Autoren Beiträge von Sara Zinnecker

Sara Zinnecker

Sara Zinnecker
25 BEITRÄGE 205 KOMMENTARE
Sara Zinnecker ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Nach ihrem Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten schrieb sie beim Handelsblatt über Geldanlage und Altersvorsorge. Zuvor studierte Sara Zinnecker in Nürnberg, Italien und Portugal internationale Volkswirtschaftslehre mit Diplom-Abschluss, arbeitete bei Lokalzeitungen sowie der Süddeutschen Zeitung.

565 Milliarden Euro sprechen eigentlich für sich: So viel Anlegergeld steckte im Juli 2018 in börsengehandelten Indexfonds, auch ETFs (Exchange Traded Funds) genannt, die über die europäische Wertpapierbörse Xetra gehandelt wurden. Indexfonds haben Charme: Sie sind einfach und günstig und kommen ohne teuren Fondsmanager aus. Denn sie bilden einen bestehenden Index einfach nach. Wer Durchhaltewillen beweist und einen Teil…

Zufriedene Rentner
Bild: Geber86, iStock.com

Bekommen Sie eine Betriebsrente? Dann gibt es Hoffnung auf finanzielle Entlastung für Sie! Am Mittwoch machte SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach einen konkreten Vorschlag, wie man die Abgabenlast für rund fünf Millionen Betriebsrentner senken könnte. Es geht um Lebensversicherungen vom Chef, auch Direktversicherungen genannt. Das Problem: Seit der Gesundheitsreform von 2004 zahlen viele den vollen Krankenkassenbeitrag auf die Rente (also den Anteil…

Jahressteuerdepotauszug
Ohne Erträge – Jahressteuerauszug. Bild: Finanztip

Viele Anleger, die Fonds oder ETFs im Depot haben, bemerken derzeit dieselben Phänomene: Sie sehen, dass ihr Depotstand sich auffällig verändert hat, ohne dass die Börsenkurse dies rechtfertigen würden. Oder: Sie haben ETF-Anteile verkauft und bekommen eine Abrechnung, die Verkaufserlöse und Erträge nur abschätzt. Die Folge: ein höherer Steuerbetrag. Oder Sie sitzen als Anleger an Ihrer Steuererklärung und stellen…

Rürup-Rente
Bild: AleksandarNakic / iStock.com

Die Rürup-Rente wurde 2005 eingeführt, nur drei Jahre nach der Riester-Rente. Trotzdem ist sie kaum bekannt. Und die meisten nehmen an, sie sei nur etwas für Selbstständige. Für sie nämlich war die steuerlich geförderte Basisrente ursprünglich gedacht. Doch auch für Angestellte mit gutem Einkommen kann sich die Rürup-Rente lohnen, wenn sie noch viel Zeit bis zur Rente vor sich…

Amundi ETFs gehen nach Luxemburg
Bold: emptyclouds / iStock.com

Aktien-Indexfonds (ETFs) von Amundi sind nicht mehr französisch. Mitte April hat der Anbieter sein gesamtes ETF-Vermögen auf die neue Unternehmenssparte „Amundi Index Solution“ übertragen, die in Luxemburg sitzt. Blöd nur: Dazu wurden Anteile zwangsverkauft und zu gleichen Kursen wiederangeschafft – steuerwirksam. Das heißt: Wer unsere Empfehlung, den Amundi-ETF auf den MSCI World im Depot hatte (ISIN ehemals: FR0010765098), findet…

Verkäuferin in der Bäckerei
Bild: Ikonoklast Fotografie / iStock.com

Wessen Gehalt unter 1.500 Euro im Monat liegt, der legt kaum etwas fürs Alter zurück. Es ist halt schwer, davon noch etwas zur Seite zu packen. Außerdem mussten Wenigverdiener bislang damit rechnen, dass sie während der Rente gar nichts vom Gesparten haben: Denn wer einmal in die Grundsicherung fällt, dessen private Vorsorge wird damit verrechnet. Doch die Anrechnung wurde inzwischen…

Commerzbank
Bild: Marius Becker / dpa

Einer der Lieblings-Indexfonds (ETF) der Finanztip-Leser schüttet ab März 2018 plötzlich Dividenden aus anstatt das Geld wie gewohnt automatisch neu anzulegen. Es geht um den ETF110* auf den MSCI World des Anbieters Comstage. Viele Sparer haben dazu in der vergangenen Woche von ihren Depotbanken Post bekommen. Etliche haben bei uns nachgefragt: Wieso stellt die Commerzbank-Tochter den ETF nun auf…

Bild: Richard-Drew-AP, dpa

An den Börsen der Welt ruckelte es in den vergangenen Tagen ordentlich. Viele sprechen bereits von der Korrektur, die nach einer langen Phase steigender Kurse nun einsetzt. Beigetragen zum allgemeinen Börsenabschwung haben die jüngsten US- Arbeitsmarktdaten: Sie waren so rosig, dass Anleger auf höhere Zinsen spekulierten und Aktien verkauften, um die Gewinne erstmal mitzunehmen. Nach dem Gesetz von Angebot…

Bild: Boris Roessler, dpa

Apropos Börsenkurse: Haben Sie in den vergangenen Tagen mal in Ihr Wertpapierdepot geschaut, also zum Beispiel die App von Flatex geöffnet? Dann haben Sie sich vielleicht erschrocken, als Sie ein großes rotes Minus sahen. Der Wert Ihrer Fonds und ETFs soll im Minus sein, obwohl Ihre Anlage über die vergangenen Jahre sehr gut gelaufen ist? Stimmt zum Glück nicht. Ihr…

einfach und sicher an der Börse investieren
Bild: Bliznetsov, iStock

Der Deutsche Aktienindex Dax hat in dieser Woche ein neues Allzeithoch erreicht. Und auch anderswo laufen die Börsen weiter rund. Vielleicht fragen Sie sich, ob das ein günstiger Zeitpunkt ist, um die ersten Aktien zu verkaufen und Gewinne mitzunehmen. Die gute Nachricht: Als Finanztip-Leser brauchen Sie sich um derlei Timing nicht zu sorgen. Unser Rat: Bleiben Sie langfristig dabei…

