Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

8 Kommentare

  1. Ich selber mache den Hype mit immer wieder neuen Handys nicht mit. Was ist denn wirklich nötig bei diesen Geräten??? Mein gutes altes Samsung S5 ,welches ich gebraucht gekauft habe, tut es noch sehr gut. Und ich sehe es nicht ein, verdammt viel Geld für ein neues „Telefon“ auszugeben.

  2. Apples Preispolitik ist sicherlich ein Hohn, speziell für die Aufschläge der größeren Speicher.
    Dennoch nutze ich klar iPhones weil das Gesamtpaket überzeugt…bester Aftersales Service, bester Support, niedriger Wertverlust, beste Datensicherheit und natürlich beste Bedien-und Funktionssicherheit.
    Allerdings gibt’s bei soviel Licht auch Schatten, klar. z.B. beim Preis, bei der Herstellung etc.

    Leider ist bei Androiden alles viel schlimmer und in Verbindung mit Zuckerberg (und anderen) Apps müsste jeder Nutzer eigentlich monatlich Rechnungen an die Hersteller für die Datennutzung stellen…

  3. Zum Datenklau bei Android – Geräten kann ich nur eins sagen: ROOTEN.
    Ich besitze ein Samsung S5 seit vielen Jahren und habe allerhand Abwehr-Apps auf mein Smartfone aufgespielt.
    Zusätzlich habe ich die App „AppGuard“…. damit verhindere ich gezielt Programmeinstellungen,
    die den Datenklau durchführen……. in dem ich diese unterbinde!
    Immer das neueste Gerät, brauche ich nicht….. ist nicht nachhaltig und vergrößert nur mein Foot print auf diesem Planeten.
    Denkt mal darüber nach!

  4. Ich benutze mein Iphone schon drei Jahre und werde es auch sicher dank neuen Akkus solange nutzen, wie ich noch Sicherheitsupdates bekomme. Erfahrungsgemäß sind das 4oder 5 Jahre. Mit knapp 800 Euro war nicht wesentlich teuerer als ein vergleichbares Samsung-Gerät. Wenn man also nicht gleich die chinesichen Huawei-Plagiate kaufen und sich ausspionieren lassen will, ist Apple eine gute Wahl. Außerdem verkauft Apple meine Daten nicht weiter, das genau ist aber das Geschäftsmodell von Android, für das Google kein Geld verlangt. Aber: Wenn etwas kein Geld kostet ist, sind deine Daten der Preis! Seit dem ich das iPhone habe, gab es noch keine Fehlfunktion, und auch das Bedienkonzept ist ausgereift und wird nicht dauernd geändert, wie das die meisten Android-Anbieter tun. Ein Ärgernis ist allerdings der Preis für das Zubehör, aber es gibt zum Glück für Vieles günstige Lösungen von anderen Herstellern.

  5. Niemals. Wie kann man nur so doof sein, sich von Apple veralbern zu lassen und sich ein Smartphone zu kaufen, was es – meinetwegen mit geringen Qualität-Unterschieden – woanders wesentlich billiger gibt? Apple lebt von Hype, aber rational nicht zu begründen. Soll die Jugend auf so etwas hereinfallen, die haben offensichtlich das Geld dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.