Mehrfamilienhaus mit Solarpanel auf dem Dach
Bild: IMAGO / Pius Koller

Gewinne mit Photovoltaik? Diese Software hilft Dir bei der Steuer

Auch wenn es für die meisten nicht um riesige Beträge geht: Falls Du eine Photovoltaikanlage betreibst und Strom gegen Geld ins Netz einspeist, bist Du Unternehmer und damit steuerpflichtig. Das heißt, Du musst eine Steuererklärung abgeben – und zwar in diesem Jahr bis zum 2. August.

Deinen Gewinn oder Verlust zu ermitteln und alle Steuerformulare richtig auszufüllen, ist kompliziert: Bei Themen wie Eigenverbrauch, Einspeisevergütung und Einnahmen-Überschuss-Rechnung kann man schnell den Überblick verlieren. Deshalb solltest Du eine Steuersoftware nutzen, die über ein spezielles Modul für Photovoltaikanlagen verfügt. Wir empfehlen die Programme Wiso Steuer-Sparbuch 2021*, Steuersparerklärung Plus 2021* und Tax 2021 Professional*. Sie alle zählen zur Kategorie der „Alleskönner“ in unserem neuen Steuersoftware-Test.

Die Programme fragen Deine Kosten und alle Angaben zur Abschreibung ab, sodass Du nichts vergisst und am Ende so wenig Steuern wie möglich zahlst. Anders als einfache Arbeitnehmer musst Du Deine Steuererklärung elektronisch einreichen, aber zumindest auf eine Gewerbesteuererklärung kannst Du bei einer kleinen PV-Anlage mittlerweile verzichten. Übrigens: Unsere Empfehlungen unterstützen Dich als Solarstromanlagen-Besitzer auch bei der (monatlichen) Umsatzsteuervoranmeldung.

 

Zum Ratgeber

Florian Machnow
Autor

Stand:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.