Privatkredit- Höhe Zinsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Privatkredit- Höhe Zinsen

      Hallo,

      ich möchte einem Freund, der auch gleichzeitig mein Arbeitskollege ist einen Privatkredit geben.
      Zur Debatte stehen entweder 5.000,00 Euro über eine Jahr oder 20.000,00 Euro bei einer Laufzeit von zwei bis drei Jahren.

      Ich würde das ganze auch schriftlich festhalten. Natürlich möchte ich auch Zinsen für die geliehene Summe nehmen. Da ich mich mit Krediten nicht besonders gut auskenne, weiß ich nicht welche Zinshöhe hier angemessen ist. Auch im Internet sind die Schwankungen teilweise so groß, dass ich nicht mehr durchblicke.

      Kennt Jemand eine gute Seite, wo ich dazu etwas in Erfahrung bringen kann mit eventuellen vergleichen?
      Ein Bekannter riet mir für die Summe von 5.000,00, 7% Zinsen zu nehmen. Das erscheint mir doch recht hoch.
      Welche Zinshöhe(n) wären ohne besonderen "Freundschaftsbonus" denn für die o.g. Beträge angemessen?

      MfG

      TommyBoy185
    • Hallo @TommyBoy185

      Ich würde verschiedene Zinssätze in Betracht ziehen.
      0,5% für ein Familienmitglied wie Tagesgeld
      2% für einen guten Freund wie ein Baukredit
      4% für einen Bekannten wie ein Ratenkredit
      7% für einen Bekannten wie ein günstiger Dispo
      10% wie ein Filialbankdispo wenn der jenige eigentlich kreditunwürdig ist und ich das Geld abschreibe

      Dir ist klar, dass Schuldstreitigkeiten schon viele Freundschaften zerstört haben? Dann kanns ja losgehen.
    • Es klingt ja nach viel gutem Willen und nicht nach dem Plan, eine Notlage auszunutzen und sich auf Kosten des Kollegen zu bereichern.

      Aber der gute Wille kann schnell in eine Situation führen, die allen Beteiligten nicht guttut.

      Ihr Bekannter sollte prüfen, ob er nicht anders an das Geld kommen kann. Wenn das nicht klappt, sollten Sie gemeinsam "Pfändungs- und Überweisungsbeschluss" googeln.

      Falls Sie dann noch den Privatkredit gewähren wollen, dann hat @chris2702 ein paar Anhaltspunkte hierfür geliefert.
    • TommyBoy185 schrieb:

      Da ich mich mit Krediten nicht besonders gut auskenne, weiß ich nicht welche Zinshöhe hier angemessen ist.
      Lassen Sie die Finger davon!!!

      Oder schenken Sie Ihrem Arbeitskollegen das Geld.
      Sie haben nicht nur keine Ahnung von Krediten, sondern haben offenbar auch sonst wenig Lebenserfahrung.
      Sonst wüssten Sie, dass ein solcher Kredit der Anfang vom Ende der Freundschaft sein wird.

      Eine Ausnahme mache ich davon: wenn Ihr Freund angemessene Sicherheiten stellen kann. Z.B. eine Grundschuld oder kann er Ihnen sein Auto übereignen oder sonst irgendetwas, was werthaltig ist. Vielleicht hat er auch Eltern, die vermögend sind und für ihn bürgen würden.

      Sehr wahrscheinlich wird nichts von alledem zutreffen. Denn wenn er Sicherheiten hätte, könnte er sich bei jeder Bank oder Kreditkartenfirma ein Darlehen besorgen. Dass er seinen Arbeitskollegen anpumpen will, lässt nichts Gutes vermuten.
    • Ich möchte von einem persönlich erlebten Beispiel vor mehr als 10 Jahren berichten:

      Ein damals langjähriger(15 Jahre) Freund bot mir von sich aus(!!)ein Privatdarlehen an(€6000.-),welches ich in meiner damaligen Lage gut gebrauchen konnte.

      Wir haben einen Vertrag über eine Laufzeit von 2 Jahren gemacht (Schuldbetrag plus 5% Zinsen).Dazu habe ich noch auf seinen Wunsch eine Unfallversicherung bei seiner Versicherung(er war Versicherungsmakler)abgeschlossen,die ihm natürlich Provision eingebracht hat.

      Nach etwa einem Jahr war über weniger als zwei Monate(vor einer garantierten mir zufließenden externen Zahlung)meine Zahlungsfähigkeit an ihn nicht mehr gegeben,so daß ich unter Darlegung und Nachweis des Sachverhalts ihm einen Brief mit der Bitte eines Zahlungsaufschubs(Stundung)über zwei Monate geschickt habe.

      Die Reaktion war noch schlimmer als ich dies befürchtet habe,denn ich wurde von da an aus unserem Freundeskreis ohne viele Worte ausgeschlossen,mir wurde tatsächlich eine Stundung über 4 Wochen "genehmigt",die ich nicht nur eingehalten habe,sondern auch das Darlehen von mir 4 Monate vorzeitig(!!)beglichen wurde.

      Die persönlichen Beziehungen(zu allen "Freunden") waren allerdings endgültig vorbei

      Fazit:Freunde,auch wenn sie sich dafür ausgeben,sind beim Thema Geld nicht nur keine (mehr),sondern abweisender und gnadenloser als jede Bank.

      Fazit:Der TE möge Sicherheiten verlangen und sich selbst dann darüber im klaren sein,daß das persönliche Verhältnis zu seinem Arbeitskollegen und Freund bald ruiniert sein wird.

      Jetzt ein klares NEIN bedeutet Vermeidung von ganz viel Ärger und Belastung.