Das Leiden an Unity Media

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Leiden an Unity Media

      Meine alte E-Mail Adresse war verbrannt, da dort zu viel Spam auflief. Also habe ich mir bei meinem Provider (nicht UM) eine neue angelegt und zwar, weils so schön paßte, mit der Endung …….onl. Gar kein Problem bei allen Stellen, von denen ich wollte, dass sie die neue E-Mail Adresse ab sofort verwenden sollten.


      Dann kam Unitymedia vorbei: Umstellen- Fehlermeldung. Nochmal umstellen- Fehlermeldung usw.usw..


      Also den Kundenservice angeschrieben. Die suchten und suchten und fanden: Nichts. ….onl ließ sich einfach nicht installieren, d.h. jemand wie ich, der eine legale und halbwegs übliche Endung wie ….onl für seien E-Mails gewählt hatte, den gabs bei Unitymedia nicht mehr.


      Dann rief mich einer dieser dauerdynamischen Jungspunde an um mir zu erklären: Legen Sie doch irgendwo eine neue E-Mail Adresse an. Tatsache war und ist: Da UM die Endung meiner E-Mail Adresse …onl nicht verarbeiten kann, muß ich mir einen neue Adresse einfallen lassen??? Kann nicht sein. Ich empfahl dem Dauerdynamiker aufzulegen und noch einmal darüber nachzudenken was er denn da seinem Kunden vorgeschlagen hatte. (Wie gesagt, alle anderen Kontakte hatten dieses Problem nicht).


      Die Geschäftsführung angeschrieben, die meine Beschwerde an einen neuen Dauerdynamiker weiterleitete. Am Ende bekam ich, bis einschließlich Dezember 2017, eine Papierrechnung mit allem Drum und Dran. High Tech! Danach nicht mehr.


      Nun wollte ich zumindest mal in meinem UM Portal gucken, wie es da so aussieht. Kein Zugang. Also erneut die Kundendingsda angeschrieben und lange telefoniert. Ich erhalte einen Brief nach einem Telefonat mit Zugangsprocedere- was aber auch nicht funktioniert.


      Neuer Versuch bei Kundendingsda: Ein forscher Herr, sächsischen Ursprungs wohl, war zwar hilfsbereit und deutlich, hielt mich aber wohl für einen Idioten zumindest für einen Ignoranten. Erst nachdem er alles probiert hatte, was ich ja nun schon seit Monaten mit seinen Kollegen durchgemacht hatte, gab er, verzweifelt offenbar, auf.


      Ich also zur Feder gegriffen, denn das scheint bei UM noch zu funktionieren: Brief, Abmahnung, Forderungauf Schadenersatz usw. vorbehalten.


      Mail mit Absender: nicht_ antworten(at)unitymedia .de folgte auf den Brief mit Feder mit der gewagten Aussage: Wir sind dran usw. usw.


      Ist es eigentlich immer noch verboten, Firmen die einen Geschäftszweck vorgeben ohne den einzuhalten, in die Luft zu sprengen?

      (Die letzte Bemerkung war ironisch gemeint- nur für den Fall, dass irgendwelche Jung- oder Altdynamiker das lesen sollten)

      Das auch:

      "Kommunikation und Medien lassen die Welt zusammenwachsen. Das Internet ermöglicht einen nie da gewesenen Zugang zu Wissen, Informationen und Ideen. Unitymedia öffnet seinen Kunden diese neue Welt – unkompliziert, sicher, klar und günstig. Internet, Telefon und TV aus einem Anschluss, engagierter Service, herausragende Zuverlässigkeit und Preise, die sich jeder leisten kann." ?

      Aus dem Internetauftritt von UM
    • Ich würde dir ja gerne helfen, aber leider ist dein Beitrag sehr schwer zu verstehen. Also im Endeffekt geht's um eine E-Mail-Adresse mit der TLD ".onl". Was das jetzt genau mit Unity Media zu tun hat ist mir unklar und was du genau mit installieren meinst.

      Geht es darum, dass du bei deinen Kundendaten deine neue E-Mail-Adresse nicht hinterlegen konntest?
    • Ich sage es mal etwas provokant:

      Es gibt eben bei Anbietern IT Systeme,bei denen "Individualität" ihre Grenzen findet.

