Umschreibegebühr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umschreibegebühr

      Hallo, folgender Fall:
      Ich habe ein WG Zimmer gefunden und meine neuen Mitbewohner meinten, ich kann einfach gleich rein. Also Zeugs ist schon im Zimmer.
      Mir wurde auch was von einer Gebühr von 150€ seitens der Immobilienfirma mitgeteilt.
      Habe heute bei der Immobilienfirma angerufen, Selbstauskunft geschickt bekommen und der HInweis, dass eine Umschreibegebühr von 150€ anfällt. Nach ein wenig Recherche glaube ich aber, dass es eine Umschreibegebühr überhaupt nicht gibt. Diese wird mir in Rechnung gestellt, laut der Immobilienfirma. Diese fertigt den Vertrag aus und verwaltet anscheinend das Haus.
      Soll ich mich nun erstmal an den Vermieter wenden, diese Rechnung einfach ignorieren oder bei der Immobilienfirma mal nachhaken, was das eigendlich für Kosten sein sollen. Es ist ja keine Marklerprovision. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass ich dann keinen Vertrag bekomme wenn ich von vornherein sage, ich zahle das nicht.
      Aber ich werde sicherlich keine 150€ dafür zahlen, dass die mir per EMAIL, die Unterlagen schicken und ich das auch per Email wieder zurück schicke. Es wird nichtmal ein Übergabeprotokoll ausgefertigt etc.
      Danke schonmal für Tips (Bitte gerne auch mit Link zu den entsprechenden Paragraphen)