Auto kaputt
Bild: altmodern, iStock.com

Wo kracht es besonders häufig? Wo sind Autounfälle so richtig teuer? Sie könnten diese Fragen Ihrem Autoversicherer stellen. Denn der schaut sich das gerade an. Und zwar nicht zum Spaß, sondern weil er nachrechnet, ob er Ihren Kfz-Versicherungsbeitrag ändern wird. Wenn, dann schickt er Ihnen in den kommenden Wochen einen Brief. Dann sollten Sie ebenfalls nachrechnen – ob es Zeit ist, Ihren Tarif zu wechseln! Einmal im Jahr sollten Sie das ohnehin machen, in der Regel ab Mitte Oktober. Denn die nächste Beitragsänderung ist bei den meisten Autobesitzern zum 1. Januar 2020 möglich.

Zurück zu Versicherern und Autounfällen: Jedes Jahr werten die Schadenexperten Auto-Crash-Bilanzen aus und verteilen (neue) Regionalklassen. Gibt es an Ihrem Wohnort mehr oder weniger Unfälle als früher? Werden Schäden größer oder kleiner? Das kann sich auf Ihren Versicherungsbeitrag auswirken. Denn solche Infos wirft der Versicherer mit in seinen Berechnungstopf.

Die mieseste Schadensbilanz hat aktuell Berlin: ein Drittel höhere Schäden als im Bundesschnitt. Eher wenige Schäden gibt es Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern. Die beste Bilanz in der Haftpflicht fährt die Brandenburger Uckermark ein. Im Gegenteil zum wuseligen Berlin ist die Uckermark nicht besonders dicht besiedelt – eher erholsam leer.

Wir bei Finanztip rechnen auch gerade nach. Damit Sie Ihr Auto noch günstiger gut versichern können. Mehr dazu in den kommenden Wochen.

Zum Ratgeber

Kathrin Gotthold
Autor

Stand:

Kathrin Gotthold achtet darauf, dass bei Finanztip auch komplexe Themen einfach und verständlich erklärt werden. Als Textchefin sorgt sie für den richtigen Ton. Zusätzlich schreibt sie über Versicherungen. Vor Finanztip arbeitete Kathrin als Verbraucherjournalistin für große deutsche Medienhäuser, u.a. die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), die Berliner Morgenpost und die Welt-Gruppe. Dort verantwortete sie das Ressort Verbraucherfinanzen. Vor ihrem Leben als Journalistin arbeitete sie als Rechtsanwältin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.