Geld einzahlen
Bild: Igor Vershinsky / iStock.com

Mit dem Girokonto von einer Direktbank wie DKB oder ING-Diba können Sie im Vergleich zu Filialbanken Geld sparen. Doch bei einer Sache hapert es meist: Bargeld aufs Konto einzuzahlen, ist oft schwierig oder teuer. Denn eigene Filialen samt Schalter haben Direktbanken schließlich nicht und die Möglichkeiten, Geld bei Kooperationspartnern der Direktbanken einzuzahlen, sind oft begrenzt.

Unserer Leser Matthias hat uns verraten, wie er das Problem umgeht und auf sein DKB-Konto Geld einzahlt: Er hat bei der Commerzbank ein Tagesgeldkonto eröffnet. An den Schaltern der Commerzbank kann er darauf kostenlos Geld einzahlen. Von dort aus überweist er das Geld direkt weiter an sein Girokonto bei der DKB, welches er bei seinem Tagesgeldkonto als Referenzkonto eingetragen hat.

Das klappt mit den meisten Tagesgeldkonten nicht, deshalb finden wir: ein super Geheimtipp!

Haben Sie Ihren eigenen Trick, um günstig Bargeld bei einer Direktbank einzuzahlen? Oder einen anderen Spartrick? Erzählen Sie uns bitte davon, per Mail oder in der Community.

Mehr Spartricks

Josefine Lietzau
Autor

Stand:

Josefine Lietzau ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Bereits während ihres Studiums der Germanistik und Anglistik war sie für die Redaktionen der Grünen Liga, der Jüdischen Zeitung und der Superillu tätig. Nach ihrem Magister-Abschluss absolvierte Josefine Lietzau ein Volontariat bei den Online-Verbraucherportalen Banktip und Posttip, wo sie im Anschluss als Redakteurin arbeitete.

6 Kommentare

  1. Werte HuSos,

    ab 2020 gibt es das Tagesgeldkonto bei der CoBa nur noch in Verbindung mit einem Girokonto. Weiteres Girokonto = Schufa Eintrag.

  2. Falsch, Wilhelm. Auszug aus den Fragen & Antworten zum Tagesgeldkonto: „Sie können entweder mit einer InfoCard an unseren kombinierten Einzahlungs- und Geldausgabeautomaten oder natürlich auch direkt an der Kasse auf Ihr TagesgeldKonto einzahlen. Alternativ können Sie von jedem anderen Konto eine Überweisung zugunsten des TagesgeldKonto vornehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.