Schnee schippen
Bild: bojanstory, iStock.com

+++ Manche Regionen Deutschlands sind zum neuen Jahr in Schnee gehüllt. Das sieht schön aus, birgt aber Unfallgefahren. Hausbesitzer sind verpflichtet, Gehwege vom Schnee zu befreien. Eigentümer können diese Pflicht auf die Mieter übertragen. Stürzt jemand, weil der Gehweg nicht geräumt war, springt die Haftpflicht ein – Sie sollten unbedingt eine haben! Wenn ein Dienstleister die Wege für Sie räumt, können Sie die Kosten als haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuer absetzen. +++

+++ Der Kreditkarten-Anbieter Barclaycard verwaltet seine deutschen Kunden künftig nicht mehr vom britischen Gesellschaftszweig aus, sondern vom irischen. So bleiben die Verträge nach dem Brexit in der EU und für die Karteninhaber gelten weiter die europäischen Regelungen. Die Barclaycard Visa* zählt zu den Finanztip-Empfehlungen, weil Sie damit weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben können. +++

+++ Der Online-Vermittler von Unterkünften Airbnb muss der Stadt München Namen und Adressen von Vermietern mitteilen, die private Wohnungen länger als acht Wochen im Jahr über die Plattform anbieten. Denn das ist in München eine sogenannte Zweckentfremdung und illegal – den Gastgebern droht eine Geldstrafe. Über die Herausgabe der Daten hatte das Verwaltungsgericht München im Dezember geurteilt (Az. M 9 K 18.4553), Airbnb kann Berufung einlegen. +++

Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.