kleingedruckte angesehen und sind überzeugt: nein. Die Allianz leitet aus der jährlichen Wertentwicklung des europäischen Aktienindex lediglich eine „Indexpartizipation“ ab. Diese wird aber nach oben gedeckelt, „auf der Grundlage der Angebote mehrerer Finanzinstitute.“ Gleichzeitig sollen die Kunden jeweils vor einem neuen Börsenjahr entscheiden, ob eine geringe, aber sichere Verzinsung nicht am Ende einträglicher wäre.

Wir denken: Einfach geht anders. Sicherheit und die Chancen des Aktienmarktes können Sie auch kombinieren, indem Sie auf Festgeld setzen und einen Teil Ihres Geldes in einen Aktien-Indexfonds (ETF) investieren. Etwa mit einem Fondsparplan auf den MSCI World. Das Rätsel der „Indexpartizipation“ bleibt Ihnen dann jedenfalls erspart.

Zum Ratgeber

Dirk Eilinghoff
Autor

Stand:

Dirk Eilinghoff ist Stellv. Chefredakteur in der Finanztip-Redaktion und zusätzlich als Experte für die Themen Geldanlage und Baufinanzierung zuständig.

3 Kommentare

  1. Hallo Herr Eilinghoff,

    mein kleines Vermögen habe ich im Index Select gesichert. Ich möchte es dann als Rente ausgezahlt bekommen … Bis dahin sind es noch 11 Jahre. Frage: gute Entscheidung? EuroStoxx50 als Orientierung bei den Horrorprognosen „MegaCrash“ oder „EuroCrash“ sind nicht gerade ermutigend …

  2. Hallo Arne,
    erst mal gut, dass Du schon mal angefangen hast mit der Altersvorsorge. Unser Punkt ist erst einmal, dass man bei der Index Select nicht überblickt, wie sich die gezahlten Beiträge entwickeln: Index, Abschläge, Kosten – alles kommt in einen großen Topfs. Deshalb sagen wir: Festgeld und Indexfonds sind sehr einfach zu überblicken, und: weltweit gestreute Aktien-Indexfonds waren in der langen Frist in der Vergangenheit sehr erfolgreich. Bei Riester kommen etwa Riester-Fondssparpläne näher an dieses Konzept heran:
    https://www.finanztip.de/riester/riestern-mit-fonds/
    Einen Riester-Vertrag kann man auch wechseln.
    Aber: Manche Elemente der Index Select (Höchststandsgarantie, Wahlmöglichkeiten) magst Du vielleicht als wichtig empfinden. Deshalb solltest Du Dich beraten lassen: Sprich mit der Allianz, die Dich betreuen muss, ggf. einem kompetenten Versicherungsmakler und anderen Riester-Anbietern über Deine Möglichkeiten – 40 Jahre sind eine lange Zeit.

  3. Hallo Finanztip Redaktion,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag! Ich habe selbst auch das oben genannte Produkt schon seit einigen Jahren als Riester Vertrag. Ich hab das Produkt immer mal im Auge, da ich mir unsicher bin ob es ein gutes Produkt ist. Trotz eurer Videos zum Thema Riester weiß ich immernoch nicht ob ich den Vertrag weiterführen soll oder auf einen anderen Riester Vertrag umsteigen soll.
    Ich hab noch fast 40 Jahre Beiträge vor mir, der Vertrag könnte sich also noch gut entwickeln, man hat ja auch eine gute Abschlussgebühr bezahlt, deshalb hoffe ich immer das er sich über die Laufzeit noch lohnen wird.
    Würden Sie diesen trotzdem auflösen und auf einen von euch empfohlenen Riester umsteigen oder seid ihr der Meinung über die lange Laufzeit wird er sich noch gut entwickeln?

    Viele Grüße
    Arne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.