Kreditkarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Manuel schrieb:

      @FoVITISnull
      finanztip.de/kreditkarten/prepaid/

      Number 26 ist jetzt auch als Empfehlung drin. Gilt vor allem für Leute, die etwas neues ausprobieren wollen. Wir gehen davon aus, dass sich das Produkt noch stark verändern wird.


      Hallo @Manuel

      ich entnehme der Finanztip Seite das es hier eine Wartezeit gibt, das ist so auch richtig.

      ABER: Momentan gibt es eine Aktion, diese Wartezeit zu umgehen(exklusiv nur auf einer bestimmten Seite zu haben)
      Jetzt ist meine Frage, kann ich die Möglichkeit nennen und Finanztip läuft hier Gefahr Provosionen zu verlieren oder aber die Verbraucher bekommen hier die Möglichkeit die KK sofort abzuschließend.
    • @Ethnonym

      Vielen Dank für diese Entdeckung! Das nenne ich #followerpower

      Empfehlungen von Nutzern können und sollen unabhängig von monetären Aspekten erfolgen. Wenn Du etwas erprobt und für gut empfunden hast, freuen sich andere Leser sicherlich sehr über die persönliche Empfehlung. Der letztere Teil ist wichtig: Grundlage einer persönlichen Empfehlung sollte immer die vorherige persönliche Auseinandersetzung mit der Sache sein.

      Was selbstverständlich nicht geht: wirtschaftliche Interessen zu verfolgen (zum Beispiel Affiliate Links in den Beiträgen setzen). Das ist durch die Forenregeln / AGB ausgeschlossen.
    • Franziska schrieb:

      @Ethnonym

      Vielen Dank für diese Entdeckung! Das nenne ich #followerpower

      Empfehlungen von Nutzern können und sollen unabhängig von monetären Aspekten erfolgen. Wenn Du etwas erprobt und für gut empfunden hast, freuen sich andere Leser sicherlich sehr über die persönliche Empfehlung. Der letztere Teil ist wichtig: Grundlage einer persönlichen Empfehlung sollte immer die vorherige persönliche Auseinandersetzung mit der Sache sein.

      Was selbstverständlich nicht geht: wirtschaftliche Interessen zu verfolgen (zum Beispiel Affiliate Links in den Beiträgen setzen). Das ist durch die Forenregeln / AGB ausgeschlossen.



      n.R. mit dir kann ich den Link posten

      blog.qipu.de/deal/finance-spec…hr-fremdwaehrungseinsatz/

      Hier kann man die KK die Finanztip empfiehlt von Number26 ohne Wartezeit beantragen.

      Sollten Fragen sein, kann ich sie auch jederzeit beantworten :)
    • Im Artikel wird ja die 1-plus-Visa-Card der Santander Consumer Bank mit Antrag über Verivox empfohlen. Hier sollte aber unbedingt beachtet werden, dass man beim Antrag über Verivox für den Rechnungsausgleich nur Teilzahlung mit 5% des Rechnungsbetrages auswählen kann. In diesem Fall würden also die teuren Sollzinsen anfallen. Allerdings kann man laut anderen Internetforen die Bedingungen für den Rechnungsausgleich noch handschriftlich im Vertrag oder nach Abschluss des Vertrages auf den kompletten Rechnungsbetrag ändern. Ich finde, diese Information sollte auch im Finanztip-Artikel stehen.
      Außerdem haftet der Kunde bis zu 150 € bei Diebstahl und Missbrauch der Kreditkarte.

      Zudem gestattet man Verivox die E-Mailadresse für neue Angebotsvorschläge zu benutzen.

      Bei toptarif.de gib es das Angebot mit den selben Konditionen und zusätzlich noch einen Amazon-Gutschein über 20 €.
    • Hallo @joju und @liebelto

      vielen Dank für die Hinweise. Wie erwähnt ist bei Toptarif und Verivox die Teilzahlfunktion voreingestellt. Kunden können das nur auf dem Antrag selbst oder beim Kundenservice ändern. Wir haben unseren Hinweis im Ratgeber entsprechend verdeutlicht.

