Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rosi 68 schrieb:

      Wir haben am Dienstag von der PSA Bank ein Schreiben erhalten,das sie in den nächsten Tagen die Bearbeitungsgebühr plus Zinsen(sehr sauber aufgelistet) erstatten.
      Die SPK muß laut ihrem Schreiben den Sachverhalt noch prüfen.........Frist haben wir bis zum 20.11. gesetzt.
      Bin da auch unschlüssig wie wir da weiter vorgehen weil wir ja nur noch die Darlehnsnr hatten und keine Verträge mehr.Und das ist unsere Hausbank ,wo wir seid über 30 Jahren Kunde sind..........

      Gegen die Santander Bank legt unser RA Klage ein.Sie haben bei uns die reine Bearbeitungsgebühr erst nach einschalten des RA gezahlt(wir hatten 3 Monate gewartet).Sträubt sich nun aber die Zinsen und auch das RA Honorar zu bezahlen.


      glückwunsch zum bisherigen teilerfolg!! :thumbsup:

      es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die banken agieren, oder?!


      LG
    • kastanienblatt schrieb:

      Rosi 68 schrieb:

      Wir haben am Dienstag von der PSA Bank ein Schreiben erhalten,das sie in den nächsten Tagen die Bearbeitungsgebühr plus Zinsen(sehr sauber aufgelistet) erstatten.
      Die SPK muß laut ihrem Schreiben den Sachverhalt noch prüfen.........Frist haben wir bis zum 20.11. gesetzt.
      Bin da auch unschlüssig wie wir da weiter vorgehen weil wir ja nur noch die Darlehnsnr hatten und keine Verträge mehr.Und das ist unsere Hausbank ,wo wir seid über 30 Jahren Kunde sind..........

      Gegen die Santander Bank legt unser RA Klage ein.Sie haben bei uns die reine Bearbeitungsgebühr erst nach einschalten des RA gezahlt(wir hatten 3 Monate gewartet).Sträubt sich nun aber die Zinsen und auch das RA Honorar zu bezahlen.


      glückwunsch zum bisherigen teilerfolg!! :thumbsup:

      es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die banken agieren, oder?!


      LG


      Ja,allerdings!
      Es gibt Banken die zahlen anstandslos und dann gibt es welche die versuchen alles um sich zu drücken.
      Nur werden sicher viele Kunden überlegen ,falls es mal wieder was zu fnanzieren gibt,zu welcher Bank sie gehen..........
      Für uns ist es klar zu welcher Bank wir auf jeden Fall nicht mehr gehen.............
    • Rosi 68 schrieb:

      kastanienblatt schrieb:

      Rosi 68 schrieb:

      Wir haben am Dienstag von der PSA Bank ein Schreiben erhalten,das sie in den nächsten Tagen die Bearbeitungsgebühr plus Zinsen(sehr sauber aufgelistet) erstatten.
      Die SPK muß laut ihrem Schreiben den Sachverhalt noch prüfen.........Frist haben wir bis zum 20.11. gesetzt.
      Bin da auch unschlüssig wie wir da weiter vorgehen weil wir ja nur noch die Darlehnsnr hatten und keine Verträge mehr.Und das ist unsere Hausbank ,wo wir seid über 30 Jahren Kunde sind..........

      Gegen die Santander Bank legt unser RA Klage ein.Sie haben bei uns die reine Bearbeitungsgebühr erst nach einschalten des RA gezahlt(wir hatten 3 Monate gewartet).Sträubt sich nun aber die Zinsen und auch das RA Honorar zu bezahlen.


      glückwunsch zum bisherigen teilerfolg!! :thumbsup:

      es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die banken agieren, oder?!


      LG


      Ja,allerdings!
      Es gibt Banken die zahlen anstandslos und dann gibt es welche die versuchen alles um sich zu drücken.
      Nur werden sicher viele Kunden überlegen ,falls es mal wieder was zu fnanzieren gibt,zu welcher Bank sie gehen..........
      Für uns ist es klar zu welcher Bank wir auf jeden Fall nicht mehr gehen.............


      ich hätte sowieso besser schreiben sollen "..... wie unterschiedlich die banken (RE-)agieren" :whistling: :D

      mein persönliches fazit wird werden, möglichst lebenslang keine kredite mehr zu beanspruchen, ganz egal bei welcher bank ^^

      LG
    • Chawi schrieb:

      Hallo,

      ich habe 2008 einen Kredit des Vorbesitzer übernommen.
      Bank: Postbank
      Bearbeitungsgebühr: 675 EUR.

