Italienische Grenze
Bild: Alessandro-Crinari / KEYSTONE / Ti-Press / dpa

Wir können im Sommer wieder ins Ausland reisen – jedenfalls im Prinzip: Innerhalb Europas öffnen die meisten Grenzen wieder und das Auswärtige Amt beendet seine weltweite Reisewarnung.

Ab dem 15. Juni werden für die meisten EU-Länder sowie Großbritannien, Island, Norwegen, Schweiz und Liechtenstein nur noch ganz normale länderbezogene Reise- und Sicherheitshinweise gelten. Schauen Sie da aber unbedingt rein, bevor Sie eine Reise planen.

Die meisten der insgesamt 31 Länder werden bis Mitte Juni wieder ihre Grenzen geöffnet haben. Spanien allerdings will sich eine Woche länger Zeit lassen. Aber rechnen Sie trotzdem weiterhin mit Einschränkungen an den Urlaubsorten.

Storno eingeschränkt

Die weltweite Reisewarnung hat es Pauschalreisenden ermöglicht, kostenlos von ihrer Reise zurückzutreten. Ab Mitte Juni kommt es stärker darauf an, welche Einreisebedingungen im Zielland gelten. Wer seine Reise selbst zusammenstellt, ist beim Urlaub im Ausland nach wie vor darauf angewiesen, sich mit dem Anbieter zu einigen.

Kann ich jetzt schon mal die Koffer packen?

Auch wenn die meisten EU-Länder Mitte Juni wieder Touristen ins Land lassen, fallen die konkreten Einreisebedingungen und Hygienevorschriften noch unterschiedlich aus. Wir bleiben bei unseren Empfehlungen von vergangener Woche: Richten Sie den Blick eher auf Deutschland und unsere Nachbarländer, buchen Sie möglichst flexibel, informieren Sie sich noch einmal vor der Abfahrt über die Lage am Urlaubsort – und achten Sie auf ausreichenden Versicherungsschutz.

Max Mergenbaum
Autor

Stand:

Max Mergenbaum schreibt in der Redaktion über Reise und Versicherungen. Das dafür nötige Rüstzeug erwarb er sich während eines Volontariats bei Finanztip inklusive Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion des RBB Inforadios. Max studierte Politik, Wirtschaft & Gesellschaft sowie Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum. Nach einem Auslandssemester in Canterbury schloss er sein Politik-Studium an der Freien Universität Berlin mit einem Master ab.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.