Familie Schipper. Bild: Hit-Radio-FFH

Die Ergebnislisten unserer Strom- und Gas-Vergleichsrechner enthalten Werbelinks zu Tarifen bei Check24 und Verivox. Alle Empfehlungen erfolgen redaktionell unabhängig und erfüllen unsere strengen Finanztip-Kriterien.


Lars Schipper ist 42 Jahre alt und Kurierfahrer, seine Frau Jenny ist 31 und Reinigungskraft in Teilzeit. Mit ihren Kindern Noel (10) und Emily (6) leben sie in einem 100-Quadratmeter-Haus in Kassel zur Miete. Und so ein Familienleben ist ganz schön teuer! Deshalb haben wir eine Woche lang die Verträge der Schippers unter die Lupe genommen und herausgesucht, wo die Familie Geld sparen kann. Das Ergebnis präsentierten wir bei Hit-Radio FFH: Satte 2.000 Eurohaben die Vier dank Finanztip mehr auf dem Konto – Jahr für Jahr.

Und das ging so: 900 Euro Sparpotential haben wir allein beim Stromvertrag entdeckt. Statt 1.800 Euro im Jahr zahlt die Familie künftig nur noch 864 Euro. Jährlich 200 bis 300 Euro pro Vertrag holen die Schippers heraus, wenn Sie von ihren Handytarifen bei 1&1 auf günstige Prepaid-Karten von Vodafone umsteigen. Weitere Ersparnisse schlummern beim Festnetzvertrag. Ihre Versicherungen hatten die Schippers hingegen schon recht günstig bei Huk abgeschlossen.

Mit den gesparten 2.000 Euro wollen Lars und Jenny Schipper den Kindern ihre Wünsche erfüllen: ein Lego-Technik-Lkw für Noel und ein Prinzessinnenschloss für Emily. Den Rest wollen sie in einen Urlaub investieren.

Daniel Pöhler
Autor

Stand:

Daniel Pöhler war bis Ende 2020 Co-Pilot im Newsletter-Team und gelegentlich als Mobilitäts-Experte von Finanztip unterwegs. Daniel hat Betriebswirtschaft studiert und bei einem Fachmagazin für Telekommunikation volontiert. Seine ausgeprägte Leidenschaft für gute Sprache hatte ihm einen weiteren Job bei Finanztip eingebracht: den des stellvertretenden Textchefs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.