Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hat jemand seit dem Schreiben der VW Bank etwas überwiesen bekommen?
    Am 21.11.2014 hat mir die Audi-Bank (VW Bank Tochter) den ersten von 2 Krediten überwiesen.Alles korrekt mit 5 % Zinsen.
    Aber leider auch erst mit der von mir schon mal erwähnten Mandatierung eines RA. (Kopie des Schriftverkehrs mit der Anwaltskanzlei)
    Gestern habe ich dann besagte Kanzlei aufgesucht ,weil noch ein Ford Darlehen "offen" ist. Die meinen auch,das aussitzen zu müssen-na dann! :-))
    Der Anwalt warnte übrigens auch ,vor dem maschinell erstellten Schreiben der Banken ,um den Kunden hinzuhalten.Die haben vor Gericht absolut KEINEN Bestand und sind juristisch völlig wertlos!!
    Also Leute: zeigt Entschlossenheit und Courage und macht eurer Recht geltend!!
    Ich drücke euch ganz fest beide Daumen ! :thumbup:

  • Hallo jolleuser,
    Ja ich habe von der VW Bank die BG gestern bekommen aber ohne Zinsen.
    Kredit war von 2006.
    Brief ging 01.11.2014 per Einschreiben raus.
    Heute habe ich die Zinsen gefordert.
    mfg


    Hallo incebel,


    der besagt 2. Kredit stammt auch aus dem Jahre 2006.Allerdings sind dort keine Bearbeitungsgebühren ausgewiesen.Dafür aber horrende Kreditkosten in Höhe von 6.000,00 Euro. Und wenn ich jetzt sowieso beim Advokaten bin ,dann lasse ich dies auch gleich überprüfen ,ob es eine Differenz zwischen Darlehenssumme und Zinssatz gibt.


    Mal sehen was rauskommt......?

  • Hat jemand seit dem Schreiben der VW Bank etwas überwiesen bekommen?


    Hallo Mobile,


    ja incebel und ich haben bereits von der VW Bank die BG erstattet bekommen. Bei incebel allerdings ohne Zinsen und bei mir völlig korrekt.
    Hoffe doch ,dass du auch recht bald drann kommst?Aber die Autobanken wollen ihre Kunden ja an die Marke binden ,deshalb wahrscheinlich auch die relativ schnelle Erstattung!

  • hallo zusammen.


    ich lese jetzt seit einigen tagen mit & habe jetzt beschlossen mich auch anzumelden. hier bin ich. :D


    ich bin banker. volksbank. auch wir haben einige anfragen bzgl. der bg & haben diese unverzüglich erstattet, sobald uns das schreiben eines kunden zugegangen ist. meist handelte es sich um immobilienkredite, hier hatten wir eine schreibauslagengebühr sowie mtl. kontoführungsgebühren verlangt. wurde alles, samt zinsen den jeweiligen kunden erstattet. (ich hab mir das interne verrechnungskonto angeschaut & weiß es demnach definitiv) :D soviel dazu, soviel zur genossenschaftlichen filialbank. :thumbup:


    auch ich hatte vor rund 7 jahren einen kredit bei der targobank aufgenommen. jugendsünden. :sleeping: 3-wochen-frist ist heute abgelaufen, gestern bekam ich das bekannte schreiben, welches hier im forum schon desöfteren hochgeladen wurde. erstattet wurde bisher nichts. habe dann heute mit meinem anwalt telefoniert, welcher bereits den kompletten schriftverkehr incl. anhänge vorliegen hatte. auf sein anraten wird nun unverzüglich ein mahnverfahren eingeleitet. die targobank wird sehr wahrscheinlich einspruch einlegen und dann wird mein anwalt vor einer endgültigen klage versuchen, mit einem hartnäckigen schriftverkehr an die bg zu kommen. ansonsten klage. aus seiner sicht ist das schreiben von der targobank völlig unzureichend und nichts sagend! targobank daher: :thumbdown: ich freue mich auf die anklage, sollte es dazu kommen. rechtschutz ohne sb. :thumbup:


    nun zu den leuten bzgl. easycredit / teambank: wir bieten diese kredite auch an, daher habe ich heute die mitarbeiterhotline angerufen - keine warteschlange, interne auskünfte :D - hier sagte man mir auf nachfrage, dass sich die anfragen und briefe stapeln (wortwörtlich). tausende gehen ein und diese werden alle manuell bearbeitet. aktuell sind sie 4 wochen im rückstand. gebühren werden aber nach erfassung der einzelnen anfragen auch zurück erstattet. soviel dazu.


    ich werde mehr passiv bleiben und mitlesen. sollte einer von euch etwas von mir wissen wollen oder hilfe brauchen, so darf er/sie das gerne per pn tun (gibt es das hier? :whistling: )


    - j.

  • "George"


    Ist Verjährung nicht erst ab 10 Jahre? Läuft sie dann auch ab, wenn sie davor also dieses jahr gehandelt hat ? Wann ist dann Verjährung bei 2010?


    Lg


    Hallo,
    Gehandelt heißt nicht gehemmt. Du mußt Deine Ansprüche vor 2012 mit dem "Verzicht auf Einrede der Verjährung"
    von der Bank/Sparkasse in gesetzl. vorgeschriebener Weise in Schriftform bestätigen lassen. Dafür läuft dir jetzt die Zeit davon, schreibe an den Ombudsmann oder schalte einen RA ein wenn's möglich is, da brauchst du dich dann um nichts mehr zu kümmern.
    Gruß George