Blaues Auto mit Blättern
Bild: Berezko / GettyImages

[Erste Fassung vom 7. Oktober 2020, zuletzt aktualisiert am 25. November 2020]

Die Corona-Pandemie hat schätzungsweise jeden Dritten ins Homeoffice geschickt. Und viele Pendler zu Dauerparkern gemacht. Wenn auch Du dieses Jahr deutlich weniger Kilometer auf dem Tacho hast, solltest Du dies unbedingt Deiner Versicherung melden. Du kannst um die 50 Euro und mehr sparen – je nachdem, was Du zahlst. Denn in der Kfz-Versicherung gilt ganz grundsätzlich: Wer weniger fährt, muss auch weniger zahlen.

Ein Beispiel: 10.000 Kilometer pro Jahr kosten im Schnitt 13 Prozent mehr als 5.000 Kilometer. 5.000 Kilometer weniger auf dem Tacho sparen hingegen im Schnitt rund 10 Prozent Beitrag. Das ergab unsere Auswertung der Tarife. Bist Du dieses Jahr wegen Corona deutlich weniger mit dem Auto unterwegs gewesen, solltest Du deshalb eine Beitragserstattung vom Kfz-Versicherer fordern. Denn automatisch wird er Dir kaum Geld zurücküberweisen.

Nicht alle erstatten rückwirkend

Wir haben für Dich nachgefragt bei den zehn größten Versicherern und zwanzig weiteren, die in unserem neuesten Test sehr günstig waren. Das Ergebnis: Alle, die antworteten, wollen ihren Kunden auf Anfrage Beiträge erstatten. Der Haken: Einige reduzieren den Beitrag für eine niedrigere Kilometerleistung erst ab dem Zeitpunkt, an dem Du Dich meldest – und nicht rückwirkend ab März, als die meisten von uns ins Homeoffice mussten. Fair ist das nicht.

9 der 30 angefragten Versicherer hatten sich im Oktober geweigert, die Beiträge rückwirkend anzupassen. Die Mehrheit, 17, zahlte zu diesem Zeitpunkt auch rückwirkend. Die Sparkassen-Tochter S-Direkt hat die rückwirkende Erstattung – quasi als Corona-Bonus – nur für einem begrenzten Zeitrahmen ermöglicht (bleiben nur noch 16). Von vier Versicherern, bei denen wir angefragt hatten, haben wir keine Antwort erhalten. Ein weiterer Versicherer hat sich auf Grund unserer Umfrage bei uns gemeldet. Wir halten die Tabelle aktuell, so dass Du dort immer wieder auch weitere Versicherungen finden kannst.

So bekommst Du Geld zurück

Gleiche zunächst Deine Fahrleistung im Vertrag mit Deinen tatsächlich gefahrenen Kilometern ab. Kontaktiere dann Deine Kfz-Versicherung. Das geht am besten per E-Mail oder Brief. Wichtig: Lass Dir die neue Kilometerleistung sowie die Höhe und den Zeitpunkt der Beitragsanpassung bestätigen. Oft geht eine solche Meldung auch online: Viele unserer Leser haben uns berichtet, dass das der für sie einfachste Weg war. Das ist gut – denn dann bekommt man im Zweifel auch gleich eine Bestätigung.

Im Durchschnitt fahren wir Deutschen unsere Autos 12.000 bis 14.000 Kilometer im Jahr. (Ehemalige) Vielfahrer können am meisten Geld zurückbekommen. Wer ohnehin schon eher wenig Kilometer angegeben hat, spart im Zweifel nicht mehr viel.

Ganz wichtig: Bleib hartnäckig!

Aufgrund schlechter Erfahrungen einiger unserer Leser mit verschiedenen Anbietern (danke für Eure Mails!) haben wir nachgehört – und hören weiter nach. Erste Ergebnisse liegen uns vor, etwa zum Versicherer Friday. Die Frage war hier: Erstattet Friday tatsächlich rückwirkend? Friday hat Finanztip gegenüber bestätigt, dass eine rückwirkende Erstattung wegen verminderter Kilometerleitung ausnahmslos gewährt wird. Gegenteilige Auskünfte an Kunden von Seiten des Unternehmens seien falsch gewesen.

