Bearbeitungsgebühren für Stundung der Raten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bearbeitungsgebühren für Stundung der Raten

      Hallo zusammen,
      ich habe ich schon einige Fragen zu meiner Frage "Sind Bearbeitungsgebühren für Stundungen bei Krediten auch unzulässig" gelesen, jedoch hat glaube ich keiner eine Antwort dazu bekommen.
      Deshalb versuch ich es auch noch einmal 8)
      Kann jemand helfen?
      Denn leider musste ich bei einem Kredit die Raten des Öfteren stunden lassen, und die Gebühren waren nicht von schlechten Eltern....
      Habe mehrmals die Santander deswegen angeschrieben, aber keine Reaktion darauf erhalten. Die können allerdings nicht behaupten die Post kam nicht an, denn im selben Brief hab ich die "normalen" Bearbeitungsgebühren angefordert, und die wurden auch erstattet.
      Sind mit Bearbeitungsgebühren für Kredite grundsätzlich alle evtl. anfallende Gebühren unzulässig, oder doch nur die, die im eigentlichen Vertrag aufgeführt sind :?: :?: :?:

      Vielen Dank für Eure Hilfe

      Warum sollte man denen auch nur 1 Euro schenken, wenn man nicht muss :saint:
    • Es gibt(bei der Santander)zwei Arten von Stundung:

      a)die Ratenaussetzung über zwei Raten pro Jahr nach Antrag.Diese Stundung ist kostenlos dh.verursacht keine Gebühren.Das Zahlungsziel des Darlehens verlängert sich natürlich,so daß folgerichtig zusätzliche Zinskosten entstehen.
      b)der zweite Typ der Stundung ist die Reduzierung der monatlichen Rate um einen gewünschten,zu beantragenden und zu genehmigenden Betrag.Lt.Preisliste kostet die Bearbeitung dafür €35.- und ist daher nicht zu beanstanden.

      In meinem Fall hat im Jahre 2011 der letztgenannte Vorgang stattgefunden.Dabei hat die Santander wörtlich von "Kreditverlängerungsgebühren"geschrieben.Damit waren aber die Zinsen wie bei a)gemeint und--wie sich herausstellte--die Bearbeitungsgebühren wie bei b) nicht ausgewiesen.

      Durch meine Fachanwältin wurde wegen dieses inhaltlich/sprachlichen Mangels ein Vergleich in Höhe von €2000.-durchgesetzt.Die Richterin hat durchblicken lassen,daß ihr URTEIL bei Nichtannahme des Vergleichs keineswegs zu meinen Gunsten gefällt worden wäre.
      Lt.meiner Anwältin hätten wir nicht nur in der nächsten Instanz NICHT gewonnen,sondern hätte auch meine Rechtsschutzversicherung keine Deckungszusage ausgesprochen.

      Begründung:Ich hätte wissen müssen,daß der zweite Typ Stundung und die gewählte Bezeichnung "Kreditverlängerungsgebühren" die dadurch bewirkten zusätzlichen Zinskosten enthält bzw.zu 99 Prozent ausmacht

      Die Santander ist demnach aufgrund einer sprachlichen Ungenauigkeit um €2000.- "ärmer" geworden.

      Fazit:Überlege Dir genau wie die Situation bei Dir aussieht,überprüfe alle schriftlichen Dokumente Wort für Wort und geh zu einem Fachanwalt bzw.einer Fachanwältin!
    • Ihr sprecht vermutlich über Santander Deutschland. Ich kann Infos zu Santander Österreich geben, wird aber wohl ähnlich sein. Grundsätzlich müsst ihr einfach nach dem Preisaushang / Gebührenaushang von Santander suchen bzw. googlen. Kann nervig sein bis man es findet, aber die Preise sind mit Sicherheit ausgepreist. Hier der Link für Santander Österreich:

      santanderconsumer.at/sites/def…ehrenaushang_03042017.pdf

      Ich kann obige Informationen auf Grund obigen Links nicht bestätigen. Alles kostet 38 EUR. Egal ob Stundung / Prolongation / Vertragsverlängerung, individuelle Ratenplanänderung (Neukalkulation), Verlegung der Fälligkeit. Also sogar die einmalige Aussetzung kostet bei Santander in Österreich 38 EUR. Kann dazu anmerken, dass ich mehrere tausend EUR in Vorauszahlung bin. Hilft trotzdem nichts. Habe auch bei anderen Banken Kredite, diese haben die Vorauszahlung hergenommen und nichts verrechnet. Zu Santander geht wirklich nur wer bei anderen Banken keinen Kredit bekommt.


      Noch ein Tipp: In Österreich kann man um den August herum (1 Jahr nachdem man den Kredit aufgenommen hat) und unter der Voraussetzung dass keine Mahnungen angefallen sind um die Reduzierung des Kreditzins bitten. Somit wurde bei mir der Zins von 5,99 auf 4,01 % gesenkt. Zumindest etwas...
    • @Lumpi
      Du bewegst Dich da auf dünnem Eis. In Österreich ist klar, dass für zusätzliche Leistungen der Bank Gebühren anfallen. Zusätzliche Leistungen sind nun mal z.B. Stundungen etc. Da muss manuell in den Abbuchungsauftrag eingegriffen werden etc. Siehe deren Gebührenaushang für Kredite. Da kannst Du wirklich von Glück reden wenn Dir die Bank da kostenlos entgegenkommt (z.B. ING oder Anadi Bank oder Deine Hausbank mit persönlichem Berater). Aber auch deren Geduld ist endend, die Rate kostenlos zu verschieben oder auszusetzen ist (wenn nicht im Vertrag eindeutig defniert) auch bei entgegenkommenden Banken höchstens einmal im Jahr möglich. Easybank bietet aber derzeit z.B. an dass 1 bis 3 Raten pro Jahr ausgesetzt werden können. Hängt von Deinem Vertrag und Konditionen ab, aber grundsätzlich befindet sich die Santander Bank im oberen Preissegment und casht mit den Nebengebühren nochmals ordentlich ab. Eventuell kannst Du Dich auf die ING oder andere Bank mit besseren Konditionen umschulden?