Börse Frankfurt
Bild: Nikada/ iStock.com

Über Indexfonds (ETFs) lässt sich einfach und günstig in Aktienmärkte investieren. Doch nicht jeder Aktienmarkt ist gleich gut geeignet. Besonders die, über die in den Nachrichten am häufigsten berichtet wird, sollten Sie meiden: den Dax und den Euro Stoxx 50. Beide verteilen das Verlustrisiko an der Börse auf recht wenige Schultern. Der Dax auf die 30 größten deutschen Firmen,…

Bankberatung
Credit: vm / iStock.com

Wenn Sie bei einer klassischen Hausbank 20.000 Euro in einen gemanagten Fonds investieren, kann über die Jahre einiges an Kosten zusammenkommen: Abschlussprovision, Kaufkosten, Verwahrungskosten, Verwaltungsgebühren. In den ersten fünf Jahren werden schnell bis zu 4.000 Euro fällig. Bislang konnte Ihnen das leicht entgehen, weil diese Kosten so klar nicht  ausgewiesen wurden. Das ändert sich nun: Am 3. Januar trat die…

Der Kauf von ETFs der Marke Comstage kostet künftig Bankgebühren. Und zwar für alle, die einen Sparplan haben auf solche ETFs bei der Comdirect oder der Consorsbank. Wer etwa 100 Euro monatlich in den Comstage-ETF auf den MSCI World (WKN: ETF110) einzahlt, muss davon ab Januar 1,50 Euro an die Bank abdrücken. Am Ende landen dann also nur noch…

Krügerrand
Bild: Sven Hoppe / dpa

Manche Menschen fühlen sich sicherer, wenn sie zu Hause Gold im Tresor liegen haben – für Krisenzeiten. Immerhin 43 Prozent unserer Leser besitzen Gold. Wir bei Finanztip sind überzeugt, dass das nicht nötig ist. Aber solange Sie nicht mehr als ein Zehntel Ihres Vermögens in Münzen und Barren stecken, halten wir den Goldkauf für vertretbar. Seien Sie sich im Klaren darüber,…

Juniorkonto
Credit: YinYang / iStock.com

Braucht mein Kind eigentlich schon ein eigenes Konto? Rund um den Weltspartag am 30. Oktober haben sich viele Eltern diese Frage gestellt. Finanztip meint: Je früher der Nachwuchs Verantwortung für die eigenen Ausgaben übernimmt, desto besser. Es ist eben etwas anderes, ob man sich zum Beispiel das erste eigene Handy selbst zusammenspart oder es den Eltern aus den Rippen…

Aktienkurse
Credit: kamisoka / iStock.com

Es ist eine Frage, die Finanztip-Leser immer wieder an uns gerichtet haben: Kauft die eigene Onlinebank oder der Broker möglicherweise zu nachteiligen Kursen ETF-Anteile für den Sparplan ein? Dank der tollen Resonanz auf unseren Aufruf im Newsletter können wir diese Frage nun beantworten. Über 200 Leser hatten uns geantwortet und uns mit allerlei Infos und Kaufkursen für den Comstage-ETF* auf…

Sind Sie unserem Schnäppchen gefolgt und haben Ende Juni ein Konto beim Festgeldvermittler Zinspilot eröffnet? Dann vergessen Sie nicht, sich neben dem Finanztip-Bonus von 25 Euro ab dem ersten angelegten Euro gegebenenfalls auch den Neukundenbonus abzuholen. Er beträgt je nach Laufzeit des Festgelds bis zu 100 Euro und wird gutgeschrieben, wenn Sie zum ersten Mal und mindestens 7.500 Euro…

Schweißer
Credit: deimagine / iStock.com

Es ist eine recht beliebte Form der betrieblichen Altersvorsorge: Mitarbeiter zahlen einen Teil ihres Bruttogehalts steuer- und abgabenfrei in eine Rentenversicherung ein, die der Chef für sie abgeschlossen hat. Bezuschusst der Chef die Beiträge mit etwa 20 Prozent und bleiben sie eine ganze Weile im Job, lohnt sich die Sache. Zumindest für Normalverdiener – mit einem Bruttogehalt von vielleicht…

Broker in der Wall Street
Credit: Richard Drew/AP/dpa

Mit einem Sparplan können Sie ohne großes Kopfzerbrechen kontinuierlich in Aktien anlegen. Hier die Anleitung, wie Sie monatlich 50, 100 oder auch mal 200 Euro zu geringen Kosten in Indexfonds (ETFs) investieren. 1. Die Welt, Europa oder Euroraum? Am besten streuen Sie Risiken mit einem Index, der sich aus Aktien verschiedener Branchen und Länder zusammensetzt. Mehr als 1.600 weltweite Aktien, davon…

Die Fondsgesellschaft Union Investment passt ihr Riester-Flaggschiff, den Riester-Fondssparplan Uniprofirente 4P, weiter an das aktuelle Niedrigzinsumfeld an. In diesen Tagen verschickt die Fondsgesellschaft Briefe an ihre 1,7 Millionen Kunden mit Details zu den Neuerungen. Das steht drin: Ab Juli 2017 sollen neue Beiträge und das Guthaben stärker als bislang im Investmentfonds Uniglobal Vorsorge investiert sein, der einen Aktienanteil von mindestens…

Jetzt zum Finanztip-Newsletter anmelden!