Friday-Kunden sollten daher bei einer Absage erneut eine Erstattung fordern. Das Unternehmen gelobt uns gegenüber Besserung: „Eine entsprechende Unterrichtung des Teams ist ebenfalls schon erfolgt, so dass es künftig nur richtige Antworten an Kunden geben wird.“

Auch gegen die Verti-Versicherung sind Vorwürfe laut geworden, sie würde nicht rückwirkend regulieren. Verti erklärte hingegen: „Die Beitragserstattung in Folge einer Anpassung der Kilometerleistung ist rückwirkend für die aktuelle Versicherungsperiode möglich.“ Und weiter: „Bisher sind uns keine Fälle bekannt, in denen angefragte Beitragsreduzierungen unserer Versicherungsnehmer durch die Verti Versicherung AG abgelehnt wurden, nachdem verringerte Kilometerleistungen angegeben wurden.“ „Einzelfälle“ prüfe man gerne. Auch hier sollten sich Kunden also erneut an das Unternehmen wenden. Weitere Ergebnisse unserer Nachfragen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Bei der S-Direkt hatten Kunden dieses Jahr die Möglichkeit, eine verminderte Kilometerleistung rückwirkend anrechnen zu lassen. Allerdings nur im Zeitraum von April bis 31. Oktober. Grund dafür ist nach Angaben des Unternehmens, dass dies ohnehin nur eine Ausnahmeregelung war, die man daher begrenzen wollte. In anderen Jahren sei eine Verringerung der Angabe zur Fahrleistung stets erst ab Meldung möglich. Und auch ein Heraufsetzen der Fahrleistung wirke sich eben nicht rückwirkend, sondern erst ab Änderungsmitteilung aus. Letzteres auch im Corona-Jahr 2020. Dabei ist neben Homeoffice wohl auch das Meiden des Öffentlichen Nahverkehr ein typisches Pandemie-Phänomen.

Denk jetzt schon ans kommende Jahr

Wenn Du Deine Kilometerleistung änderst, solltest Du auch schon an nächstes Jahr denken. Unser Tipp: Ändere die Kilometerzahl im Vertrag, damit Du kommendes Jahr nicht dasselbe Problem hast. Schätze Deine Kilometer defensiv: Denn Nachmelden geht immer – aber nicht vergessen! Es spricht viel dafür, dass auch nächstes Jahr Homeoffice für viele die Regel bleibt.

Übrigens: Wenn Deine Autoversicherung sich sperrt, kannst Du jetzt wechseln. Es lohnt sich ohnehin, Jahr für Jahr die Preise zu vergleichen. Wie das am besten geht, beschreiben wir in unserem aktuellen Kfz-Versicherungstest.

Anbieter, die rückwirkend erstatten
AdmiralDirekt
Allianz
BavariaDirekt
Bessergrün
CosmosDirekt
Dialog
Ergo
Friday*
HDI
Huk24/HUK-Coburg
Kravag
Nexible
R+V24
Verti
VRK
WGV
Zurich**
Anbieter, die nicht (mehr) rückwirkend erstatten
Axa
Confidon
DEVK
HanseMerkur
Janitos
LVM
S-Direkt***
Nürnberger Versicherung
VHV / HannoverscheDirekt
Württembergische
Anbieter, die auf unsere Anfrage nicht geantwortet haben
Condor
Die Bayerische
Freeyou Car
RheinLand
*Friday hat Finanztip gegenüber bestätigt, dass eine rückwirkende Erstattung wegen verminderter Kilometerleitung ausnahmlos gewährt wird. Es habe gegenteilige, falsche, Auskünfte an Friday-Kunden von Seiten des Versicherers gegeben.
**Die Zurich erklärte in einer Pressemitteilung vom 7.10., dass sie Beiträge auch rückwirkend erstatten wird. Kunden sollen zudem ab Ende Oktober über diese Möglichkeit informiert werden. Wir haben sie deshalb nachträglich in die Liste aufgenommen.
***Die S-Direkt-Versicherung hat Beiträge nur dann – mit Blick auf Corona – rückwirkend reduziert, wenn Kunden ihre verminderte Kilometerleistung bis zum 31.10.2020 meldeten. .

Podcast zum Thema

Wie Du als Autofahrer in der Corona-Krise bei der Kfz-Versicherung sparst, kannst Du auch in Tenhagens Corona-Podcast hören:

 

Nicolas Heronymus
Autor

Stand:

Nicolas Heronymus durchläuft als Volontär gerade sämtliche Stationen in der Redaktion. Schon vor Finanztip sammelte er erste Erfahrungen in der Finanz- und Versicherungswelt: während eines Gap-Years bei der Allianz und als Werkstudent bei der Generali. Er hat Politikwissenschaft in Lüneburg, Berlin und Rom studiert.

