Grundstücke
Bild: geogif / GettyImages

Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Steuererklärung abgeben

Ab Juli wird die Grundsteuer für 36 Millionen Grundstücke neu berechnet, einige Hausverwaltungen und Eigentümer haben schon eine Aufforderung des Finanzamts bekommen. Mit der Reform reagieren Bund und Länder auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2018, das besagt, dass die bisherige Berechnung anhand von Einheitswerten verfassungswidrig ist.

Eigentümer haben vom 1. Juli bis zum 31. Oktober Zeit, eine Grundsteuererklärung abzugeben. Das zuständige Finanzamt bestimmt daraufhin die Grundsteuerwerte neu.

Die Erklärung musst Du elektronisch über das Portal „Mein Elster“ einreichen. Wenn Du noch kein Benutzerkonto hast, solltest Du Dich bald registrieren. Da Du das Passwort per Post erhältst, könnte es ein paar Wochen dauern, bis Du das Portal nutzen kannst. Weitere Infos findest Du hier.

Mogelpackung auf höchstem Niveau beim Lidl-Müsli

Wer Kaffee, Kakao oder andere Produkte in undurchsichtigen Dosen kauft, stellt zuhause oft fest, dass er neben dem Pulver auch viel Luft bezahlt hat. Ein, zwei leere Zentimeter über dem Produkt, das geht ja noch. Doch was sich Lidl mit seiner Müsli-Eigenmarke Crownfield leistete, das war schon unverschämt: 18 Zentimeter hoch ist die grüne Dose, mehr als 9 Zentimeter war nur Luft. Die halbe Dose! Die Verbraucherzentrale Hamburg hat deshalb Klage eingereicht wegen Irreführung. Kurz danach hat Lidl die Füllmenge erhöht: Von 400 auf 470 Gramm, der Preis blieb gleich.

Immer wieder stellen die Verbraucherschützer fest, dass außer dem Preis auch die Füllmenge von Waren verändert wird, um Verbraucher auszutricksen. Hier die aktuelle Liste.

Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.