      Kann ich diese Bearbeitungsgebühren ebenfalls zurückfordern? Es wurde ja sicherlich ebenfalls eine Bonitätsprüfung vollzogen


      Ja definitiv! Die Bonitätsprüfung erfolgte wenn, dann nicht in Ihrem Interesse sonder im Interesse der Bank. Daher darf sie sich diese Leistung auch nicht vergüten lassen.
    • Hallo,
      möchte gerne mal was positives berichten.
      Hab letzte Woche Donnerstag Muster-Schreiben persönlich bei der Sparkasse abgegeben und heute das Geld auf dem Konto.
      Auch der Einschreibe-Rückschein von letzter Woche Donnerstag an die Santander Bank war bereits gestern (Mittwoch) in meinem Briefkasten. Jetzt halt noch auf die Bearbeitung der Santander Bank warten ....
      Bin über die unkomplizierte Rückforderungsabwicklung bei der Sparkasse sehr erfreut.
    • Danke für den Tipp!
      Ich werde bei der Bausparkasse Bitten der der Ombudsmann anzuschalten. Mal sehen was passiert!
      Unsere Hausbank ist die Commerzbank die sind der Meinung das wir erst in Januar 2015 Geld bekommen können Wenns überhabt.Am 21.11 läuft der Frist ab und ich werde noch mal anklopfen un fragen wo das Geld bleiben.
      Der Commerz- Finanz Bank die hat sich bis Heute nicht gemeldet es steht eine Rückforderung von 1.181,64 Euro plus Zinsen seit 2011 an. Auch da ist schon Ärgern vor programmiert. Was ich Persönlich noch unverschämt finde ist die Versicherung die bei eine Kredit aufgebrummt wird damit der Bank auch Sicherheit hat. So wird erklärt. Die Versicherung Prämien werden sofort im voller summe einbehalten und mit Finanziert und bei vorzeitige Rückzahlung bekommt der kunde nur ein kleine Bruchteil zurück. Ich habe mein Kredit nach ca 28 Monaten zurück gezahlt und von der 3.500,00 Euro gezahlte Prämien bekomme ich 870,00 Euro zurück. Darauf ihn habe eine entsprechende Brief an der Vorstand des Versicherung geschrieben und gedroht zum Anwalt zur gehen und die Sache öffentlich zur machen. Und sie da 6 tage später bekomme ein Brief von Vorstand das sie mir noch 870,00 Euro überweisen. Also Leute mann spielt mit unser Geld und das schön immer. Wir müssen uns währen und unsere Rechte nützen. Gut das dieser Forum gibt mit gute Info und vor alle von Fachleute.
      Ich lasse nicht locker es geht nur um Geld und zwar um meins!!!
      Lg. Pirimpillu
    • Das kommt, denke ich, darauf an, wie lange die Fristsetzung war. Ich glaube 10 Tage hast Du mal geschrieben. Das ist doch etwas knapp bemessen. Ich habe meine ersten Schreiben z.B. am 31.10. per Einschreiben losgeschickt und da war Frist bis 25.11.14 gesetzt. Man könnte vielleicht in deinem Fall nochmals eine Nachfrist von einer Woche setzen mit dem Hinweis, dass nach Ablauf der Frist umgehend rechtliche Schritte eingeleitet werden. Vielleicht bringt das ja schon was.
    • @nelli ......ich hatte es auch schon am 30.10.2014 per Einschreiben los geschickt ...das waren 5 stück.....heute 14 tage her und keine Antwort oder Rückschein von der Post......daraufhin hab ich am 06.11.2014 das nochmal persönlich in den Banken abgegeben und mir bestätigen lassen ....aber wie gesagt hast du recht ....werde dann aber nächste Woche Freitag einschreiten......
    • Ich möchte mich nicht komplett einmischen, aber ich bin mir sicher das die Bank Ihnen damals mit der Kreditvergabe bei der Realisierung eines Wunsches oder Zieles geholfen hat, oder?

      14 Tage können bei der aktuellen Flut an Rückforderungen ein klein wenig als ambitioniert angesehen werden.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Ich gebe Ihnen Recht und Sie sollen Ihr Recht auch einfordern und erhalten, nur es gab zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme eine funktionierende Geschäftsbeziehung.

      Zum damaligen Zeitpunkt war die Vereinnahmung seitens der Rechtssprechung noch nicht "verboten" und daher legitim,
      daher sehe ich hier kein verwerfliches Vorgehen der Bank.

