Martin Schulz und Angela Merkel im TV-Duell
Credit: Nietfeld / Kappeler / dpa

Der Wahlkampf geht in den Showdown: Am Sonntagabend, den 3. September treffen sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Martin Schulz (SPD) im TV-Duell. Am Mittwoch zuvor stellte die Bundeszentrale für politische Bildung den aktuellen Wahl-O-Mat vor, mit dem jeder anhand von 38 Fragen prüfen kann, welches Parteiprogramm ihm am meisten zusagt. Für Finanztip-Leser stellt sich natürlich zusätzlich die Frage: Welche Partei ist auch gut für meinen Geldbeutel?

Der Steuer-O-Mat versucht, darauf eine Antwort zu geben: Sie müssen nur Ihr Gehalt und Ihre Familienverhältnisse angeben und schon werden die Steuerpläne der Parteien auf den Cent genau für Ihren Fall durchgerechnet. Die tolle Idee vom Steuersoftware-Anbieter Smartsteuer (übrigens eine unserer Empfehlungen) leidet aber darunter, dass FDP, Grüne und AfD zurückhaltend mit konkreten Zahlen sind, wie die Macher selbst bedauern. [Anmerkung der Redaktion vom 11.9.: Die Daten der FDP wurden inzwischen ergänzt.]

Den klassischen Weg geht der Tax-O-Mat, den die Wirtschaftsprüfer von Ebner Stolz herausgebracht haben: In 13 Fragen können Sie Ihre Vorstellungen zur Steuer mit denen der Parteien abgleichen. Uns hat das sehr gut gefallen. Der Rest ist Ihre Entscheidung.

Matthias Urbach
Autor

Stand:

Als stellvertretender Chefredakteur ist Matthias Urbach für den Newsletter, Kooperationen und die redaktionellen Sonderprojekte von Finanztip verantwortlich. Als Diplomphysiker und Absolvent der Henri-Nannen-Schule kombiniert er analytisches und redaktionelles Know-how. Zuvor war er unter anderem als Verlagsdirektor beim SpringerNature-Wissenschaftsverlag und als Leiter von taz.de tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.