43 Kommentare

  1. Hallo,
    bin seit mind. 6 Jahre bei Admiral Direkt ein treue Kunde und habe 2 Verträgen abgeschlossen.
    Wegen wenig Km ( es ging ca. um 4000 km weniger als wie gegeben bei ersten Vertrag und 2000 km weniger als wie gegeben bei den zweiten Vertag) die ich dieses Jahr gefahren bin , schriftlich beantragt. Was kommt denn da raus???
    Statt etwas Rückerstattung wurde die erste Versicherungsbeitrag nachkorrigiert und ca. um 24 € erhöht. Habe sofort die Servicehotline kontaktiert und rückgängig machen lassen. Die Mitarbeiterin meinte glauben sie nicht alles was sie in Medien gelesen haben.
    Seltsam. Obwohl laut Finanztip steht die Admiral Direkt auch in die Liste drin als Anbieter die rückerstatten.
    Enttäuscht.

  2. Hallo, ich hatte heute mit der Verti telefoniert, nachdem wir auf unseren Rückerstattungs- und Neueinstufungsantrag vom 20.10.2020 nichts gehört haben. Wir haben um Rückerstattung aufgrund geringerer Kilometerleistung (von 20.000 auf 5.000 km) wg. 4 Monate Corona Betriebsschließung seit März 2020 und aktuell ab November 2020 – gebeten.
    Heute wurde uns gesagt, es fand eine automatische Vertragsverlängerung am 08.10.2020 statt. Eine rückwirkende Rückerstattung sei nur bis zum 07.10.2020 – zum alten Vertrag – möglich gewesen!?
    Eine Neueinstufung für 5.000 km sei kulanterweise ab 08.10.2020 durchgeführt worden.
    Die Rückerstattung können sie nicht machen. Das stehe in den AKB-PKW.
    Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht u. stimmt das?
    DANKE 🙂

    1. Mir wurde heute von Verti am Telefon gesagt, das eine nachträglich Rückerstattung nicht möglich ist. Eine Nachträgliche Änderung der Fahrleistung nur vor Ablauf von 2/3 der Vertragslaufzeit möglich.

  3. Wie sieht es mit einer Beitragsrückerstattung bei anderen Versicherungen (z.B. Hausrat, Wohngebäude Haftpflicht usw.) bei jährlicher Zahlweise aus, bei denen die MwSt. für das gesammte Jahr mit 19% berechnet wurde, diese aber (wg. Corona) meines Wissens nach auf 16% gesenkt wurde??

  4. Ich habe bei meiner Kfz Versicherung ERGO nachgefragt wegen rückwirkender Beitragserstattung. Als Antwort bekam ich das ERGO nicht rückwirkend erstattet, anders als wie in Ihrem Artikel beschrieben?

  5. Ich habe heute mit der S-Direkt telefoniert. Entgegen der Aussage hier bei Finanztip teilte mir die freundliche Dame mit, dass bei der S-Direkt keine rückwirkende Erstattung der Minderkilometer möglich ist.

    1. Ich habe am 08.10.2020 beim ADAC angefragt und bis heute keine Antwort bekommen. Auf meine Vorstandsbeschwerde vom 01.11.2020 gab es bisher auch nur eine Eingangsbestätigung. Gleiches habe ich vor 14 Monaten schon einmal erlebt. Seit die Allianz die ADAC Versicherung übernommen hat geht in Sachen Service nichts mehr. Ordentlichen Kundenservice kann man nur durch Versichererwechsel bekommen.

  6. Ich habe bei der Kravag am 26.10.2020 eine Rückzahlung für 5.000 km Fahrleistungsreduzierung
    beantragt. (Mit einer aktuellen Inspektionsrechnung). Am 5.11.2020 war bereits die Erstattung von 55,00 Euro auf meinem Konto. Am 6.11.2020 kam dann der rückwirkend zum 1.1.2020 geänderte Versicherungsvertrag mit der geringeren KM-Leistung. Ich finde den Service von Kravag sehr gut und werde auch weiterhin dort versichert bleiben. Die neue Beitragsrechnung für 2021 ist auch schon da und zufriedenstellend für mich.
    Vielen Dank an FINANZTIP für den guten Hinweis.

