TV-Duell Martin Schulz gegen Angela Merkel
Credit: dpa

Noch eine Woche bis zur Bundestagswahl. Die Forscher vom Ifo-Institut haben zusammen mit der „FAZ“ einen weiteren Rechner entwickelt, der Steuerkonzepte der Parteien vergleicht. Anhand Ihres zu versteuernden Einkommens modelliert das Tool, was Ihnen die Parteien versprechen, die voraussichtlich in den Bundestag einziehen werden – bis auf die AfD. Die wollte nicht mitwirken. Für die Grünen ergänzte das Ifo ein paar Annahmen, um deren Konzept rechnen zu können.

Wichtig bei der Bedienung: Sie müssen Ihr zu versteuerndes Einkommen kennen, das steht in Ihrem Steuerbescheid. Vom Bruttolohn abziehen müssen Sie zum Beispiel Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen. Der Ifo-Rechner ist also etwas komplizierter als der Steuer-O-Mat, den wir vor zwei Wochen vorgestellt haben. Dafür erzeugt das Ifo-Tool eine sehr anschauliche Grafik der Einkommensteuertarife, wie sie den Parteien vorschweben. Und benennt sogar, was die Steuergeschenke den Staat kosten.

Zum Steuer-Rechner

Matthias Urbach
Autor

Stand:

Als stellvertretender Chefredakteur ist Matthias Urbach für den Newsletter, Kooperationen und die redaktionellen Sonderprojekte von Finanztip verantwortlich. Als Diplomphysiker und Absolvent der Henri-Nannen-Schule kombiniert er analytisches und redaktionelles Know-how. Zuvor war er unter anderem als Verlagsdirektor beim SpringerNature-Wissenschaftsverlag und als Leiter von taz.de tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.