Skandal um manipulierte Abgaswerte VW / AUDI / PORSCHE / BMW uvm.

    • Saidi schrieb:

      Um es nochmal deutlich zu machen: Wir haben unsere Empfehlung und entsprechend den Ratgeber dazu geändert:
      finanztip.de/vw-abgasskandal/#c32612

      - Sie sind nicht an VW-Verhandlung gebunden. Sie können Ihren eigenen Anwalt beauftragen, wenn Sie vor Gericht ziehen wollen.
      - Sie können sich selbst bei der Musterfeststellungsklage registrieren oder VW-Verhandlung übernimmt das für Sie. Beides ist kostenlos.
      den Eindruck, dass die Registrierung über VW-Verhandlung (namentlich baum reiter & collegen) kostenlos ist, teile ich nicht.

      Es scheint so, als wolle mir "BRC" nun eine Kostennote stellen, wenn keine Abtretungserklärung erfolgt. Was hinter der Abtretung steckt wird nicht transparent erklärt. Stattdessen wird Druck aufgebaut, indem die Aufforderung zur Abtretung alle zwei Tage per Mail wiederholt wird. Einzelheiten siehe hier:
      finanztip.de/community/thema/2…te?postID=48525#post48525
    • nachdem ich damals im online Formular zur "Abgleichung der Daten" eingetragen hatte, daß ich weitere Schritte nicht mehr über diese Kollegen unternehmen will, wurde ich einige Wochen später über eine Telefonagentur angerufen, ich sollte nochmal Daten abgleichen zur Anmeldung im Klageregister. Ich hatte dann nochmal geäußert, daß ich das nie wollte und selber eintrage. Dann vor einigen Wochen auch eine email zwecks "Übertragung der Ansprüche" meinerseits auf die Kanzlei (obwohl DPG von der Kanzlei beauftragt wurde). Danach noch eine ähnliche Email auch mit dem Satz "Kostennote an Sie". Auf meine Mail an die Hotline der Kanzlei, ich wolle eine schriftliche Bestätigung, warum das alles so ist, bzw. auch gleich eine Bestätigung, daß ich der Kanzlei mein Mandat entzogen habe, hatte ich dann die gewünschte Bestätigung erhalten mit der Randnotiz, daß diese Emails automatisch versendet wurden und ich diese als gegenstandslos betrachten kann. Alles sehr interessant....
    • Mir geht es sehr ähnlich wie nachtflug und ReGr. Ich bin zwar über vw-verhandlung nicht bei BRC sondern bei Gansel Rechtsanwälte gelandet, aber auch diese verlangen eine Abtretungserklärung obwohl ich nur zur Liste angemeldet werden wollte (die Anmeldung zur Liste ist auf Nachfragen erfolgt). Auf Nachfrage wleche Kosten es denn seien die ich Abtreten soll, erhalte ich statt einer Antwort nur weitere E-Mails die mich "DRINGEND" bitten die Abtretung zu erklären. Ich habe telefonisch darum gebeten meine E-Mail zu beantworten. Ich erhehlt die Auskunft, dass das Beantworten von E-Mails wegen der vielen Arbeit lange dauert. Ich würde aber eine Nachricht erhalten. Selbst konnte die Mitarbeiterin natürlich nichts zu meinem Fall sagen. Das ist nun auch wieder 3 Wochen und eine weitere E-Mail mit "bitte dringend Abtreten" her. Langsam wird das Gebahren aus meiner SIcht unseriös...
      BIn gespannt wie es weiter geht und bin an anderen Erfahrungsberichten interessiert.
      Eventuell sollte Finanztip seine Kommunikation hier von "empfehlen wir nicht mehr" in "Achtung unseriös da intransparent und nicht in der Lage auf Anliegen einzelner Mandanten einzugehen" ändern?