Erfahrungen mit Booking.com

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Booking.com

      Per Mail haben wir folgenden Erfahrungsbericht von einem Leser zugesandt bekommen:

      Das Touristikunternehmen Booking.com vermittelt Hotelbuchungen. Wir haben ein Hotel in Teneriffa gebucht fuer 6 Wochen. Bezahlen mussten wir bei Ankunft im Hotel. Wir stellten fest, dass das Hotel von Flugzeugen des Flugplatzes Teneriffa Süd tags und nachts überflogen wird. Eine Beschwerde wurde abgelehnt. Der Besitzer lehne eine Entschädigung ab, schließlich sei im Angebot von booking.com "Nähe Flughafen" vermerkt gewesen. Eine Einflugschneise ist etwas anderes als der Vorbeiflug von Flugzeugen. Die Maschinen donnern über das Hotel in Höhe von 100 Meter. Booking.com teilte auf Anfrage mit, der Gerichtsort sei Spanien, das Hotel sei zu belangen, nicht die Booking.com. Man vermittle nur Reiseleistungen, sei kein Veranstalter. Eine Klage gegen diese Entscheidung wäre also in den Niederlanden auszuführen. Die Übersetzungskosten-Anwaltskosten würden sich schnell auf 500 bis 1000 Euro belaufen. Der Streitwert dürfte bei 1500 Euro liegen. Wenn erstattet wird, dann ca. 40 %.
    • Ich muss ehrlich gestehen, wer wo wen verklagen kann weis ich nicht und will mich damit auch nicht beschäftigen, denn sowas würde ich nie machen.

      6 Wochen Hotel direkt buchen finde ich schon sehr mutig, gab es da keine Bewertungen die darauf hingewiesen haben? Ich glaube hier wurde aus Spartrieb der Gang in ein ordentliches Reisebüro gescheut. Denn ein anständiges Reisebüro hätte dieses Hotel nicht oder nur unter sehr großer Warnung vermittelt. Denn sonst wären sie m.E. im Regress gewesen.
      Ich hoffe das Hotel war wenigstens spottbillig, was wahrscheinlich der Grund für die Buchung war. Komisch, dass da nicht die Alarmglocken geleutet haben.

      Back to topic:

      Ich buche oft über booking, weil ich finde
      1) die haben eine gute Auswahl an Hotels
      2) Bewertungen sind aussagekräftig
      3) Gute Bilder
      4) Gute Beschreibungen
      5) Preis fast immer gut
      6) haben eine gute App fürs Tablet/Smartphone

      Meistens buche ich Hotels für Geschäftsreisen hab aber auch schon ne Oktoberfestübernachtung gebucht. War nie so, dass es schlechter war als das "Expose" oder die Bewertungen erahnen liesen.
      Von daher war das sicher ein blöder Fall, aber sicher zu einem gewissen Teil selbstverschuldet.
    • Wir haben ein Hotel auf unserer Hochzeitsreise bei booking.com gebucht. Einen Teil der Reise hatten wir übers Reisebüro gebucht, aber ein Hotel gab es nicht im Reisebüro, es war exzellent bewertet bei Holidaycheck und wir wollten es, also kam booking an die Reihe.

      Fazit: Wir bekamen nicht die kleine Villasuite mit 50qm Fläche und 10qm Pool sondern die große mit 130qm Fläche und 30qm Pool. Das Frühstück kostet statt dreißig Euro pro Tag wie bei Booking angegeben - nichts.

      Es war unvergesslich, wobei das wohl nicht an Booking lag.
    • Das Touristikdeutsch ist ein anderes Deutsch: Flugplatznähe ist nun mal am Flugplatz. Businessreisende mögen das. Einflugschneise ist natürlich besonders hart.
      Aber wie wäre es denn mit einem Blick auf die Karte vor der Buchung, booking.com und Konsorten bieten das doch an. Ein wenig größer ziehen und schon weiss man Bescheid. In Verlängerung der Start-/Landebahnen geht's schon mal laut her.