    1. Habe ich die Tage jetzt genauso erlebt. Absolut unfreundlich. Ich sollte dann einen TÜV-Bericht vorlegen, der beweist, dass ich so und so viel weniger gefahren bin. Im Endeffekt wahrscheinlich teurer als die Rückerstattung. Einfach unverschämt. Und das Beste: Verti wirbt sogar auf der eigenen Homepage damit, weniger gefahrene Kilometer zurück zu erstatten. Aber davon wusste der Mitarbeiter nichts und sagte nur: „ist mir egal, was da steht, ich sage Ihnen jetzt, dass es keine Rückzahlung gibt.“ Nett, oder?

    2. Ich habe mich grade telefonisch gemeldet; war kein Problem. Habe direkt eine Vertragsanpassung mit der Differenzberechnung per Mail erhalten. Am besten nochmal anrufen und auf einen anderen, kulanten Mitarbeiter hoffen.

  7. Hallo Team Finanztip,
    der Hinweis von Herrn Hyronimus war Geld wert.
    Meine KfzVersicherung WGV Stuttgart hat mir für eine Reduktion der gefahrenen Km im Jahr 2020 von 14.000 Km auf 8000 Km mit einer Gutschrift fürs ganze Jahr 2020 mit € 97,00 geantwortet und auf mein Konto überwiesen. Ohne wenn und aber. Allen Respekt für diese Kundenfreundlichkeit .
    Es grüsst

    Willi

  8. Zitat Rundmail HUK24:

    „Wie hoch wird Ihre Beitragsrückerstattung sein?
    „Wie viel Geld Sie zurückbekommen, kann erst nach Ablauf des Geschäftsjahres 2020 berechnet werden. Das wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 sein. Sie erhalten dann eine Nachricht von uns.

    Wann und wie bekommen Sie Ihr Geld zurück?

    Wir werden die Summe, sobald diese im Frühjahr 2021 feststeht, auf Ihrer nächsten Rechnung oder Versicherungsschein für die Kfz-Versicherung gutschreiben. Dadurch verringert sich der zu zahlende Beitrag einmalig. Eine Überweisung oder andere Auszahlung ist nicht möglich.“

    Das heißt für mich z.B.: Hauptfälligkeit 1.Januar, Jahresrechnung > Rückerstattung im Januar 2022(!)
    Ganz toll: So kann man sich Liquidität erhalten!

    1. weiter steht noch im Schreiben:
      „Wann und wie bekommen Sie Ihr Geld zurück?“ – „Wir werden die Summe, sobald diese im Frühjahr 2021 feststeht, auf Ihrer nächsten Rechnung oder Versicherungsschein für die Kfz-Versicherung gutschreiben. Dadurch verringert sich der zu zahlende Beitrag einmalig. Eine Überweisung oder andere Auszahlung ist nicht möglich.“
      „Welche Voraussetzungen gelten dafür?“ „Sie sind auch im kommenden Jahr mit Ihrem Auto oder Wohnmobil bei uns versichert“ …
      „Wann und wie bekommen Sie Ihr Geld zurück?“
      „Wir gehen fair mit unseren Kunden um. Dass Sie sich darauf verlassen können, möchten wir auch mit dieser Maßnahme beweisen.“
      Das heißt dann auch noch (wenn man jährlich bezahlt) ich muss auch noch mindestens Anfang 2022 Kunde bei Ihnen bleiben um eine Rückerstattung von 2020 zu bekommen.
      … unter fair versteh ich was anderes … ist schade für die HUK, damit wird Sie in absehbarer Zeit einen bzw. mehrere langjährige Kunden verlieren …

  9. Bitte entfernen R+V24 aus der Liste der Firmen, die eine Rückzahlung anbieten. Sie bieten nur eine zukünftige Reduzierung für reduzierte Kilometerleistung.

    Zitat: „Eine rückwirkende Änderung der Fahrleistung ist nicht möglich.“

  10. Wenn ich mir den zuviel gezahlten Betrag zurück erstatten lasse, kann die Versicherung mich automatisch verlängern?
    Ich möchte nämlich gerne noch zu einer anderen günstigeren Versicherung wechseln..

  11. Ich habe meine „Minderkilometer“ im Oktober gemeldet und bekomme nun den zuviel gezahlten Beitrag anteilig für 2 Monate zurück. (Das ist dasPorto nicht wert). Nach meinem Verständnis müsste ich den vollen Differenzbetrag zwischen den beiden Kilometerleistungen erhalten. Wenn ich 5000 km mehr fahre, muss ich ja auch den ganzen höheren Jahresbeitrag nachzahlen und nicht 2 Monate mit mehr Fahrleistung.
    Was meint ihr dazu?

