Rückgaberecht bei Ikea

    • Rückgaberecht bei Ikea

      Sehr geehrte Damen und Herrn,

      ich war am 5.3.2016 im Ikea in Augsburg und wollte mehrere Artikel, die mir nicht mehr gefallen, zurückgeben. Diese wurden Ende Mai 2015 gekauft, den Kassenzettel hatte ich dabei.
      Aufgrund der Werbeaussage auf der Homepage dachte ich, dass das ginge. Ikea Rückgaberecht laut Website
      Als Leiter des Einrichtungshauses Ikea Augsburg wurde mir Herr Roman Wagner vorgestellt. Er erklärte mir, dass die Waren nur innerhalb von drei Monaten zurückgenommen werden. Außerdem habe ich die Waren genutzt und könne deshalb das Rückgaberecht nicht wahrnehmen.
      Ich lese die Rückgabegarantie auf der Homepage allerdings anders.

      Ich finde es prinzipielle Ordnung, dass so etwas nicht geht. Ein solches Geschäftsmodell kann nicht funktionieren. Es geht mir auch überhaupt nicht um die ca. 70 € für meinen Fall.
      Aber es ärgert mich, dass in der Werbung etwas völlig anderes suggeriert wird, als im Endeffekt im konkreten Einzelfall möglich ist. Das ist meiner Meinung nach unlautere Werbung.

      ich dachte mir, dass dieser Fall eventuell auch andere interessieren könnte.

      Bei Interesse an dieser Geschichte stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

      Freundliche Grüße!
    • Das ist interessant, weil Ikea das tatsächlich relativ offensiv kommuniziert hat - ich erinnere mich an eine Interview mit der Marketingchefin (oder so...), wo sie sagte, dass sie prinzipiell uach ein 20 Jahre altes Billy zurücknehmen würden...

      Ich habe bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht, insofern, als dass ich sogar schon einmal irgendwas Kleines ohne Kassenzettel zurückgeben konnte. Und ich meine, dass ich auch schon mal etwsa nach langer Zeit zurück gegeben habe. Ob es über 3 Monate waren, kann ich allerdings nicht beschwören...