Yogakurs
Bild: IMAGO / Addictive-Stock

Jedes Jahr vergleichen wir die Leistungen bundesweit tätiger Krankenkassen. Neu dieses Mal: Wir haben Dich und andere Finanztip-Leserinnen gefragt, was Euch besonders wichtig ist bei der Wahl der gesetzlichen Krankenkasse. Soll Deine Kasse etwa einen Zuschuss zu Sportkurs, Zahnprophylaxe oder Osteopathie zahlen? Oder zählt für Dich allein, wie hoch der Beitrag ist?

Mehr als 4.800 Menschen haben uns geantwortet (danke dafür!). Wir haben die Untersuchung deshalb etwas umgebaut. Merkmale, die Euch wichtig sind, berücksichtigen wir nun stärker – neben dem Beitrag zum Beispiel die professionelle Zahnreinigung und das Bonusprogramm.

Für unseren Test haben wir 25 Merkmale aus acht Kategorien verglichen: Beitrag, Serviceangebot, Vorsorge, Zähne, Familie, alternative Heilmethoden, Bonusprogramm und Transparenz. Benotet haben wir die Leistungen von 16 überregionalen Kassen, darunter besonders günstige, leistungsstarke und große Anbieter.

Mit den passenden Zuschüssen kannst Du sparen

Nimmst Du Leistungen wie die professionelle Zahnreinigung ohnehin wahr, lohnt es sich, eine Kasse auszusuchen, die einen Zuschuss zahlt. Bei zwei Kassen in unserem Vergleich sind dafür immerhin 80 Euro drin. Viele Kassen zahlen zum Beispiel auch für bis zu zwei Sportkurse im Jahr; Impfungen gegen Grippe, die Viruserkrankungen FSME und für Fernreisen erstatten viele komplett.

Neben solchen Zusatzleistungen haben wir uns das Serviceangebot der Kassen angeschaut. Wir bewerten auch, ob sie erklären, wie Du als Kunde Widerspruch einlegen kannst, wenn sie Leistungen wie eine Reha oder Krankengeld ablehnen.

Unsere Empfehlungen: Neue Gesichter und alte Bekannte

In unserem Vergleich mit Abstand am besten abgeschnitten hat in diesem Jahr die HKK*. Sie konnte mit umfangreichen Zusatzleistungen punkten und ist die günstigste bundesweit tätige Kasse – obwohl sie im Januar die Preise erhöht hat. Auf Platz zwei landete die Spitzenreiterin der vergangenen Jahre, die IKK Classic*. Für ebenfalls empfehlenswert halten wir Big direkt gesund (gut bei Impfungen, Sport und Bonus), BKK VBU* (stark bei Vorsorge, Familie und alternativen Heilmethoden) und Energie-BKK* (Spitzenreiter bei Krebsvorsorge und Familie).

Knapp nicht in die Top Fünf geschafft haben es SBK, TK und die Heimat Krankenkasse. Letztere punktet vor allem bei der Zahnreinigung. SBK und TK können für Dich interessant sein, wenn Du Wert auf eine Kasse mit dichtem Filialnetz legst. Wie die einzelnen Krankenkassen im Detail abgeschnitten haben, liest Du in unserem Ratgeber.

Nach Preiserhöhung bis Ende Januar kündigen

Wenn Du zu den mehr als 20 Millionen gesetzlich Versicherten gehörst, deren Krankenkasse zum Jahreswechsel den Beitrag erhöht hat, kannst Du noch bis zum 31. Januar sonderkündigen. Dann bist Du ab April bei der neuen Kasse versichert. Bist Du schon mehr als zwölf Monate Mitglied bei Deiner bisherigen Kasse, musst Du Dich jetzt nicht stressen: Du kannst dann jederzeit mit einer Frist von zwei Monaten wechseln.

Zum Ratgeber

Julia Rieder
Autor

Stand:

Julia Rieder kümmert sich als Redakteurin um Versicherungsthemen. Während ihres Volontariats bei Finanztip sammelte sie Hörfunk-Erfahrung beim Inforadio. Vorher war sie in den Redaktionen von Frontal 21, der Berliner Zeitung und dem Online-Magazin politik-digital tätig. Ihr Studium der Politikwissenschaft hat Julia an der Freien Universität Berlin mit einem Master abgeschlossen.

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin auf der Suche nach einer gesetzlichen Krankenkasse mit Wahltarif – Kostenerstattung
    und zusätzlichen Leistungen Arzt/Zahnarzt ( Beispiele Knappschaft und Securvita)
    Gibt es noch andere Kassen die den Wahltarif Kostenerstattung mit zusätzlichen Leistungen
    gegen Extra Beitrag anbieten?.

    Vielen Dank

    Freundliche Grüße

    Manfred Lang

    1. Sehr geehrter Herr Lang,

      es gibt zwar Krankenkassen, die Zusatzleistungen anbieten. Die sind aber immer organisatorisch getrennt von der eigentlichen Kasse. Die TK macht das zB mit der Envivas.

      Das heißt nicht, dass so eine Kombi von Vorteil ist. In der Regel ist es besser, eine passende Krankenkasse und eine passende Zusatzversicherung getrennt auszuwählen. Unseren Ratgeber zu Zusatzleistungen finden Sie hier:
      https://www.finanztip.de/krankenzusatzversicherung/

      Mit besten Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.