      Füge Dich oder wechsle den Anbieter,denn Du bist nicht wichtig genug,daß auf Deinen Wunsch eingegangen wird.

      Etwas sanfter:Du bist der Anfrager(Kunde bzw.Belieferter)und Unity der Beantworter(Anbieter bzw.Lieferant)und dieser bestimmt die Spielregeln in seinem Haus.
    • Wakomata schrieb:

      Genau darum ging es. Das UM Sytem akzeptirt keine..onl Endungen. Und das ist auch anch vielen Beschwerden, Versuchen und Telefonaten noch immer so.
      Das ist natürlich dämlich. Kommt wohl davon, wenn man Prüfungen zu restriktiv zu formuliert bzw. die Prüfregeln nicht nachführt.
      Allerdings verstehe ich schon, dass wegen dir und deiner doch eher exotischen TLD niemand das System ändern wird. Zumal die Supporter an der Front dazu auch gar nicht die Möglichkeit da zu haben. Daher ist der pragmatische Hinweis schon korrekt, doch irgendeine andere E-Mail-Adresse zu verwenden.
      Ich persönliche finde diesen Wildwuchs bei Domainendungen eh absurd - letztendlich geht's nur um Geschäftemacherei. 30€ pro Monat für eine "onl"-Domain sind schon dreist.
      Bei meinem Domainhostet kostet eine .de-Domain etwas weniger als 4 € pro Jahr.
    • Mein Bruder hatte einen Vertrag bei Unitymedia und auch ein Problem mit seiner Emailadresse, dabei war das eine ganz normal gmx-adresse und dann hat er noch eine zweite angegeben von seiner arbeit, und auch die wurde nicht akzeptiert. Und die Emailadresse die brauchte man wohl auch um überhaupt Zugriff zu seinen Rechnungen und so zu bekommen. Er hat da auch ein halbes Jahr gewartet und immer nur inkompetente und unverschämte Leute dran gehabt, oder ewig in Warteschleifen gehangen. Am Ende hat er dann aufgrund dieses Mangels vorzeigt seinen Vertrag gekündigt.
      Aber Unitymedia ist halt einer der größten Anbieter überhaupt und dass die so eine schlechte Technikabteilung haben ist schon erschreckend.
      Ich war bei o2, NetCologne und 1&1. Und mit allen Anbietern habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, wenn auch nicht so schlechte wie mein Bruder bei Unitymedia. Er hat die Aufnahmen mit der Hotline aufgenommen und uns mal vorgespielt. Wirklich unglaublich.
      Auch von Vodafone und Telekom habe ich schlechtes gehört. Da muss man einfach Glück haben. Servicewüste Deutschland kann ich da nur immer wieder sagen!
    • @lieberjott


      Na ja, ich brauche die zweifach geschäftlich und da eine sinnigere Domain nicht (mehr) greifbar ist, war das eine gute Lösung.

      Ich kann nach wie vor nicht verstehen, warum UM und nur die, die onl nicht schaffen, alle anderen schon. Und dann: Kann es denn wirklich sein, dass dieLösung eines wie mir scheint relativ einfaches Problem an dessen Aufkommen vielleicht niemand dachte, auf die Kunden abgewälzt wird? Was machen die dann erst, wenns wirklich mal brenzlig wird?
    • Also vielleicht bin ich ja hier im richtigen Threat dafür gelandet. Ich habe auch schon meine Erfahrungen mit Unity Media gemacht und war entsprechend misstrauisch gegenüber anderen Anbietern. Viele meiner Bekannten haben einschlägige Erfahrungen mit Vertragsverkäufern gemacht und wurden übel hintergangen. Das ging so weit, das einem Kollegen ein Vertrag mit 3 Sim Karten und 3 Handys verkauft wurde, von denen er nie eines erhalten hat. Hinterher stellte sich heraus, das der Verkäufer die Smartphones unter der Hand selbst verkauft. Ich frage mich was für eine Moral man als Verkäufer haben muss um so etwas zu tun. Naja auf jeden Fall habe ich lange gesucht und bin dann über das vergleichsportal dslvertrag.de hier bei der Telekom gelandet und hab mir ein Paket zusammenstellen lassen, bei dem alles dabei ist. Mit denen bin ich zufriedener als mit UnityMedia. Nur würde ich gerne mehr zu dieser HD Voice haben!