Karandaev / iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Vor Kurzem hat das Bodenpersonal der Lufthansa gestreikt, bald sollen die Piloten folgen – und das voraussichtlich mitten in den Sommerferien, wo es viele Urlauber am härtesten trifft.

Was gilt, wenn Dein Flug wegen Streik ausfällt?

Dann muss Dir die Fluggesellschaft einen Ersatzflug anbieten oder Dir den Ticketpreis erstatten. Ob es bei Streik zusätzlich noch eine Entschädigung gibt, ist leider unklar. Airlines verweisen dabei meist auf „außergewöhnliche Umstände“ und wollen oft nicht zahlen. Bei solchen Situation geht es zum Beispiel um Naturkatastrophen oder Terrorgefahr. Weniger eindeutig ist die Lage aber bei einem Streik des Airline-Personals. Hier kommt es immer auf den Einzelfall an.

Entschädigung fordern? Auf jeden Fall!

Egal, ob Du beim Streik des Bodenpersonals betroffen warst oder beim kommenden Streik der Piloten mit einem Flugausfall rechnen musst: Es lohnt sich auf alle Fälle, eine Entschädigung einzufordern. Denn je nach Flugstrecke und Verspätung kannst Du mit 250 bis 600€ Entschädigung rechnen. Nutz dafür unser Musterschreiben, damit hast Du die Sache schnell erledigt. Unser Entschädigungsrechner verrät Dir schon vorab, wie hoch Deine Entschädigung ausfallen kann.

Keine Nerven dafür? Fluggasthelfer helfen Dir!

Es gibt viele Dienstleister, die Du beauftragen kannst, damit sie das Geld für Dich zurückholen. Sie sparen Dir Zeit und Nerven, kosten dafür aber natürlich was. Man unterscheidet da zwischen sogenannten Sofortentschädigern und Inkasso-Dienstleistern.

  • Sofortentschädiger kaufen Dir Deine Forderung ab, wenn sie davon ausgehen, dass Dir eine Entschädigung zusteht. Dafür nehmen sie eine Provision von bis zu rund 42%. Bei z.B. 250€ Entschädigung kämen am Ende 145€ bei Dir an. Das Geld bekommst Du in der Regel innerhalb von zwei Tagen. Wir empfehlen Dir hier die Anbieter EUflight* und compensation2go*. Du füllst einfach deren Onlineformular aus und legst die entsprechenden Dokumente dazu – fertig.
  • Bei Inkasso-Dienstleistern dagegen bekommst Du nur Geld, wenn sie das Geld erfolgreich von der Airline eingefordert haben. Das kann zwar ein bisschen dauern, dafür kosten sie Dich nicht so viel Provision. Hier empfehlen wir Dir flug-verspaetet.de*, SOS Flugverspätung, EUClaim oder Claim Flights.

Wir haben bei den Anbietern mal nachgefragt: EUflight, compensation2to, flug-verspätet.de und SOS Flugverspätung haben uns bestätigt, dass sie auf jeden Fall die Forderungen von Fluggästen wegen des Lufthansa-Streiks der vergangenen Woche übernehmen. Wir drücken die Daumen, dass auch beim nächsten Mal alles glattläuft.

Alle Infos zum Thema „Pilotenstreik“ kannst Du auch im Detail in unserem Ratgeber nachlesen.

Avatar
Autor

Stand:

Veronika Hitzler entwickelt bei Finanztip die Inhalte für unsere App. Hierfür bereitet die Content-Managerin unsere Themen so auf, dass diese möglichst viele Menschen erreichen – dabei hat sie auch stets unsere Social-Media-Kanäle und den Newsletter im Blick. Veronika hat an der LMU München Kommunikationswissenschaft und Medienkulturforschung studiert. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie als Redakteurin beim BR sowie in der Unternehmenskommunikation bei Siemens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.