Erfahrungen mit der DKB-Bank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit der DKB-Bank

      Hallo,

      aufgrund der Empfehlung von Finanztip war ich auf das Angebot der DKB-Bank aufmerksam geworden, die für bestimmte Berufsgruppen, zu denen ich gehöre, auch ein kostenloses Geschäftsgirokonto anbietet.
      Das Angebot ist zweifelsfrei gut, nur darf man kein Fragen haben!

      Bei der Kontoeröffnung (Antragsausfüllung) kam ich an einen Stelle, bei der sich eine technische Frage auftat, ich wollte weder Push-TAN noch Chip-TAN nutzen, sondern HBCI. Dies, so die Hotline, kann aber erst NACH Kontoeröffnung beantragt werden.
      Also stellte sich mir die Frage, wie geht dann die konkrete Online-Einrichtung, wenn ich keine TAN empfangen kann. Die Hotline wußte keinen Rat, außer an Info@dkb.de einen Anfrage zu stellen (oder mir einen TAN-Generator zu kaufen). Habe ich gemacht, nach 3 Tagen immer noch keine Antwort, nochmals per Mail nachgefragt, dann kam eine Antwort, die so gar nichts mit meiner Frage zu tun hatte. Wieder eine Mail geschickt und um Beantwortung meiner FRAGE gebeten, Es dauerte 5 Tage, da bekam ich wieder eine Antwort, die nichts mit meiner Frage zu tun hatte. Ich habe den Eindruck, eine Software liest ein Stichwort aus der Mail und generiert Textbausteine drumherum, Die Mailsignatur ist auch nur mit "Ihr DKB-Team" unterzeichnet.
      Eine Antwort oder ein Ansprechpartner ist auf keinem Weg zu bekommen,

      Da ich befürchten muss, dass die Kommunikation auch bei anderen individuellen Fragen immer so läuft, habe ich von einem Antrag auf Kontoeröffnung Abstand genommen. Die DKB Bank möchte offenbar keine Neukunden haben, ist - wie es hieß - schon seit dem Sommer sehr überlaufen.

      Mein Fazit: Standardabläufe werden funktionieren, aber wehe, man hat auch nur eine Nachfrage, die nicht in den FAQ erläutert ist. Nein, da bin ich von anderen Online-Banken etwas anderes gewohnt.

      Viele Grüße
      Nordlicht-Nord
    • Da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
      Die wenigen Male, wo ich als Kunde Fragen hatte, wurden sie direkt von der Hotline bzw. nach wenigen Tagen (Online-Kontaktformular) beantwortet. Meine Fragen betrafen die Übertragungsmöglichkeit bestimmter Wertpapiere, die Kosten für Stockdividenden und diverses zu Tax-Vouchern.
      Allerdings: Es gibt andere Banken, die auf Anfragen schon innerhalb eines Tages antworten.