Foto: Britta Pedersen, dpa

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen, versuchen neun von zehn Banken, Ihnen eine Restschuldversicherung aufzuschwatzen. Das zeigt eine Studie der Bankenaufsicht Bafin. Und obwohl diese Versicherung im Interesse der Bank ist, rechnet diese beim Kunden für einen 10.000 Euro Kredit nicht selten 2.000 Euro Kosten ab – und heimst davon regelmäßig die Hälfte als Provision ein. Rechtlich gesehen ist die Bank meist selbst Versicherungsnehmer, obwohl der Kunde zahlt. So wird der Verbraucherschutz ausgehebelt.

Gründe genug also, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Doch die Neuregelung, die die Große Koalition vergangene Woche in einer nächtlichen Sitzung beschlossen hat, ist weit davon entfernt, den Irrsinn zu beenden. Künftig sollen Kunden lediglich doppelt über ihr Widerspruchsrecht aufgeklärt werden: einmal vor Ort und einmal per Brief mit einer Woche Abstand.

Einige Banken geben Kredite übrigens an Menschen mit schlechter Bonität oft nur bei Abschluss einer teuren Restschuldversicherung. Darauf sollte sich der Kunde niemals einlassen, sondern die Bank wechseln. Nutzen Sie am besten einen Kreditvergleich.

Zum Ratgeber Restschuldversicherung

Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.