AG hat falsche Daten an FA übermittelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AG hat falsche Daten an FA übermittelt

      Hallo,

      mein Arbeitgeber hat bei der Erstellung meiner Lohnbescheinigung falsche Daten ermittelt und an das FA geschickt.
      Nachdem ich sämtliche Einkünfte und Abgaben über meine Gehaltszettel selbst zusammengerechnet habe, habe ich festgestellt, dass der in der Lohnsteuerbescheinigung angegebene Bruttolohn um 200, die angegebenen Abgaben (in Summe) um 100€ zu niedrig waren.

      Welche Auswirkung hat das nun auf meine Einkommenssteuererklärung? Habe ich durch die falsche Datenübermittlung einen Nachteil?
      Lohnt es sich daher beim Arbeitgeber eine korrigierte Lohnsteuerbescheinigung anzufordern?

      Danke schon mal im Voraus.
    • Sprechen Sie zuerst mal mit Ihrem Arbeitgeber und lassen Sie sich die Differenz erklären.
      Möglicherweise haben Sie selbst bei der Addition Ihrer Einkünfte und Abgaben einen Fehler gemacht.
      Die Gehaltsabrechnung ist kompliziert und wird i.d.R. durch EDV erledigt.
      Es ist nicht auszuschließen, dass die Abweichungen mit dem durch den Arbeitgeber durchzuführenden Lohnsteuerjahresausgleich zu tun haben.
    • Hallo und danke für die Antwort,

      mein Arbeitgeber ist bereits informiert, eine schlüssige Antwort konnte er mir aber noch nicht liefern und überprüft die Angelenheit ebenfalls.
      Ich gehe weiterhin davon aus, dass es sich um einen fehlerhafte Erfassung vom Arbeitgeber handelt. So kompliziert ist die von mir durchgeführte Kalkulation der Einkünfte und Abgaben auch wieder nicht, immerhin habe ich ja alle Angaben auf meinen Gehaltszettel. Ich kann bspw. auf jeden Fall ausschließen, dass ich den Bruttolohn falsch ermittelt habe.
      Ich wüsste nicht, was dazu führen könnte, dass der Arbeitgeber einen niedrigeren Bruttolohn ermittelt und an das FA meldet ,als jenes, dass ich tatsächlich bezogen habe.