Aktientausch in Folge Fusion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktientausch in Folge Fusion

      Aktientausch bei Fusion Linde
      Liebe Leute!
      Um meine Altersbezüge zu sichern, legte ich von meiner Abfindung (infolge vorgezogener Altersrente) einen Teil in Aktien an. So auch bei der Linde AG. 2018 stimmte ich der Fusion Linde-Praxair zu. Mit Umwandlung in die neuen Aktien ergab sich ein Aktien-Bruchteil. Diesen behielt die Linde PLC und entschädigte mich mit einer Barabfindung.
      Mir wäre es lieber gewesen, den Bruchteil zu behalten und den fehlenden Teil zu kaufen. Ich bin der Meinung, dass der Aktien-Bruchteil mir gehört und ich darüber verfügen kann.
      Anders denkt Linde darüber, die ich in der Sache anschrieb.
      Nun die Frage an das Forum: Wem stehen die Aktien-Bruchteile zu?
      Darf ich mit Eurer Antwort rechnen? Ich danke Euch jetzt schon.
      Viel Glück und Erfolg im Neuen Jahr 2019!
      Pertus-R
    • Hallo,

      mir ist mal ähnliches passiert mit Siemens Aktien. Die Aktionärsversammlung hat entschieden, dass die Aktien halbiert werden. Somit hatte ich dann Eine halbe Siemens-Aktie (neben "ganzen" anderen), weil mein Bestand eine ungerade Stückzahl war. Die wurde ohne Nachfrage meiner damaligen Sparkasse verkauft, unter voller Kostenabrechnung der Maklercourtage ect. pöpö
      Bin dann damals in die Sparkasse marschiert, warum die einfach ohne meinen Auftrag meine Aktien verkaufen und dann auch noch volle Kosten in Rechnung stellen. Die Antwort lehrte mich wo wir uns befinden: "Wir haben Ihnen doch einen Schreiben zugesendet, und Sie haben nicht widersprochen"

      Ist vielleicht ein anderes Szenario wie bei Ihnen, aber es hat mich gerade daran erinnert.