Beiträge von wk29

    Wenn das tatsächlich so ist, das die Targobank von sich aus noch eine Bg aus meinen dortigen Unterlagen bezahlt hat, wäre das allerdings wirklich mal kundenfreundlich. Das hat bis jetzt glaub ich noch keine Bank gemacht.Ich glaube hier war schon jemand im Forum der /die auch mehr bekommen hat.Und ich arbeite ganz sicher nicht bei der Targo nebenbei bemerkt, haha.Allerdings finanziere ich mit meinem überteuerten Mörderkredit den Laden da.....
    Also Hoffnung und Daumen drücken für alle noch wartenden!!!!!

    @wk29


    Herzlichen Glückwunsch, freut mich für dich, vielleicht geht es ja für alle Anderen jetzt auch schneller.
    Hast du die Zinsen auch bekommen und wie lange hast du gewartet ?



    Mein Schreiben an die Targobank war vom 18.11. (Eingang).Dann 2x den Vertrösterbrief erhalten und gestern Abend dann Geldeingang! Ob mit Zinsen kann ich gar nicht sagen, denn ich habe anstelle von geforderten ca. 2000 mit Zins 3000 überwiesen bekommen.Ich bin immer noch baff....

    Targobank hat gezahlt!!! Yeah!
    Gestern abend hab ich mein Geld von der Targo bekommen. Ich hab gedacht ich flipp aus, es ist ca. 1000 Euro mehr als gefordert!!! Ich denke die haben noch eine Bg dazu gelegt, die ich nicht mehr aufm Zettel hatte. Ich muss noch auf den Brief warten....verrückt

    Heute gehts wohl vielen so.Und dabei hatte ich schon Hoffnung nach der gestrigen Auszahlungswelle der Targo. Die haben aber heute den Geldhahn anscheinend wieder zu gedreht...
    Dieses Jahr hatte es aber auch in sich für mich..Anfang d. Jahres musste ich klagen, weil ich wg. Krankheit meinen Arbeitsplatz verloren habe.Dann musste ich gegen die vorzeitige Aussteuerung meiner Krankenkasse kämpfen...dann gegen die Rentenversicherung um eine beruflichen Reha...und nu auch noch gegen meine Hausbank...was kommt noch? Weihnachtsmann verklagen, weil keine Geschenke? ;)
    Hätte ich das alles Silvester 2013 gewusst, hätte ich meinen Kopf in die Bowle gesteckt, statt anders herum.


    Aber nützt ja nix, weiter warten...aber ich freu mich für alle, die schon ihr Targo-Geld haben!!!

    Freut mich für Dich,
    habe bis dato noch nichts von der SWK gehört.
    Einschreiben v. 3.11. ohne Reaktion und letzte Woche Monatg habe ich die Unterlagen an das Mahngericht geschickt.


    Gruss



    Dann hatte ich Glück anscheinend...ich drück dir die Daumen.Merkwürdig bleibt aber irgendwie dieses planlose Auszahlen der Banken.Der Eine kriegts, der Andere nicht, hmmm...

    So. Habe die Kavallerie gesattelt und (über Umwege) ins schöne Städtchen Bingen am Rhein gesandt. Dort soll eine Bank ihr Unwesen treiben. In ein paar Tagen dort angelangt wird es wahrscheinlich zu einem kleinen Scharmützel kommen, aus dem ich als Sieger hervorgehen werde. Danach, bewaffnet mit einem Kuckuck ;) , kann ich die dortige Banken-Burg ausnehmen.


    Frage: Was würdet ihr so pfänden? Ich hätte ja Interesse an den Festplatten der SWK-Bank. :D


    ;) Ich hab heute Bg und Zinsen 4% erhalten von denen.Ziemlich unproblematisch nur mit Musterbrief.....

    Info für alle SWK-Interessierten:
    gestern Mail erhalten mit Zusage Erstattung Bg und Zinsen.....und HEUTE ist das Geld da!!!!!!
    Und das , obwohl die mein Einschreiben eigentlich erst am 01.12 bekommen haben, da die Post das erste verbummelt hat.
    Da bin ich jetzt echt positiv überrascht......
    Von der Targobank natürlich immer noch nichts.

    Moin,
    ich bin auch froh, dass ich jetzt durch einen Anwalt vertreten werde. Ich habe das Gefühl das sich gar nichts tut, nicht bei der Targo ,bei anderen Banken scheint es aber auch nicht viel besser zu laufen.Mittlerweile rechne ich schon eher mit einem Ablehnungsbescheid seitens der Targobank, ich glaube die haben eher ihre "Kreativabteilung" verstärkt...

    Wat is dat für´n Ober - Bullshit. Die Rechtspfl. werden auch immer dümmer ; trotz des erworbene Diplo,s. Oder war dat noch so´n oller Zosse aus der Zeit von Anno Tobak? Welches AG hast´e denn aufgesucht?


    Das war ein ganz junger...er meinte, die Rückforderung der Bearbeitungsgebühren sei ein spezieller Bereich und dieser Beratungshilfeschein sei nicht für alle Lebenslagen. Ich meinte daraufhin nur, es sei ungerecht, wenn nur Leute mit Geld ihr Recht einfordern können. Gott sei Dank bin ich trotzdem mutig zum Anwalt und hab ihm meine Situation geschildert.Unabhängig davon sagte er sofort das keine Kosten auf mich zukommen, er hat schon einige Fälle und bisher haben die Banken meist VOR der Klage gezahlt.Dann aber eben mit RA Kosten.Und wie wahrscheinlich viele Targobankkunden habe ich mit einer sehr hohen Kreditrate zu kämpfen ....

    Wehren auf jeden Fall! Nachdem mein Tag so übel anfing auf dem Amtsgericht...der Anwalt war total nett und hat mir schon die Sorgen etwas genommen. Seine Unkosten holt er sich von den Banken, Mahnbescheide gehen morgen raus und sonst Klage.Und bis dahin stalke ich natürlich jeden Tag auf der Fb Seite der Targobank vorbei, nun schon aus Bock! :)

    Moin,
    nachdem die große Auszahlungswelle der Targobank bei mir nicht angekommen ist und auch das SM Team auf der Facebook Seite nicht mehr reagiert, war ich heute beim Anwalt.Nun läuft hoffentlich alles an ( 2x Targo ,1xSWK) und ich bin erleichtert....vor allem, weil auf der Stiftung Warentest Seite einige sind, bei denen die tARGobank jetzt zwar reagiert, jedoch natürlich mit Ablehnung des Antrages...das Wort "arg" steckt anscheinend nicht von ungefähr in dem Namen Targo ;)
    Ich mußte übrigens nicht in Vorkasse treten, das Amtsgericht hat mir keinen Beratungshilfeschein geben wollen mit der Begründung ich könne mich an die Verbraucherzentrale wenden.Als ich die Befürchtung der Verjährung äußerte, sagte der Herr nur :"das ist dann eben so."
    Vielleicht arbeitet seine Frau ja bei der Bank :)