Finanztip-Redaktion
Autor

Stand:

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die für Dich recherchieren, damit Du die besten Entscheidungen treffen kannst. Mehr zu unserer Arbeitsweise kannst Du hier lesen.

10 Kommentare

  1. Mein Erdgas-Auto hat viel Laderaumvolumen und zum Kunststoff-CNG-Tank (15 KG) noch einen normalen 50L Tank für Superbenzin verbaut.
    Verbrauch 4,2 – 4,5 kg Erdgas pro 100km. Preis pro kg zwischen 1, 059€ und 1,219€, meist 1,109€. Das ergibt 4,66€ bis 5,00€ pro 100 km Treibstoffkosten. Dafür bekäme man höchstens. 3,5 Liter Super. Und falls keine Erdgas-Tankstelle auf dem Weg liegt wird automatisch auf Superbenzin umgeschaltet. Der Benzintank ist aus Gewichtsgründen nur zu einem Viertel gefüllt. Die Abgaswerte sind im Erdgasbetrieb sehr viel günstiger als bei Dieselmotoren oder Benzinmotoren.

  2. LPG ist definitiv eine gute Alternative, fahre es seit 10 Jahren LPG und top zufrieden, zum Tanken ist absolut der Stress nach günstigen Tankstellen und Tankzeiten suchen raus!
    Klar gibt es auch die teuren LPG Preise meist an den Markentankstellen oder bei denen die den Hals nicht voll genug bekommen, aber durch App´s findet man immer, überall und schnell eine günstige LPG Säule.
    Wie schon hier erwähnt sind Preisschwankungen bei LPG praktisch nicht vorhanden, teils über Monate ein fester Preis und immer günstiger zum Benzinpreis. Auch im Verhältniss Mehrverbrauch durch Autogas und erweiterte Servicekosten bleibt eine hohe Ersparniss gegenüber E10/Super-Benzin.
    Ist der Benzinpreis niedrig ist die Differenz etwas geringer…heißt bei ca. 1,20€ für E10 kostet LPG 0,50 bis 0,55€ pro Liter. Bei höheren Benzinpreisen öffnet sich die Schere etwas weiter bei ca. 1,50€ für E10 kostet LPG zwischen 0,52€ und 0,59€ pro Liter. So ungefähr sind aktuell die Verhältnisse beim Tanken in meinem Gebiet.

  3. Ich fahre weder Diesel noch Benzin, ich fahre mit Flüssiggas/LPG. Auch wenn ich nur 10000km /Jahr fahre bin ich wirtschaftlicher, stosse weniger CO2 aus, und blase weder Feinstaub noch Stickoxide aus dem Auspuff. Auf den Zeitpunkt des Tankens bin ich nicht angewiesen. Die Preise schwanken äußerst sachte.

  4. Mein A6 2.8l hat ja fast 3l Hubraum. Ich wollte immer schon ein Dreiliter Fahrzeug fahren.
    Da ich nicht viel fahre tanke ich alle 4 Wochen oder seltener. Das ist auch sparsam.

  5. Wie der Zeitpunkt des Tankens oder diverse Preisvergleichsapps den Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs beeinflussen sollen, wird wohl auf ewig das Geheimnis der Redaktion bleiben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.