Um unsere Beiträge zum Thema Immobilien und die Beispiele darin besser auf Eure Bedürfnisse zuschneiden zu können, möchten wir Dich bitten, diese kleine Frage zu beantworten:

Nach der Abstimmung wird das Ergebnis angezeigt.

Falls Sie Firefox verwenden und die Umfrage bei Ihnen nicht angezeigt wird, dann deaktivieren Sie bitte diesen Blocker.

Matthias Urbach
Autor

Stand:

Als stellvertretender Chefredakteur ist Matthias Urbach für den Newsletter, Kooperationen und die redaktionellen Sonderprojekte von Finanztip verantwortlich. Als Diplomphysiker und Absolvent der Henri-Nannen-Schule kombiniert er analytisches und redaktionelles Know-how. Zuvor war er unter anderem als Verlagsdirektor beim SpringerNature-Wissenschaftsverlag und als Leiter von taz.de tätig.

9 Kommentare

  1. Wohnen zur Miete oder Eigenheim/Eigene Wohnung ist immer so eine Frage. Das muß jeder selbst beurteilen und seine Kalkulation ansehen sowie sein Können. Wir haben während der Berufszeit stets auf Flexibilität gesetzt, also möglichst günstig wohnen, da die meiste Zeit doch im Geschäft verbracht wurde. Jetzt während das Renten-Zeitfenster läuft, haben wir uns ein gebrauchtes Haus gekauft nach gut 2-jähriger Suche. Umzug von Süddeutschland (alles recht teuer, ca. 1 Mio ist nichts besonderes) nach Norddeutschland (Objekte sind günstiger gewesen vor paar Jahren). Wohnung kam nicht in Betracht, weil man auf einmal mit Leuten zu tun haben kann, mit denen man sonst nichts zu tun hat – plakativ formuliert. Wir schauen trotzdem ab und zu ins Netz nach Immos, um auf dem Laufenden zu bleiben.- Wir wollten es ruhig, friedlich, Infrastruktur im Umkreis von 5km muß sein, größere Grundstücke – wegen der Nachbarn.-

  2. Zur Umfrage: „Wie ist Deine Wohnsituation?“:

    Ich habe diese Frage mit „Ich wohne zur Miete, und das soll auch so bleiben“ beantwortet, weil es keine besser passende Antwort gab.
    Das „soll“ in der Antwort impliziert aber, daß ich das auch so will. Dem ist aber nicht so.
    Besser wäre gewesen: „ich wohne zur Miete, und das wird absehbar auch so bleiben“.

    In einer Frage werden zwei Aussagen miteinander verknüpft, die nicht notwendig beide stimmen müssen.

  3. Hallo, ich habe eine Frage zur Krankenversicherung ich bin bei der IKK classic freiwillig Versichert.
    Muss auf Miete und freiwillig eingezahlte Rente bei der Allianz Ver. sowie Rente Krankenkassen
    Geld bezahlen. Müssen die mich jetzt in die Krankenkasse der Rentner aufnehmen?
    Oder muss ich trotzdem mehr bezahlen. Ich habe eine kleine Rente und muss mit jedem Euro
    sparsam umgehen.
    Vielen Dank Grüße aus Korschenbroich
    W. Rohleder

    1. Ich habe gerade mit meiner Krankenkasse diesbezüglich gesprochen und die Auskunft war, dass man automatisch in die Krankenkasse der Rentner aufgenommen wird, sobald man in Rente geht. Das würde automatisch erfolgen.

    2. Sprechen Sie mit Ihrer Kasse. Und eigentlich geht es automatisch beim Rentenantrag und Krankenkasse. Es geht auch darum, wie lange Sie bei der Kasse schon versichert sind. Ich hatte auch das Thema. Mit fehlten 2 Monate um in die Krankenkasse der Rentner zu gelangen. Ich konnte es nicht mehr nachweisen und die Kasse hatte keine Unterlagen mehr. – Ich bekomme jedoch einen Zuschuß seitens der Rentenversicherung. Damit reduziert sich der monatliche Kassenbeitrag. Der Kassenbeitrag steigt jedoch wieder, wenn man mehrere Einkunftsarten hat. Finanzamt geht ja noch, obwohl schon schlimm genug; aber die Sozialgesetzgebung in diesem Zusammenhang ist grauenhaft.-

  4. Ich lese wöchentlich Euren Beitrag mit großem Interesse. In einigen Fällen war guter Rat teuer. Mir wurde schon mehrfach geholfen. Vielen Dank

  5. ……..ich bin 71 Jahre alt , also Rentner mit kleiner Rente . Da ich selbstständig war bin ich in der PKV und mittlerweile kostet mich die PKV monatlich so viel wie ich Rente beziehe . Ich „überlebe“ also vom Ersparten . Das wird aber nicht lange reichen……. wie kann ich aus der teuren PKV rauskommen ? Hier einen realistischen Ausstieg angezeigt zu bekommen wäre mein Wunsch !

  6. …ich schätze Eure fundierten und unabhängigen Informationen sehr, auch wenn natürlich nicht alles für mich relevant ist. Weil Ihr nach der Wohnsituation fragt: ich bin jetzt selbstständig und in 2 Jahren ausschließlich Altersrentner mit kleiner Rente. Ich bewohne allein ein schuldenfreies EFH mit Grundstück und hege die Absicht als Rentner in einer möglichst seriösen Form die Immobilie mit Wohnrecht für mich zu „versilbern“. Ich habe da schon oberflächlich recherchiert und eher Angebote gesehen, die aus meiner Sicht mehr zu Gunsten der Vermarkter aufgestellt sind. Vielleicht habt Ihr (mit Zeit) da mal Tipps oder Links (gern allgemein im Newsletter), das wäre toll – danke für Eure Bemühungen. MfG Wolfgang Gesch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.