Klar, Online-Shopping ist bequemer, als in die Stadt zu gehen. Doch leider gibt’s immer häufiger Anbieter, die Dich mit üblen Geldfallen abzocken wollen. 

Was genau ist ein Fake-Shop überhaupt? 

Eine Webseite, die aussieht wie ein normaler Online-Händler, aber Dir nichts liefert, sondern nur an Dein Geld will. Manchmal bekommst Du sogar etwas geliefert, aber nur minderwertige Produkte, die praktisch nichts wert sind. Und da diese Webseiten oft täuschend echt aussehen, solltest Du vier Merkmale kennen, um nicht auf sie reinzufallen:

1. Auffällige URL

Wirf immer erstmal einen Blick in die Browserzeile. Fällt Dir irgendwas Komisches auf? Fake-Shops machen z. B. oft Rechtschreibfehler, schreiben Markennamen falsch oder in der URL steht etwas ganz anderes drin als das, was eigentlich verkauft wird. Steht dort beispielsweise addidas.com statt adidas.com, oder etwas von Schuhen, obwohl eigentlich Pflanzen angeboten werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit dem Shop etwas nicht stimmt.

2. Zahlung nur per Vorkasse

Ein seriöser Shop bietet so gut wie immer mehrere Zahlungsmethoden an. Wenn Du also nur per Vorkasse zahlen kannst, solltest Du lieber die Finger von der Seite lassen. Bei Kreditkartenzahlungen oder Diensten wie PayPal, Amazon Pay und Klarna bist Du dagegen in der Regel trotz Vorabzahlung gegen böse Überraschungen abgesichert und bekommst im Ernstfall Dein Geld zurück.

3. Zu niedriger Preis

Hier gilt die Regel: Je verlockender der Preis, desto skeptischer solltest Du sein. In solchen Fällen lohnt es sich immer, erstmal online die Preise zu vergleichen. Wir empfehlen dazu Idealo* und billiger.de*. Falls ein Produkt nur halb so viel kostet, wie auf allen anderen Seiten oder sonst überall schon ausverkauft ist, sollten die Alarmglocken bei Dir läuten.

4. Kein Impressum

Zu einem Impressum gehört immer eine Adresse, ein Vertretungsberechtigter und eine E-Mail-Adresse. Sobald das fehlt, musst Du vorsichtig sein. Und auch, wenn ein Impressum vorhanden ist, Dir die hinterlegte Adresse aber etwas merkwürdig vorkommt, ist das wiederum ein Zeichen für einen Fake-Shop. Schau bei sowas also lieber einmal zu viel hin. 

Diese vier Punkte können Dir helfen, Betrügern nicht in die Falle zu gehen. Doch je besser die Fake-Shops gemacht sind, umso schwieriger wird es. Wenn Du Dir beim Online-Einkauf also trotzdem mal unsicher bist, kannst Du einen neuen Dienst der Verbraucherzentrale verwenden, der Dir sagt, ob eine konkrete Seite ein Fake-Shop ist oder nicht.  

Du musst nur die Adresse der Webseite eingeben und bekommst dann eine Auskunft in Form einer Ampel. Sie kann also auch mal Gelb anzeigen, wie beim chinesischen Online-Shop Shein. Die Seite ist echt, hat aber kein Impressum – das macht sie noch nicht zu einem Fake-Shop, aber zumindest ein Kriterium ist eben erfüllt.

Unseriöse Angebote gibt’s übrigens auch zuhauf bei Krediten. In unserem Ratgeber erfährst Du, wie Du sie vermeidest.

Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.