deutsche-leibrente.de

    • Hallo @gerlo2, willkommen in der Community.

      Hier in der Commnity schreiben i.d.R. interessierte Laien und keine Mitarbeiter von Finanztip.

      Speziell bei der gestellten Frage rate ich zu fachkundiger Beratung.

      Aufgefallen ist mir in den FAQ der genannten Seite die Aussage zum Insolvenzfall. Das würde ich mir ernsthaft überlegen, ob ich dieses Risiko eingehen möchte, Ferner ist auf der Webseite kein Standardvertrag zu finden. Da müssten jede Menge wichtige Dinge geregelt werden, u.a. Sicherheiten, Überwälzung von Abgaben, Pflichten die bei Dir bleiben, etc. Die Frage wie der Bauunterhalt geregelt ist wäre z.B. für mich als Bewohner wichtig, nicht dass der Erwerber das Haus verrotten lassen kann.. Eine Minderung der Miete wie bei einem Mietvertrag als Druckmittel gibt es hier ja nicht.

      Grundsätzlich auch daran denken, dass dies ein Wirtschaftsunternehmen ist, also Gewinn auf Deine Kosten machen muss. Es fallen zudem Geschäftskosten und Finanzierungskosten an, was alles aus dem zukünftigen Veräußerungsgewinn finanziert sein will, Wenn dann der Vorstand in dem veröffentlichen Artikel schreibt "Wir bieten unseren Kooperationspartnern attraktive Vermittlungsprovisionen" macht mich dies ebenfalls seht nachdenklich. (Quelle deutsche-leibrenten.de/download/3156/ )