      Die Information über die anfallenden Gebühren im Ausland wurde uns von der Pressestelle der Santander schriftlich bestätigt. Von dort bekamen wir die Rückmeldung, dass dieses Detail unabsichtlich einer Aktualisierung der Homepage zum Opfer gefallen ist.

      Wenn man die Karte richtig nutzt, bietet sie einige Vorteile. Wenn nicht, kann es leider teuer werden.

      finanztip.de/kreditkarten/kostenlos/

      Beste Grüße

      Manuel
    • Eine SMS klingt nicht sehr anonym.

      Ja, man kann nur dann von Anonymität sprechen, wenn auch Behörden mit Gerichtsbeschluss und Mitarbeit des Verkäufers (z.B. einem Webhoster) den Zahlenden nicht identifizieren können.
      Wie man an den Steuersünder-CDs sehen kann, reicht es beim nächsten Online-Pranger evtl. wenn ein Mitarbeiter eines Webhoster etc. einer Deutschen Staatsanwaltschaft gegen Geld Daten des Betreibers verhökert.

      Da nicht alle oder nur wenige Webhoster die PaySafeCard zur Zahlung anbieten, bliebe nur die Kreditkarte, wenn sie denn absolut Anonym wäre. Also nicht rückverfolgbar.

      Als Dissident ist es legitim sich auch vor der Repression durch den Staat zu schützen.
      Siehe nur die Paragraphen StGB 90 ("Mayestätsbeleidigung"), 90a ("Beleidigung des Deutschentums"), 90b...
      Aber auch für StGB 185-189+192 wird das BRD international wegen verstoßes gegen die Menschenrechte kritisiert.
      Z.B. von der OSZE/OSCE. Oder StGB 166 ("Gotteslästerung").
      Man stelle sich vor, Nutzer würden ohne sich zu zensieren (also auch Klarname, Dienstelle etc. nennen) über Deutsche Beamte und Staatsdiener wie Polizisten, Jobcenter-Bedienstete etc. berichten.

      Man braucht ja keine Plastikkarte für €10, eine Billigversion als Voucher aus dem Bonautomaten würde reichen.
    • Ich empfehle jedem, der eine Kreditkarte nutzen möchte, sich für ein Kartenangebot seiner Hausbank zu entscheiden. Dort sind die Konditionen meistens nicht die Besten, aber ingesamt doch annehmbar. Wer sich hingegen für die Testsieger-Karten aus irgendwelchen xy-Magazinen entscheidet läuft Gefahr dafür teuer zu bezahlen.

      Das beste (Negativ)Beispiel, das ich kenne, ist die "Gebührenfrei MasterCard GOLD" der Advanzia Bank.

      Laut Eigenwerbung Testsieger
      • beim Handelsblatt und
      • bei Börse Online
      Hört sich doch erstmal gut an - oder ?

      Und hier nun ein Ausschnitt aus dem "Kleingedruckten" dieses Testsiegers:

      Sollzins auf Ihre Einkäufe bei Nutzung der Teilzahlungsmöglichkeit, 19,94 % p.a. Effektivzins (variabel und bonitätsabhängig) ab Transaktionstag, nominal pro Monat) 1,53 %

      Sollzins bei Bargeldabhebungen, 22,90 % p.a. Effektivzins ab Transaktionstag, nominal pro Monat 1,73 %

      <X
    • Hallo @ottomaiergabi ,

      die von Ihnen erwähnte Advanzia Kreditkarte ist eine Goldkarte. Wir hatten sie uns vor einer Weile angesehen und die Nachteile beleuchtet: finanztip.de/kreditkarten/advanzia-mastercard-gold/

      Die Kreditkarte bei der Hausbank wird diese Kreditkarte vermutlich in einigen Punkten schlagen. Es gibt aber in vielen Fällen Kreditkarten von Direktbanken, die günstiger sind als beide Angebote.

