Nachzahlung Single-Hauhalt Strom & Gas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachzahlung Single-Hauhalt Strom & Gas

      Hey Leute,

      ein Kumpel von mir wohnt jetzt 9 Monate in seiner (sehr kleinen) Einzimmerwohnung. Die ist in einer Großsstadt. Pro Monat bezahöt er etwas über 40 € für Gas und etwas über 20 € für Strom. Zuhase ist er unter der Woche nicht viel, am Wochenende schon.

      Jetzt hat er etwas über 20 € für Gas und fast 50 € für Strom nachzahlen müssen. Ist das in euren Augen für 9 Monate gerechtfertigt? Für mich hört sich das letztere echt saftig an, wenn man bedenkt, dass er tagsüber 9-10 Stunden im Büro verbringt.
    • Hallo Finti,

      bei Gas kann ich jetzt nicht mitreden, bei Strom aber schon, da ich jetzt schon seit mehreren Jahren den Anbieter wechsle und auch mitrechne! Und das Mitrechnen würde ich Deinem Kumpel auch einmal empfehlen. Dazu muss man sich einen Ordner anlegen und den Schriftverkehr wie Anmeldung, Rechnungen, Jahresablesungen, eventuelle Schätzungen usw. abheften. Hoffentlich klingt das jetzt nicht zu klugsch...isch, aber aus eigenener (Single-)Ehrfahrung weis ich, dass solche Briefe auch mal irgendwo in der Ecke landen und dort anfangen zu gilben. Also: Erst mal Ordnung schaffen. Dann: NACHRECHNEN! Jeder Stromlieferant führt ganz exakt den Zählerstand von Anfang bis Ende der Belieferung auf. Vermutlich hat Dein Kumpel die Zählerstände angeben müssen, oder der/die Hausmeister(in) hat das dem Grundversorger zugesendet, und der Grundversorger hat es dem aktuellen Stromlieferanten mitgeteilt. Dann weiss Dein Kumpel ja auch, was in den Vertragsunterlagen vom neuen Anbieter drinsteht: Grundpreis, und Preis pro Kilowattstunde. Da ist dann ganz leicht nachzurechnen, ob alles passt, Dein Kumpel sollte auf jeden Fall die Stromzähler auch mal selber beobachten. Das kann man auf jedenfall 1 bis 2 mal jährlich machen und sich im (Srom)-Ablageordner abheften.

      Beim Strom kann ich Dir meine Vergleichswerte geben (ebenso kleines 1-Zimmer-Appartment, im Single-Modus):
      Verbrauch 750 kWh (das ist schon wenig, brauche aber auch nicht viel: Abends 1 PC, evtl. Glotze, 1 LED(!)-Lampe in dem Zimmer wo man sich gerade aufhält, ab und zu was köcheln am alten Herd). Kosten ca. 25 € Abschlag, stimmt dann meist zum Belieferungsende. Dazu noch ein Wechsel-Bonus (Gutschrift) von jährlich 100 €. Da ich die meisten Strom-Lieferanten bezüglich ihrer Abrechnungen für seriöse halte, würde ich mal empfehlen nach den Stromfressern in der Wohnung zu suchen.

      Grüße
      mpollers