• Soll man aktuell in ETFs oder Immobilien investieren? Bin mir aktuell nicht sicher ob der Aktienmarkt auf Sicht einigermaßen sicher ist. Wie seht ihr das?

  • Soll man aktuell in ETFs oder Immobilien investieren?

    "It depends!"


    Will 'man' per Sparplan investieren, oder eine gewisse Summe anlegen... wobei die Größenordnung der 'Summe' nicht unerheblich ist?


    Investitionen in Immos können auch äußerst unterschiedlicher Natur sein. Reden wir von Vermietimmobilien oder Immobilien als Handelsware?

  • Ich bin mir auch unsicher, ob Aktien auf Sicht einigermaßen sicher sind.

    Dummerweise bin ich mir bei Immobilien derzeit noch unsicherer. Daher habe und werde ich hier eher weiter reduzieren und bei Aktien weiter aufbauen.


    Aufgrund der hohen Transaktionskosten sind Immobilien immer ein langfristiges Investment. Du brauchst also eine Immobilie, die Du auch in 10-20 Jahren noch gut vermieten kannst. Die Miete sollte Zinsen plus Nebenkosten decken, besser auch die Tilgung. Das ist derzeit sehr schwierig, da die Kaufpreise stärker gestiegen sind, als die Mieten. Hinzu kommt, dass Immobilien die zinssensibelste Assetklasse ist und weiter steigende Zinsen gut möglich sind.


    Plane sehr viel Zeit für die Marktbeobachtung und Objektsuche ein!

  • Es handelt sich um vermietimmos.

    Aha! Wir sprechen also im Plural...

    Dann wäre die nächste Frage, wieviele Scheinchen du investieren willst.


    Die dann folgenden Fragen beziehen sich auf den möglichen Zeitaufwand, den du betreiben willst, und auf deine Kenntnisse zur Finanzierung, zur steurlichen Behandlung und letztlich auch zum Mietrecht.


    Die zuvor von Hornie beschriebenen Bedenken teile ich bedenkenlos. Derzeit sind ('klassische') Vermietimmobilien überwiegend völlig unattraktiv für Anleger-Investoren. Es finden sich jedoch klitzekleine Ausnahmen... und dann die weichen Faktoren (aus dem vorherigen Absatz) relevant.