      Bei Kreditkarten sollte jeder immer in das von Ihnen erwähnte Kleingedruckte sehen, dort verbergen sich einige Überraschungen. Ihr Punkt, genau zu vergleichen und nicht auf das erstbeste Angebot einzugehen ist also der absolut richtige.

      Grüße,
      Josefine
    • Als ich vor kurzem in den USA war, habe ich mit meiner Kreditkarte versucht, am Automaten abzuheben. Der erste Automat, den ich angesteuert habe, hatte eine Chipkarten-Funktion - ein Standard, den deutsche Kreditkarten erfüllen. Trotzdem wurde mir ein Fehler angezeigt und ich konnte kein Geld abheben.

      Nächster Versuch mit einem anderen Automaten... und wieder ging es nicht! Glücklicherweise hatte ich eine andere Karte dabei, die funktionierte. Sonst wäre ich ohne Bargeld gewesen... Nachdem die Karte dann gesperrt worden war, musste ich sie wieder freischalten lassen. Am Kundentelefon konnte mir keine Auskunft über den Grund gegeben werden.

      Wem ist schon einmal ähnliches passiert? Konnte der Aussteller der Kreditkarte eine Begründung bieten? Wenn ja, was war der Grund?
    • ottomaiergabi schrieb:

      Ich empfehle jedem, der eine Kreditkarte nutzen möchte, sich für ein Kartenangebot seiner Hausbank zu entscheiden. Dort sind die Konditionen meistens nicht die Besten, aber ingesamt doch annehmbar. Wer sich hingegen für die Testsieger-Karten aus irgendwelchen xy-Magazinen entscheidet läuft Gefahr dafür teuer zu bezahlen.

      Das beste (Negativ)Beispiel, das ich kenne, ist die "Gebührenfrei MasterCard GOLD" der Advanzia Bank.

      Laut Eigenwerbung Testsieger
      • beim Handelsblatt und
      • bei Börse Online
      Hört sich doch erstmal gut an - oder ?

      Und hier nun ein Ausschnitt aus dem "Kleingedruckten" dieses Testsiegers:

      Sollzins auf Ihre Einkäufe bei Nutzung der Teilzahlungsmöglichkeit, 19,94 % p.a. Effektivzins (variabel und bonitätsabhängig) ab Transaktionstag, nominal pro Monat) 1,53 %

      Sollzins bei Bargeldabhebungen, 22,90 % p.a. Effektivzins ab Transaktionstag, nominal pro Monat 1,73 %

      <X


      Die richtige Kombination macht es. Wer nur 1 Kreditkarte besitzt, wird immer mehr zahlen, als notwendig wäre.
      Eine Kombination, die alles abdeckt ist z.B. die angesprochene Advanzia Master Card Gebührenfrei Gold + DKB VISA. Erstere bietet kostenloses bezahlen im Ausland mit Fremdwährungen, zweitere bedingungslos kostenloses Abheben im Ausland (auch Automatengebühr wird erstattet!).
      Ihr Pauschalurteil ist daher leider kurzsichtig und falsch.
    • Hallo,

      wir sind häufig mit dem Wohnmobil, vor allem im EURO-Ausland unterwegs, meist Frankreich oder Österreich.

      Wir nehmen etwas Bargeld mit, versuchen aber meis mit unserer kostenlosen AMAZON-VISA-Karte zu bezahlen.
      So fallen keinerlei Kosten an. (Gilt auch für EC/Girokarten)

      Ansonsten habe ich zum Geld abheben von der Postbank ein "Sparbuch" Sparcard 3000 Plus.
      Damit kann im Ausland 10 mal im Jahr Gebührenfrei abgehoben werden. Meist ca. 300€ pro Vorgang.
      Das Guthaben muss auf dem Sparbuch sein.
      Das klappt sehr gut.

      Grüße

      Martin_Abel