Rentner
Bild: DGLimages / GettyImages

Bist Du Rentner und befürchtest eine Doppelbesteuerung Deiner Rente, musst Du jetzt keinen Einspruch mehr gegen kommende Steuerbescheide einlegen. Vorausgesetzt, der Bescheid enthält einen Vorläufigkeitsvermerk. Mit einem Schreiben an alle Finanzämter wies das Bundesfinanzministerium am 30. August die Behörden an, ab sofort die Rentenbesteuerung in Steuerbescheiden ab dem Veranlagungszeitraum 2005 nur vorläufig festzusetzen.

Damit reagiert das Ministerium auf zwei wegweisende Urteile des Bundesfinanzhofs zu einer möglichen Doppelbesteuerung von Renten (wir berichteten). Die Vorläufigkeit betrifft alle Rentenzahlungen, die der sogenannten nachgelagerten Besteuerung unterliegen. Dazu zählen unter anderem Leibrenten, Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und von Versorgungswerken sowie Rürup-Renten.

Du musst zwar nicht mehr selbst rechnen, aber wenn Du davon überzeugt bist, dass Du doppelt besteuert wirst, musst Du dies immer noch nachweisen. Dafür musst Du dem Finanzamt die jährlichen Rentenbezugsmitteilungen sowie alle Steuerbescheide schicken, aus denen sich Deine eingezahlten Beiträge in die Rentenversicherung ergeben. Nur so kann es eine mögliche Doppelbesteuerung berechnen.

Wie eine Doppelbesteuerung ermittelt wird und wer davon mit höherer Wahrscheinlichkeit betroffen sein kann, erklären wir ausführlich im Ratgeber Rentenbesteuerung.

 

Udo Reuß
Autor

Stand:

Steuerredakteur bei Finanztip Verbraucherinformation GmbH - ein Unternehmen der Finanztip Stiftung, Berlin. Zuvor hat der Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Steuerrecht für verschiedene Wirtschafts- und Fachverlage wie Handelsblatt, F.A.Z.-Verlagsgruppe, Haufe-Lexware und Vogel Business Media geschrieben – 14 Jahre davon arbeitete er als Chefredakteur von Fachzeitschriften. Aus dem komplexen Steuerrecht zieht Udo die relevanten Urteile für Steuersparer.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag über die doppelt besteuerte Rente. Interessant, dass man die jährlichen Rentenbezugsmitteilungen sowie alle Steuerbescheide einreichen muss, damit die Doppelbesteuerung errechnet werden kann. Ich habe dies schon länger getan und noch keine Antwort erhalten, ich werde mich nun mal an eine Kanzlei für Steuerrecht wenden.

  2. Moin,
    Sehr geehrter Finanztip,
    Ich bin seit 2020 in Rente, und werde definitiv Doppeltbesteuert (Laut Rechnungen.).
    Als spätere nachweise, braucht das Finanzamt nach ihren Beitrag Rentenbezugsmitteilungen sowie alle Steuerbescheide aus denen sich eingezahlten Beiträge in die Rentenversicherung ergeben, sicherlich ist der Bescheid vom Deutsche Rentenversicherung mit der summe alle eingezahlten Beiträge als Nachweis zu bewerten? Sämtlichen Steuerbescheide liegen mir nicht mehr vor.
    Mit Freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.