Herbsturlaub
Bild: Imgorthand / GettyImages

Willst Du herbstlichem Schmuddelwetter entfliehen? Dann suchst Du vermutlich nach günstigen Flügen. Für die Suche eignen sich Flugportale besonders, denn dort bekommst Du einen guten Überblick, welche Airlines Deine Wunschstrecke überhaupt fliegen. Doch die Vergleichsseiten haben auch so ihre Tücken. Oft sind die Flüge am Ende viel teurer, als es im Suchergebnis den Anschein hatte.

So kommen im Laufe der Buchung oft immer neue Zusatzkosten hinzu. Bei manchen Portalen wie fluege·de kannst Du nur kostenfrei zahlen, wenn Du deren hauseigene Kreditkarte verwendest. Das ist unzulässig, hat im August der Bundesgerichtshof in einem Urteil bestätigt (Az. X ZR 23/20). Auch Zusatzkosten für Gepäck müssen bei der Buchung ausgewiesen werden. Doch viele Anbieter halten sich nicht an diese Vorgaben.

Gute Flugportale drücken Dir keine eigene Kreditkarte aufs Auge. Und auch kein Abomodell, um günstigere Preise zu erhalten. Sie leiten Dich an die preiswerteste Fluglinie weiter. Und sie lassen Dich einstellen, welches Gepäck Du mitnimmst oder ob Du ohne Aufpreis umbuchen können willst.

Bei unserer Recherche haben Momondo und Idealo einen besonders guten Eindruck gemacht. Trotzdem kann es immer mal vorkommen, dass die Flüge direkt bei der Fluggesellschaft günstiger sind. Grundsätzlich empfehlen wir deshalb: Vergleiche die Portalergebnisse stets mit den Preisen bei der Airline. Manchmal gibt es Ärger mit dem Flug, manchmal geht sogar ein Anbieter pleite. Unsere Erfahrungen zeigen, dass dann am besten reist, wer direkt bei der Fluggesellschaft gebucht und mit Kreditkarte gezahlt hat.

Zum Ratgeber

Max Mergenbaum
Autor

Stand:

Max Mergenbaum geht nicht nur privat gerne auf Reisen, er schreibt auch darüber. Bis Sommer 2022 war er Experte für Reisethemen von Finanztip. Max hat bei Finanztip volontiert, inklusive Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion des RBB Inforadios. Vorher studierte er Politik, Wirtschaft & Gesellschaft sowie Germanistik in Berlin und Canterbury.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.