      Das aktuelle "Banken-Bashing" in deutschen Medien und in der Gesellschaft halte ich teilweise für übertrieben und sinnlos, denn kein anderer Bereich wird aktuell so unter die Lupe genommen und gesetzlich reguliert wie der Bankensektor.

      Ich bin mir sicher das es noch genügend Branchen gibt, in denen eine Überprüfung ähnliche Auswirkungen haben könnte.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Zwischenbericht:

      Habe am 04.11 folgende Banken angeschrieben.
      Fiat Bank, bisher keine Reaktion, Einschreiben laut Sendeverfolgung noch in der Zustellung.
      Team Bank, Einschreiben wurde am 06.11 eingeliefert, bisher keine Reaktion.
      Santander, Einschreiben laut Sendeverfolgung noch in der Zustellung. Jedoch heute das Standartschreiben erhalten.
      Hierzu hätte ich dann noch eine Frage.
      Ich habe bei der Santander die Bearbungsgebühr für 4 Kredite zurückgefordert. Alle 4 Darlehensnummern in einem Anschreiben im Betreff einzeln aufgelistet und im Schreiben nochmals gelistet mit der entsprechenden Summe.
      Im Standartschreiben der Santander steht im Betreff "Ihre Finanzierung" also die Einzahl und es wird auch keine der Darlehensnummern in diesem Schreiben aufgeführt.
      Wie soll ich mich nun verhalten, habe das gefühl das ich am Ende mit dem kleinsten Betrag abgespeist werde.

      LG Pfaelzer
    • Henning schrieb:

      Ich gebe Ihnen Recht und Sie sollen Ihr Recht auch einfordern und erhalten, nur es gab zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme eine funktionierende Geschäftsbeziehung.

      Zum damaligen Zeitpunkt war die Vereinnahmung seitens der Rechtssprechung noch nicht "verboten" und daher legitim,
      daher sehe ich hier kein verwerfliches Vorgehen der Bank.

      Das aktuelle "Banken-Bashing" in deutschen Medien und in der Gesellschaft halte ich teilweise für übertrieben und sinnlos, denn kein anderer Bereich wird aktuell so unter die Lupe genommen und gesetzlich reguliert wie der Bankensektor.

      Ich bin mir sicher das es noch genügend Branchen gibt, in denen eine Überprüfung ähnliche Auswirkungen haben könnte.


      .. es war nicht nur "nicht verboten", sondern ich wurde auch zu keiner unterschrift gezwungen ;)

      man muss nicht bankophob sein, um sich dennoch von manchen banken einen anderen umgang mit der neuen rechtslage zu wünschen.. für mich, als kundin, ist es eigentlich ein unding, mich selbst zu alles kümmern zu müssen.. natürlich verteile ich hier keine karmapunkte, aber es hätte mich gefreut, wenn die banken zb von sich aus an jeden einzelnen betroffenen kunden herangetreten wären.. (selbst die gedankliche umsetzung dessen, dürfte ebenfalls nicht in den "kundenbereich" fallen ;) ).. statt dessen, gleicht doch so manches hier gepostete schriftstück einer bank quasi einem schildbürgerstreich.. auch liesst es sich so, als wären die positiven beispiele hier immer noch ziemlich in der unterzahl- und DAS, dürfte nicht sein.. LG
    • pfaelzer schrieb:

      Zwischenbericht:

      Habe am 04.11 folgende Banken angeschrieben.
      Fiat Bank, bisher keine Reaktion, Einschreiben laut Sendeverfolgung noch in der Zustellung.
      Team Bank, Einschreiben wurde am 06.11 eingeliefert, bisher keine Reaktion.
      Santander, Einschreiben laut Sendeverfolgung noch in der Zustellung. Jedoch heute das Standartschreiben erhalten.
      Hierzu hätte ich dann noch eine Frage.
      Ich habe bei der Santander die Bearbungsgebühr für 4 Kredite zurückgefordert. Alle 4 Darlehensnummern in einem Anschreiben im Betreff einzeln aufgelistet und im Schreiben nochmals gelistet mit der entsprechenden Summe.
      Im Standartschreiben der Santander steht im Betreff "Ihre Finanzierung" also die Einzahl und es wird auch keine der Darlehensnummern in diesem Schreiben aufgeführt.
      Wie soll ich mich nun verhalten, habe das gefühl das ich am Ende mit dem kleinsten Betrag abgespeist werde.

      LG Pfaelzer


      ich würde telefonisch hinterfragen, und ggf noch einmal schriftlich diese bedenken äussern.. LG