Fonds: Kapitalverwaltungsgesellschaft und Verwahrstelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fonds: Kapitalverwaltungsgesellschaft und Verwahrstelle

      Hallo,

      vom Fondsverantwortlichen wurde mitgeteilt, daß die Verwahrstellung des Sondervermögen und die Kapitalverwaltungsgesellschaft geändert wird.
      Welche Rolle "spielen" diese beiden Organisationen? Was kann dieser Wechsel für einen Fonds und damit für mich als Anteilsbesitzer bedeuten?

      Danke und Gruß
    • MMn gar nichts. Die Verwahrstelle ist die Depotbank der KVG, offensichtlich hat die neue KVG eine andere Depotbank.

      Klassisch kommt der Fonds von der KVG und dort sitzt auch der Fondmanager. Ich habe es so verstanden, dass der administrative Aufwand rund um einen Fonds sehr hoch ist. Deswegen gibt es KVGn, die (auch) den administrativen Bereich abwickeln, die Anlageentscheidungen durch den Fondsmanager in einer anderen Gesellschaft, als Fondsmanager und / oder Berater tituliert, erfolgen.

      Bei weiteren Interesse eine Suchmaschine mit den Begriffen Private Label Fonds oder White Label Fonds befragen, da stellen sich dann solche KVGn als Dienstleister vor.