Lohnt sich private Photovoltaik-Anlage und ggf. wie mit Steuer umgehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lohnt sich private Photovoltaik-Anlage und ggf. wie mit Steuer umgehen?

      Hallo zusammen,

      ich habe nun ein erstes Angebot vom Solateur vorliegen: 6,3kWp ohne Batteriespeicher. Strom soll selbst für das EFH verbraucht werden und der Überschuss über 20 Jahre zu 12ct ins öffentliche Stromnetz zurückfließen. Einen Speicher möchte ich derzeit bewusst nicht.
      Investitionsvolumen ca. 12.000 Euro.

      1.) Modell 1 Unternehmer: sollte man sich beim Finanzamt als Unternehmer einstufen lassen und damit einen Investitionsabzugsbetrag beantragen und 40% vom Kaufpreis als Betriebsausgabe absetzen? Abschreibung der Anlage über viele Jahre. Rückerstattung der Umsatzsteuer, hier ca. 2.300,-.

      2.) Modell 2 Kleinunternehmer: Liegt der Umsatz mit der Photovoltaik unter 17.500 Euro im Jahr, kann er seinen Strom ohne Zahlung und Berechnung von Umsatzsteuer ins öffentliche Netz einspeisen, man muss seinen Eigenverbrauch nicht umsatzversteuern, verzichtet aber auf die Steuervorteile des Unternehmers.

      Hat jemand ein vergleichbares Modell am Laufen und kann berichten oder empfehlen?
    • Hallo,
      zu diesem Thema gibt es einen Ratgeber: finanztip.de/photovoltaik/pv-steuer/ In diesem finden Sie die Antwort auf Ihre Frage.
      Anmerken möchte ich noch, dass das Investitionsvolumen für 6,3 kWp ziemlich hoch ist. Holen Sie unbedingt noch weitere Angebote ein. Weitere Informationen - auch zu Stromkosten und Anlagenpreisen - finden Sie hier: finanztip.de/photovoltaik/

      viele Grüße