  12. Vielen Dank für den Tipp!
    Ich habe bei meiner Versicherung (HUK24) die Änderung über das Kundenportal angegeben mit aktuellem Kilometerstand und bekam innerhalb weniger Tagen eine Rückerstattung bescheinigt , die mit dem nächsten fälligen Beitrag im Januar verrechnet wird, was für mich völlig o.k. ist.

    Die HUK24 habe ich letztes Jahr aufgrund eines Beitrags auf Finanztip in die engere Wahl für den Kfz-Versicherungsvergleich genommen, und das hat mir eine deutliche Ersparnis zum vorherigen Beitrag gebracht.

    Macht weiter so! 🙂

    1. Schön. Und was ist, wenn im kommenden Januar kein Beitrag mehr fällig wird, weil du z. B. zum Jahreswechsel 2020/21 den Versicherer wechselst? In dem Fall müsste das für 2020 festgestellte Guthaben bei der Vertragsbeendigung ausgezahlt werden, denn es kann ja nicht mehr mit späteren Beiträgen verrechnet werden. Also ggf. aufpassen, dass da nichts unter den Tisch fällt.

      Der Rückzahlungsanspruch bezieht sich auf 2020. Die Erstattung darf also nicht davon abhängig gemacht werden, dass der Vertrag im Folgejahr weitergeführt wird.

    2. ich bin auch bei der HUK24 und wechsel jedes Jahr meine Versicherung. So werde ich gezwungen
      ein Jahr länger zu bleiben oder den Rabatt wegen weniger Fahrleistung zu verlieren.
      Keine faire Lösung!

  13. Bei mir ist es genau umgekehrt:
    Ich fahre erheblich mehr mit dem Auto als sonst, weil ich den ÖPNV und mein Semesterticket wegen Corona schon seit März gar nicht mehr nutze. Die Uni ist zwar nach wie vor geschlossen, aber Homeoffice gibts auf der Arbeit nicht und krankheitsbedingt muss ich auch öfter in eine andere Stadt fahren. Da kommt ganz schön was zusammen und was ich in den letzten Jahren weniger als im Vertrag angegeben gefahren bin, ist aufgebraucht.
    Werde ich von meiner Versicherung mit höheren Beiträgen bestraft, wenn ich das melde?

  14. Die R+V24 ist zwar grundsätzlich bereit die Jahreslaufleistung rückwirkend zu ändern, möchte aber zum Jahresende den Tachostand überprüfen und bittet um Mitteilung des aktuellen Tachostandes zum 31.12.
    Bereits heute ist an Hand eines geführten Fahrtenbuches (Freiberufler) abzuschätzen das die Jahreslaufleistung statt 15.000 km höchstens 9.500 km beträgt.

  15. Ich habe bereits Mitte Juli und Anfang August 2 Verträge der HUK24 online über die Funktion Ändern geändert. Man hat damals sofort den Betrag angezeigt bekommen, den man zurückerstattet bekommt. Nach dem Abschicken der Vertragsänderung hatte ich in wenigen Tagen die Rückerstattung auf dem Konto.
    Bei einem 3.Vertrag bei HUK-Coburg gab es dann schon Schwierigkeiten am Telefon. Die Dame am Telefon war scheinbar schon von der Versicherung instruiert keine großen Änderungen zuzulassen. Dem habe ich dann über einen kurzfristig beantragten Onlinezugang auch abhelfen können. Auch hier ging Online alles glatt. Geld war innerhalb einer Woche am Konto.

  16. Die Anfrage bei der Huck 24 auf eine evtl. Rückerstattung ist nicht so gut angekommen!!
    Die erste Antwort:
    Bitte beachten Sie, dass zulässige Änderungen, die sich erst in der Zukunft auswirken, nicht sofort, sondern ab dem gewünschten Termin im HUK24-Kundenbereich ausgewiesen werden.
    Aus der zweiten Mail entnehme ich dann nur noch Ablehnung. Schade, hier wurde wohl von der Versicherung was anderes an Finanztip weiter gegeben. Das war wohl nix !!!

