Zahnarzt
Bild: gilaxia, iStock.com

Der jährliche Kontroll-Termin beim Zahnarzt rangiert für viele irgendwo zwischen Routine und lästiger Pflicht. Die Untersuchung kann aber bares Geld wert sein – wenn Sie daran denken, Ihr Bonusheft abstempeln zu lassen. Denn damit bekommen Sie mehr Zuschuss für Zahnersatz.

Grundsätzlich zahlen die Krankenkassen die Hälfte von dem, was ein zweckmäßiger Zahnersatz kosten würde – die sogenannte Regelversorgung. Zeigt das Bonusheft, dass Sie in den letzten fünf Jahren jedes Jahr beim Zahnarzt waren, steigt der Zuschuss auf 60 Prozent, bei zehn Jahren sind es 65 Prozent. Bei einer einfachen Krone sparen Sie mit zehn Stempeln immerhin gut 50 Euro.

Ein Bonusheft bekommen Sie kostenlos bei jedem Zahnarzt. Falls Ihnen ein Stempel fehlt, weil Sie das Heft zu einem Termin nicht dabeihatten, kann Ihr Zahnarzt den Stempel nachtragen. Gleiches gilt, wenn das Heft verloren geht.

Einige Krankenkassen übernehmen bei einem lückenlos gefüllten Bonusheft sogar die kompletten Kosten für die Regelversorgung – falls Sie sich von speziellen Zahnärzten behandeln lassen, die mit der Kasse kooperieren. Diese Möglichkeit haben Sie beispielsweise bei den von uns empfohlenen Krankenkassen HEK*, BKK VBU*, Bahn BKK und BKK24*.

Zum Ratgeber

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT