Musiker auf Kuba
Bild: merc67 / iStock.com

Erstens: Sprechen Sie vor der Abreise mit Ihrer Bank über Ihr Reiseziel, damit Kreditkarten und Girokarten dort nicht wegen Abbuchungen aus ungewöhnlichen Ländern gesperrt werden. Packen Sie die Notfallnummer ein und informieren Sie sich, wie viel Bargeld Sie im Reiseland brauchen. In Kuba zum Beispiel kommen Sie nur mit Bargeld weiter.

Zweitens: Heben Sie das Bargeld, wenn möglich, erst im Reiseland ab. Sie bekommen dort meist einen besseren Kurs. Nutzen Sie dafür eine der von uns empfohlenen kostenlosen Kreditkarten.

Drittens: Wählen Sie am Automaten immer die Abrechnung in Landeswährung, Sie bekommen dann den günstigen Kurs der Kreditkarte. Lassen Sie hingegen die Abhebung gleich in Euro umrechnen, zocken viele Automatenbetreiber Sie über schlechte Umtauschkurse ab. Das gilt auch für Polen, Großbritannien, die Schweiz oder Tschechien.

Viertens: Kontrollieren Sie nach Ihrer Rückkehr die Kreditkartenabrechnung. Sie können falschen Abrechnungen leicht widersprechen.

Hermann-Josef Tenhagen war übrigens gerade auf Kuba (von da stammt auch unserer Foto oben). Seine Urlaubstipps lesen Sie hier.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT