[Europa-Apotheek] Bonus auf rezeptpflichtige Medikamente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Europa-Apotheek] Bonus auf rezeptpflichtige Medikamente

      Dass man bei nicht-rezeptpflichtigen Medikamenten durch Versandapotheken gut Geld sparen kann sollte bekannt sein. Ansonsten einfach mal bei medizinfuchs.de oder idealo.de mal Preise vergleichen.

      Seit letztem Jahr gibt es durch ausländische Versandapotheken, zumindest Europa-Apotheek und DocMorris, auch einen kleinen Bonus auf rezeptpflichtige Medis. s. Finanztip Newsletter finanztip.de/finanztip-email/kw201644/

      Europa-Apotheek habe ich ausprobiert: Freiumschlag heruntergeladen, Rezept rein, zwei Tage später waren die Medis da. Zahlung erfolgte auf Rechnung. Was mir nicht so gut gefiel ist dass der Bonus bei Privatrezepten nicht direkt beim rezeptpflichtigen Medikament verrechnet wird sondern nur für den Kauf nicht-rezeptpflichtiger Medikamente verwendet werden kann. Da es die in der Regel wo anders billiger gibt ist der effektive Bonus geringer oder gar nicht existent. Bei Kassenrezepten wird der Bonus wohl direkt verrechnet, kann ich aber mangels eigener Erfahrung nicht kommentieren.

      DocMorris macht das wohl besser, dort wird der Bonus sofort verrechnet s. docmorris.de/rezepteinloesen?n…emPrescription&from=5W204 . Nachteilig ist dort, dass es nur 2,50 Euro pro Medikament gibt, während der Bonus bei der Europa-Apotheek gestaffelt von 2,50 über 5 bis auf 10 Euro steigen kann. Wie immer ein Rechenexempel.

      @Annika

      In Eurer Guerilla-Shopping-Rubrik ist DocMorris noch mit 2 Euro beschrieben.
    • Nun habe ich auch DocMorris getestet: Rezept am Montag mit Freiumschlag in die Post, am Dienstag bearbeitet, am Donnerstag mit DHL zugestellt. Der Bonus von 2,50 Euro wurde sofort verrechnet, genau so hatte ich es mir vorgestellt.

      Einziges potentielles Problem: Es kamen bestätigte Rezeptkopien zur Einreichung mit, nicht das Originalrezept. Mal schauen was meine bekannt engstirnige Krankenkasse damit macht.

      Auf der Rezeptkopie wurde übrigens der Originalpreis bestätigt, selbstverständlich habe ich den Rabatt gegenüber der KK offengelegt.