Handys
Bild: Aleksandra Jankovic / Stocksy

Am Anfang steht die Vermutung: Wer ein gebrauchtes Handy kauft, schont Geldbeutel und Umwelt. Doch selbst wenn wir unsere Smartphones immer wieder weiterverkaufen, ist ihre Lebensdauer irgendwann erschöpft.

Wie gut sich ein Handy instand halten lässt, hängt unter anderem davon ab, wie gut das Smartphone verarbeitet ist, wie leicht es sich reparieren lässt und wie lange es mit Sicherheits-Updates versorgt wird. Wenn Du Dein Handy vier, fünf Jahre behalten möchtest, solltest Du auf die allgemeine Lebensdauer des Smartphones achten.

Das EU-Parlament hat ein Recht auf Reparatur und der Bundestag ein Recht auf Updates beschlossen. Dahinter steht die Beobachtung, dass Reparatur und Pflege die Lebensdauer eines Handys um viereinhalb Jahre verlängern können.

Doch Reparieren ist nicht immer einfach: Apple zum Beispiel baut seine iPhones zwar sehr solide. Allerdings erschwert das Unternehmen die Reparatur abseits der Vertragswerkstätten. Android-Handys lassen sich in der Regel leichter warten. Beim Fairphone geht es dank seiner modularen Bauweise besonders einfach.

Dafür erhalten Apple-Smartphones sehr lange Updates (etwa sieben Jahre), knapp gefolgt von den Google-Handys. Samsung verspricht immerhin, seine Galaxy-Smartphones vier Jahre lang mit Updates zu versorgen.

Überlege Dir außerdem, was Du mit Deinem alten Handy machst, sobald Du ein neues in der Hand hältst – verkaufen, spenden oder recyclen? Einfach im Hausmüll landen sollte es der Umwelt zuliebe jedenfalls nicht.

Zum Ratgeber

Arne Düsterhöft
Autor

Stand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.