Nach der Abstimmung wird das Ergebnis angezeigt.

Falls Sie Firefox verwenden und die Umfrage bei Ihnen nicht angezeigt wird, dann deaktivieren Sie bitte diesen Blocker.

11 KOMMENTARE

  1. Ich wollte meine Steuerklärung für 2018 letzte Woche abschicken. Es funktioniert aber nicht. Die Erklärung: Erst nach dem 26. März nimmt das Finanzamt meine onlin-Erklärung ab. Also nützt Eile gar nichts…

  2. Na ja, bis 28.2 könnten Sie noch welche Mitteilungen vom Finanzamt bekommen, Kirchensteuerzurückzahlungen, etwas von der Bank, etc. Dann ändert sich Ihre Lihnsteuererklärung…

  3. Ich gebe meine Steuererklärung sehr früh ab, wenn ich mit einer Erstattung zu rechnen habe. Wenn es dann nicht per Elster geht, gebe ich persönlich ab! Durch mein Steuerprogramm kann ich sofort das Ergebnis sehen. Falls es zu „Nachzahlungen“ kommt, warte ich.

  4. Ich mußte letztes Jahr auf die Nebenkostenabrechnung der Hausverwaltung warten und konnte die Daten deshalb erst Mitte Juni 2018 abgeben, nachdem ich eine Vorababrechnung anforderte. Es war ja alles fertig, nur der Beirat hatte sich viel Zeit zur Prüfung gelassen.

  5. Ich gebe meine Steuererklärung ab, sobald ich sie fertig habe weil ich mit einer Erstattung rechne. Mein Steuerprogramm zeigt mir das Ergebnis sehr genau. Bei „Nachzahlungen“ schöpfe ich die neue Abgabefrist aus.

  6. Es fehlt eine Kategorie in der Umfrage:
    – Ich gebe die Steuererklärung schon immer später als vorgeschrieben ab, obwohl ich keinen Steuerberater nutze.

    Die EkStErklärung für 2017 habe ich „auf den letzten Drücker“ am 22.11.2018 abgegeben (nach 2 selbst beantragten Verlängerungen und der letzten ultimativen Strafandrohung). Strafe habe ich aber bisher noch nie bezahlen müssen.
    Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Steuererklärung „sofort“ zu machen. Irgendwie kommt immer etwas dazwischen (meistens „keine Lust“). Vielleicht klappt’s ja diesmal besser, mit den 200 Euro im Nacken? 🙂

  7. EST Erklärung erst abgeben, wenn alle nötigen Unterlagen vorliegen. Auch bei Elster muß man diese bis zum Erstattungsbescheid aufheben.

  8. Gerd
    Wenn ich merke, dass wir Steuern nach zahlen müssen, dann nutzen wir die Zeit voll aus. So werden wir die verlängerte Frist auch in diesem Jahr voll nutzen. Ansonsten beeilen wir uns mit der Abgabe.

  9. Mein Steuerprogramm hat auch für 2018 schon eine ordentliche Steuererstattung ausgerechnet, heißt: Meine Steuererklärung ist fertig. Jetzt warte ich allerdings noch auf die Nebenkostenabrechnung des Vermieters, da auch dort regelmäßig nennenswerte Beträge für haushaltsnahe Aufwendungen auftauchen.

  10. Ich bin Franzose und wohne seit 2 Jahren in Deutschland. Als ich mich im Rathaus angemeldet habe, wurde mir gesagt das sich das Finanzamt melden würde. Ich habe nach 3 Monate eine Steuernummer erhalten und seitdem nichts mehr. Meine Rente ist nicht so riesig, 1250 Euro brutto , davon kommen noch einige Abzüge weg und es bleibt mir 1150 Euro übrig. Ich denke dass ich dafür keine Steuer bezahlen muss und deswegen nichts mehr von Finanzamt gehört oder gelesen habe . Ich habe sonst keine Immobilien oder Einkünfte. Hätte ich vielleicht doch eine Steuererklärung ausfüllen sollen obwohl sich das Finanzamt noch nicht bei mir gemeldet hat ? Droht mir vielleicht auch eine Straffe von 200 Euro wenn ich schon so wenig Rente bekomme nach 48 Arbeitsjahren ?

  11. @Christian: Ob Sie als Rentner eine Steuererklärung abgeben müssen, müssen Sie zunächst selbst überprüfen. Wenn das Finanzamt Sie dazu auffordert, dann müssen Sie das auf jeden Fall. Doch mit einer Bruttorente von 1.250 Euro könnte es sein, dass Sie abgabepflichtig sind. In diesem Ratgeber geben wir wichtige Hinweise und Hilfestellung:
    https://www.finanztip.de/steuererklaerung/rentenbesteuerung/

    Freundlicher Gruß
    udo Reuß, Experte und Redakteur Steuern bei Finanztip

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT