Beiträge von go4java

    Hallo,


    die NV-Bescheinigung macht dann Sinn, wenn die Kapitalerträge den Sparerfreibetrag übersteigen, man aber in der Summe seiner Einkünfte (z.B. Rente + Kapitalerträge) unter dem Grundfreibetrag bleibt. (2024: 11.604 EUR)

    Danke.

    Wie hoch ist denn der Sparerfreibetrag?

    Mit der Witwenrente liegt sie knapp über dem Grundfreibetrag.

    Müsste man in diesem Fall der Bank einen Freistellungsauftrag erteilen?

    Grüß dich!

    Meine Schwiegermutter ist Rentnerin und hat ein Tagesgeldkonto mit ganz guter Verzinsung.

    Wichtig ist, dass sie jederzeit ans Guthaben kommt.

    In der Jahresabrechnung 2023 habe ich nun gesehen, dass neben dem Zinsertrag folgende Positionen ausgewiesen werden:

    • Kapitalertragssteuer
    • Solidaritätszuschlag
    • Kirchensteuer

    Unter welchen Voraussetzungen macht die Beantragung einer NV-Bescheinigung beim FA Sinn?

    Guten Tag,


    ich habe eine seit 2002 laufende klassische Lebensversicherung mit Flexibilitätsphase LV11.

    Diese hat den Schlusstag in 2032 und leistet im Erlebens- und Todesfall.

    Es werden keine Beiträge bezahlt.

    Der Rückkaufswert liegt derzeit ca. 15-20% unter der Todesfallleistung bzw. der in 2032 fälligen Versicherungsleistung.


    Fragen:

    • lohnt sich evtl. ein Rückkauf und Anlage in ETF?
    • ist bei Rückkauf mit einer hohen Steuerbelastung zu rechnen?

    Netflix und Amazon Prime Video:

    1. Voll mit Serien unterschiedlichster Qualität.
    2. Filme nicht immer leicht auffindbar und Angebot (für uns) begrenzt.
    3. Ab und zu mal ein Fußballspiel - aber da blicke ich insgesamt nicht mehr durch mit den vielen Lizenznehmern wie Sky & Co.
    4. Insgesamt kostet der Spaß ca. 30 EUR / Monat und ja, der Mehrwert vs. Qualitäts-TV wie 3sat oder arte ist überschaubar.

    Werde wohl mal konsolidieren und kündigen.

    Guten Tag,

    meine Tochter ist in der TK gesetzlich versichert und hat eine private Zusatz (stationär) bei der Barmenia.

    Nun war sie 5 Tage stationär aufgenommen und es trudeln diverse Rechnungen des Krankenhauses ein.

    Darunter eine Rechnung der Klinik über 50 Euro für 5 Tage Krankenhausaufenthalt.

    Wäre sie "nur" gesetzlich versichert, müssten wir das wohl selbst tragen.

    Meine Frage ist aber, ob die private Zusatzversicherung verpflichtet ist, diese Kosten zu übernehmen?

    Hallo zusammen,


    ich habe mehrere Verträge bei klarmobil, für die Familie.

    Einen Vertrag möchte ich auf meine Tochter überschreiben (Vertragsinhaberwechsel).

    Diesen Vertrag habe ich bereits zu Beginn der Laufzeit gekündigt, damit keine Frist verpasst wird.

    Nun sind es noch ca. 2 Monate bis zum Ende der Laufzeit und meine Tochter wäre in den nächsten Tagen neuer Inhaber des Vertrags.

    Nun lese ich im Kleingedruckten des Formulars "Inhaberwechsel", dass "eine evtl. ausgesprochene Kündigung durch den bisherigen Inhaber hinfällig sei".


    Wäre somit meine Tochter weitere 2 Jahre an den Vertrag gebunden?

    Ja, Wunder erwarte ich auch keine.
    Die ING Diba antwortete übrigens auf die Anfrage nach einer schriftlichen Bestätigung "5. Vermögensbildungsgesetz" wie folgt: "Eine Bestätigung über die staatliche Förderung Ihres VL-Sparens können wir Ihnen nicht ausstellen. Das hat einen einfachen Grund: Unser VL-Sparen ist ein reiner Sparvertrag. Für Ihr Gespartes bekommen Sie zwar einen Zins von uns, aber keine Prämie oder Sparzulage vom Staat.". Deshalb nun meine Suche nach einer Alternative.

    Hallo zusammen,

    mein AG erlaubt HomeOffice, so dass 2-3 Tage pro Woche zu Hause gearbeitet werden kann.

    2-3 Tage pro Woche sind allerdings vor Ort zu leisten.

    Die einfache Entfernung zum Arbeitsort sind knapp 50km.

    Die Monatskarte für den ÖPNV kostet ca. EUR 105,-.

    2 Tage die Woche könnte ich auch mit dem privaten PKW zur Arbeit fahren.

    ÖPNV-Verkehrsmittel sind: Bahn und Bus.

    Anfahrt zur Bahn wäre mit dem Fahrrad, je nach Station 2-8km einfach.

    Wie verhält sich dieses Konstrukt steuerlich bzw. welche Überlegungen sollte man anstellen?

    Danke und VG

    Hallo zusammen,

    meine Tochter studiert und kommt nun für ein paar Monate auf einen Verdienst von > 800 Euro.

    Ob es nach den 3 Monaten mit den Einkünften so weitergeht, wissen wir nicht.

    D.h. die Einkünfte sich nicht dauerhaft > 800 Euro.

    Muss meine Tochter nun sofort die ca. 110 Euro an die TK zahlen oder gilt das nur, wenn ein mittleres Jahreseinkommen > als eine mir unbekannte Bemessungsgrenze ist?

    Beste Grüße

    Auf der Website der Versicherung habe ich folgenden Wortlaut gefunden:


    "Die neuen Tarife bei der ... Versicherung berücksichtigen nicht mehr den Versicherungswert 1914, sondern es wird immer der ortsübliche Neubauwert versichert. Die Gefahr einer Unterversicherung besteht dadurch nicht mehr, wenn alle Angaben zur Bauart, Geschosszahlt, Quadratmetern etc. richtig angegeben werden."


    Dieser Wechsel von alt zu neu wurde mir nicht bewusst kommuniziert, ich werde bei der Versicherung nachfragen.

    Hallo zusammen,

    wir haben 2005 neu gebaut und das Haus entsprechend gut versichert.

    Nun sind die letzten 10 Jahre die Zinsen in den Keller gepurzelt, die Baukosten gleichzeitig extrem gestiegen.

    Die damals ermittelte Versicherungssumme 1914 = ca. 21.000 Mark soll zusammen mit dem aktuell ermittelten Anpassungsfaktor dafür sorgen, dass Eigentümer im schlimmsten Fall das Haus neu aufbauen können (was hoffentlich nie eintritt). Ich habe mir nun von der Versicherung diesen heutigen "Neuwert" berechnen/bestätigen lassen: EUR 355.000,-.

    Meine Bank und BauFi-Expertin ermittelten den Marktwert zu min. EUR 550.000,-.

    Zieht man davon den Verkehrswert des Grundstücks ab, ca. 77.000 Euro, so hätte das Haus einen heutigen Wert von 473.000 Euro.

    Und nun wird es spannend... Müsste ich das Haus von den besagten 355.000 Euro wieder errichten lassen - was bei den heutigen Preisen unmöglich wäre?

    Hätte ich eine Unterdeckung des Schadens?

    Müsste ich die Versicherungssumme 1914 künstlich so hoch ansetzen, dass eine mögliche Unterdeckung abgedeckt wäre?