Flatex Gebühren
Bild: Richard Drew / AP / dpa

Das Wertpapierdepot von Flatex überzeugte uns bisher mit sehr günstigem Handel und kostenloser Verwahrung von Wertpapieren. Ab März ist damit allerdings Schluss: Der ehemalige Preisbrecher verlangt dann eine Depotgebühr in Höhe von 0,1 Prozent der angelegten Summe pro Jahr. Berechnet wird monatlich, abgebucht quartalsweise. Für ein Depot von 30.000 Euro werden beispielsweise 2,50 Euro im Monat fällig. Das klingt erst einmal überschaubar, läppert sich aber mit der Zeit.

Wir finden: Wer langfristig spart, sollte keine Depotgebühren zahlen. Mit der neuen Gebühr können wir das Depot von Flatex nicht weiter empfehlen. Wer bereits Flatex-Kunde ist, muss jedoch nichts überstürzen. In Kürze geben wir weitere Tipps, was Flatex-Kunden jetzt tun können.

Zum Ratgeber

Sara Zinnecker
Autor

Stand:

Sara Zinnecker war bis Juni 2020 Finanztip-Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Nach ihrem Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten schrieb sie beim Handelsblatt über Geldanlage und Altersvorsorge. Zuvor studierte Sara Zinnecker in Nürnberg, Italien und Portugal internationale Volkswirtschaftslehre mit Diplom-Abschluss, arbeitete bei Lokalzeitungen sowie der Süddeutschen Zeitung.

10 Kommentare

  1. Habe meine Flatex Position bis auf 5%(aus ETF Sparplänen mit Stücken) auf Trade Republic und Smartbroker übertragen. Depotgebühr von mehreren 100 Eur auf sehr wenig reduziert. Hat zwischen 6 Wochen bei Trade Republic und den einfachen Fällen und mehr als 3,5 Monate gedauert bis die letzten Auslandsaktien bei Smartbroker eingetrudelt sind. Bin gespannt auf die Depotabrechnung!

  2. Ich habe Anfang Februar per Post bei Flatex meinen Depotübertrag zu meinem bestehenden Depot bei der Onvista Bank eingereicht. Passiert ist bis jetzt noch nichts. Flatex ist mittlerweile weder über die Hotline noch per E-mail zu erreichen…..

  3. Empfiehlt Finanztip die Eröffnung eines Depots bei „Finanzen.net.broker“ „Die Konditionen für den Ankauf von Wertpapieren ist im Vergleich sehr günstig, und es werden keine Depotgebühren berechnet. Finanzen.net.broker kooperieren mit der Onvista Bank.

    Mit freundlichen Grüßen

  4. Ich hatte direkt nach Ihrem Hinweis eine Depotübertragung bei Flatex beantragt – das war Mitte Januar. Mitte Februar hatte ich dann nachgefragt, die Antwort lautete, dass es 3-4 Wochen dauern könnte (diese waren zu diesem Zeitpunkt schon vorüber). Auf eine aktuelle Nachfrage wird gar nicht geantwortet…

  5. Also bei On Vista dauert eine Depot-Eröffnung nach deren eigenen Angaben wohl drei bis vier Wochen. Hätte auch früher mit etwas von Finanztip gerechnet, aber das hier scheint vergessen worden zu sein.

  6. „In Kürze geben wir weitere Tipps, was Flatex-Kunden jetzt tun können.“ – wann kann man mit diesen Informationen rechnen? 🙂

    Vielen Dank schon jetzt!

    MfG
    Thomas

  7. Wann ist denn mit weiteren Informationen und ggf. Alternativvorschlägen zu FLATEX zu rechnen? Der 1.2. ist schon in 5 Tagen….
    Mfg
    Boersenfeger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.