  17. HUK24 hat meinen Antrag einfach abgelehnt unter Verweis auf die Möglichkeit die Kilometerleistung per Portal für die Zukunft zu ändern. Da hat sich HUK24 nach außen für Finanztipp kulant gestellt, tatsächlich passiert aber nix 🙁

    1. Doch etwas passiert jetzt für 2020. Aber nur pauschal und nur dann, wenn Du 2020 Schadensfrei gewesen bist, nicht kündigts in 2021 und keinen Schaden in 2020 hattest. Gezahlt wird eine Summe „X“ di e keiner weiß und erst im Frühjahr 2021. Und nicht wegen Corona, sondern eine Ausschüttung aufgrund weniger Schadensfällen. ……………….. Aber mal ehrlich….rechtlich ist keine Versicherung zur Rückzahlung gezwungen. Auch nicht dazu, dass der Vertrag ab dem Zeitpunkt der Feststellung und Meldung geändert wird. Erst wenn die Laufzeit des Vertrags endet.

      Mal sehen, wie es mit der um 3% Punkte gesenkte Mehrwertsteuer aus 2020 wird, Da ist ja der Aufwand höher wie der Nutzen.

  18. Hallo,
    habe mit Sky großen Ärger gehabt, weil bei mir monatelang nicht abgebucht, danach aber nicht vertragsgemäß, sondern hohe Summen abgebucht wurden . Wenn ich über meine Sparkasse die zu hohen Summen zurück holen lies, hatte ich nach 2 Tagen eine Mahnung im Haus . Auf Telefonate wurde nicht reagiert, sodaß ich mir Hilfe beim Rechtsanwalt holen mußte, der mit Prozess drohte und ich die Einzugs-ermächtigung stornierte . Jetzt überweise ich rückwirkend pro Monat, im Moment gehts !?

  19. Differenz bei der HUK24 für mich bei einer Änderung der Fahrleistung von 15 auf 10.000 km:

    Aktueller Gesamtbeitrag: jährlich 179,12 €
    Neuer Gesamtbeitrag: jährlich 175,33 €
    Differenz: – 3,79 €

  20. Die Antwort der huk24 auf unseren Erstattungsantrag klingt allerdings nicht nach einer individuellen Rückerstattung bei geringerer Fahrleistung sondern nach einer pauschalen Gnadenerstattung bei allgemein gutem Schadenverlauf:
    Zitat:
    Wie Sie sicher aus eigener Erfahrung wissen, wirkt sich Corona auf viele Bereiche aus. Die HUK-COBURG Unternehmensgruppe rechnet beispielsweise mit geringeren Schadenaufwänden durch den reduzierten Straßenverkehr. Ganz getreu der Unternehmensphilosophie verspricht die HUK-COBURG Unternehmensgruppe ihre Mitglieder und Kunden an einer möglichen Kostenersparnis teilhaben zu lassen. Sie, als HUK24-Kunde, berücksichtigen wir dabei selbstverständlich.

    Neben der Bewertung des endgültigen Corona-Effektes ist eine weitere wesentliche Voraussetzung das sich entwickelnde Schadengeschehen im Laufe des Jahres. Naturkatastrophen, wie Hagel oder Sturm, ziehen erfahrungsgemäß erst im Sommer und Herbst über Deutschland hinweg. Auch hier müssen wir abwarten, wie hoch die Schadenaufwendungen für die HUK-COBURG Versicherungsgruppe am Ende des Jahres insgesamt ausfallen.

    Sobald nähere Informationen bekannt sind, benachrichtigen wir Sie.

    1. Die HUK24 hat eine Rückerstattung angekündigt, weil coronabedingt die Schadenaufwendungen aufgrund geringeren Verkehrsaufkommens in den Monaten 04+05/2020 erheblich niedriger waren als normalerweise sonst.
      Dennoch sind Änderungen bei den individuell vereinbarten Risikomerkmalen (z. B. verringerte Jahresfahrleistung) schon nach den Versicherungsbedingungen (AKB) rückwirkend für das gesamte Versicherungsjahr zu berücksichtigen.
      Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun. Die allgemeine Rückerstattung ist eine freiwillige Leistung, die andere ein vertragsgemäßer Anspruch.
      Also keine Ausflüchte akzeptieren. Die HUK 24 bestätigt diese Trennung in ihren betreffenden FAQ sogar selbst:
      „Frage: Ist die Beitragsrückerstattung davon abhängig, dass ich eine geringere Fahrleistung in 2020 hatte?
      Antwort: Nein. Mit der Beitragsrückerstattung lassen wir Sie unabhängig von den von Ihnen gefahrenen Kilometern daran teilhaben, dass wir weniger für Schäden aufwenden mussten.“

  21. Wie schau es bei der Deutschen Allgemeinen Direkt (DA Direkt Versicherung) aus? Diese ist doch auch recht stark vertreten. Bei diesem Versicherer war ich bereits vor 28 Jahren mit meinem KFZ Kunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.