Abzocke WGV Württembergische Gemeinde Versicherung

    • Abzocke WGV Württembergische Gemeinde Versicherung

      Ich habe über eines der von Euch empfohlenen Vergleichsportale einen Vergleich für eine Hausratversicherung gemacht und bei dem Angebot der WGV auf "Angebot anfordern" geklickt. Die WGV hat daraufhin einen Versicherungsschein und AGB geschickt. Zur Sicherheit habe ich diese Versicherung daher umgehend per Email gekündigt. Die WGV hat sich daraufhin nicht gemeldet und mir bei meinem Anruf telefonisch mitgeteilt, dass ich den Vertrag nicht kündigen könne, da kein Vertrag zu Stande gekommen sei; man habe mir lediglich Infomaterialien zugeschickt. Schriftlich habe ich mir das dummerweise nicht geben lassen.

      Kurze Zeit später haben Sie dann den Rechnungsbetrag abgebucht (ohne dass ich eine Rechnung bekommen hätte); die Kontonummer hatten sie weil ich eine KFZ-Versicherung dort habe. Auf meine Schreiben verhält sich die WGV massiv unkooperativ, am Telefon motzig, und gibt mir die Schuld. Ein freundliches Wort oder eine Entschuldigung bekommt man dort nicht. Mittlerweile haben Sie erstattet. Die KFZ-Versicherung habe ich gekündigt und bin zur HUK24 gewechselt wo ich 100,- € im Jahr spare. Für die Hausrat bin ich nach Vergleich auch zur HUK24 gegangen.

      Von Verträgen bei der WGV kann ich nach diesen Erfahrungen nur abraten.
    • Nichts für Ungut aber bei welchem Angebot gibt man denn seine Kontodaten ein? Spätestens hier hätte man doch erkennen können das es sich nicht um eine einfache Anfrage handelt?
      Klingt bisl nach den Leuten, die plötzlich ein Inkasso vor der Tür haben obwohl sie ja niemals irgendwas im Internet abgeschlossen haben ( das Formular mit Adresseneingabe wurde aber vollständig ausgefüllt). Ja, das ist sehr komisch und vor solchen Leuten sollte man abraten.
      Ich selber habe sehr gute Erfahrungen mit der WGV und auch bei Angebotsanfragen wurde ich nie nach meinen Daten (außer der Email) gefragt.