Kreditkarten

    • ​netbank - onboarding experience - ein Fiasko

      Sehr geehrter Herr Dr. Manuel Kayl​,



      ich habe mich vor kurzem - nicht zuletzt wegen Ihrer Empfehlung - für ein netbank Konto entschieden.

      Vor knapp 3 Wochen habe ich den Antrag verschickt und nach mehreren Kontakten über das Webportal oder die "noch sicherere" Telefonhotline kann ich sagen, die Firma ist sooo undigital, unmodern, einfach kompliziert und unattraktiv.

      Am Telefon muss man sich kompliziert authentifizieren, der Tonerkennungscomputer erkennt mehr Zahlen als eingegeben, die Verbindung bricht einfach ab, es gibt lange Wartezeiten, die Auskünfte sind nicht lösungsbringend.

      Ich habe bis heute keine Kreditkarte.

      Die Bank bietet keine mobilen Lösungen an - nur SMS Benachrichtigung - ist das das 21te Jahrhundert? und ... man unterstützt ja HBCI, eine App sei in Entwicklung.

      Beim Abheben mit der Maestro Karte bei einer Bank, die auf der Website der netbank empfohlen wird, geht nicht hervor, dass dort auch Banken sind, die beim abheben Geld verlangen. In meinem Fall 3,95 €, mehr als 10%.

      Diese Informationen wären hifreich gewesen - ich hätte mich icht für diese verstaubte Bank entschieden.

      Bin gespannt was da noch alles auf mich zukommt.
    • Um ehrlich zu sein, konnte ich mich über Kreditkarten viel besser online informieren, al bei meiner Hausbank. Ich habe zwar auch bei der Bank ein Beratungsgespräch aufgesucht, aber viel schlauer war ich danach nicht.
      Im Netz findet man sehr gute Vergleichsseiten, wo man alles Wichtige über verschiedene Kreditkartenanbieter erfahren kann. Es hängt auch stark vom eigenen Lebensstil ab, für welche Kreditkarte man sich am Ende entscheidet, denn sie sind an verschiedene Verbraucher angepasst.
      Viele Grüße